Download bildung ein padagogischer grundbegriff german edition in pdf or read bildung ein padagogischer grundbegriff german edition in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get bildung ein padagogischer grundbegriff german edition in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Bildung

Author: Christian Rittelmeyer
Publisher:
ISBN: 3170278665
Size: 32.77 MB
Format: PDF, Docs
View: 3676
Download and Read
Der Bildungsbegriff wird nicht nur in der Erziehungswissenschaft seit einiger Zeit heftig diskutiert: Ist er noch aussagefähig oder ersetzt man ihn besser durch präziser erscheinende Begriffe wie "Kompetenz", "Lernen" oder "Sozialisation"? Tatsächlich zählt der Bildungsbegriff jedoch gerade wegen seines Facettenreichtums zu den unverzichtbaren Grundbegriffen der Pädagogik. Das Buch beschäftigt sich mit der Geschichte und der Aktualität des Bildungsbegriffs. Dabei wird gefragt, wie sich elementare Erziehungsfragen und pädagogische Problemstellungen im Lichte des Bildungsbegriffs bestimmen lassen. Ins Blickfeld rückt dabei u.a. der klassische Konflikt zwischen den Erziehungsintentionen Erwachsener und den Eigeninteressen der Heranwachsenden oder das grundlegende Problem von Freiheit und Fremdbestimmung in der Erziehung. Das Buch richtet sich in seiner praxisorientierten Gestaltung insbesondere auch an Studierende der Pädagogik, denen eine problemorientierte Einführung in erziehungswissenschaftliches Wahrnehmen und Denken geboten wird.

Bildung

Author: Christian Rittelmeyer
Publisher: Kohlhammer Verlag
ISBN: 3170278665
Size: 41.29 MB
Format: PDF, Kindle
View: 2627
Download and Read
Der Bildungsbegriff wird nicht nur in der Erziehungswissenschaft seit einiger Zeit heftig diskutiert: Ist er noch aussagefähig oder ersetzt man ihn besser durch präziser erscheinende Begriffe wie "Kompetenz", "Lernen" oder "Sozialisation"? Tatsächlich zählt der Bildungsbegriff jedoch gerade wegen seines Facettenreichtums zu den unverzichtbaren Grundbegriffen der Pädagogik. Das Buch beschäftigt sich mit der Geschichte und der Aktualität des Bildungsbegriffs. Dabei wird gefragt, wie sich elementare Erziehungsfragen und pädagogische Problemstellungen im Lichte des Bildungsbegriffs bestimmen lassen. Ins Blickfeld rückt dabei u.a. der klassische Konflikt zwischen den Erziehungsintentionen Erwachsener und den Eigeninteressen der Heranwachsenden oder das grundlegende Problem von Freiheit und Fremdbestimmung in der Erziehung. Das Buch richtet sich in seiner praxisorientierten Gestaltung insbesondere auch an Studierende der Pädagogik, denen eine problemorientierte Einführung in erziehungswissenschaftliches Wahrnehmen und Denken geboten wird.

Organisation Ein P Dagogischer Grundbegriff

Author: Nicolas Engel
Publisher: Waxmann Verlag
ISBN: 3830980604
Size: 53.33 MB
Format: PDF
View: 6332
Download and Read
Organisation als pädagogischen Grundbegriff zu betrachten, eröffnet sowohl für den pädagogischen als auch für den interdisziplinären organisationswissenschaftlichen Diskurs neue Perspektiven: Zum einen wird es möglich Organisation jenseits eines Instruments oder Hindernisses pädagogischer Prozesse zu diskutieren und als spannendes neues pädagogisches Forschungs- und Handlungsfeld zu erschließen. Zum anderen liegt in der pädagogischen Selbstvergewisserung über den Organisationsbegriff nicht nur die Möglichkeit einer Stärkung der Disziplin nach innen, sondern auch die Chance eines Eintritts in einen interdisziplinären Diskurs zur Thematik. Die Formulierung eines allgemeinpädagogischen Interesses an Organisation bildet dabei den Ausgangspunkt für eine genuin pädagogische Deutung und Entwicklung organisationaler Phänomene, Begrifflichkeiten und Konzepte. Dieser Band versammelt Beiträge, die systematisch, historisch oder anthropologisch in allgemein-, berufs- oder dezidiert organisationspädagogischer Herangehensweise Organisation als pädagogischen Gegenstand diskutieren. Im Mittelpunkt stehen dabei Vergewisserungen, Verwendungen und (Wahl-)Verwandtschaften organisationspädagogischer Fragestellungen. Er richtet sich in erster Linie an Forschende und Studierende der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften, insbesondere der Pädagogik.

Grundbegriffe Ganztagsbildung

Author: Thomas Coelen
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531911619
Size: 78.97 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 1095
Download and Read
Ganztagsbildung ist zu einem Schlüsselbegriff in der gegenwärtigen Bildungsdebatte geworden, der neue Perspektiven auf ein umfassendes Bildungsverständnis in der Wissensgesellschaft eröffnet. Er kennzeichnet innovative Kooperationsformen zwischen Schule, Jugendhilfe und anderen soziokulturellen Einrichtungen, mit dem Ziel, allen Kindern und Jugendlichen eine ganzheitliche Erziehung und Bildung zu ermöglichen. Die 'Grundbegriffe' bieten als Handbuch erstmalig einen umfassenden Gesamtüberblick, in dem das Handlungsfeld terminologisch geklärt und systematisch erörtert wird. In ihrer bildungstheoretischen Fundierung und empirischen Verankerung werden Entwicklungen der Ganztagsbildung mit neuen Strukturen einer Politik des gerechten Aufwachsens verbunden und in bildungs- und sozialpolitischen Forderungen konkretisiert.

Alter N Lernen Bildung

Author: Renate Schramek
Publisher: Kohlhammer Verlag
ISBN: 3170327534
Size: 47.95 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 6671
Download and Read
Die Bildungsbedürfnisse von Menschen "jenseits der Lebensmitte" rücken heute verstärkt in den Fokus. Dazu gibt es eine Vielzahl von Theorieansätzen und Konzepten von Seiten der Erziehungs- und Bildungswissenschaft, der Geragogik und Sozialen Gerontologie, der Psychologie, der Sozialen Arbeit und der Sozialwissenschaft. Das Handbuch Alter(n) - Lernen - Bildung verknüpft diese Wissenschaftsdiskurse miteinander und bietet erstmalig ein gemeinsames begriffliches Fundament für eine übergreifende Theorie des Lernens und der Bildung im und für das Alter(n). Es erlaubt die schnelle Orientierung zum "state of the art" in der Forschung, entfaltet das breite Spektrum der innovativen Konzepte und Ansätze der Lern- und Bildungsprozesse für die zweite Lebenshälfte und konkretisiert diese mit Blick auf die Praxis.

Bildungsplanung In Der Bundesrepublik Deutschland

Author: Manfred Bormann
Publisher: VS Verlag für Sozialwissenschaften
ISBN:
Size: 31.10 MB
Format: PDF, Docs
View: 6953
Download and Read
Die folgende Arbeit versucht, ausgehend von den Ergebnissen der Bildungspolitik und Bildungsplanung von 1949 bis in die zweite Hiilfte der 70er Jahre, ein prakti kables Bildungsplanungskonzept zu entwickeln, das den Bediirfnissen der offentli chen Bildungsplanung in der Bundesrepublik Deutschland entspricht. Den Aus gangspunkt des Konzepts bilden ein auf dem Grundgesetz basierender Bildungspla nungsbegriff sowie relevante Rahmenbedingungen der Bildungsplanung in der zwei ten Hiilfte der 70er Jahre. Vor diesem Hintergrund werden andere wesentliche Bil dungsplanungskonzepte gepriift, insbesondere jedoch auch die unterschiedlichen Zielvorstellungen, die der konkreten Bildungsplanung zugrunde liegen. Auf diese Weise entstehen Grundstrukturen einer Technik der Bildungsplanung, die am Ende der Arbeit entwickelt werden. Mein Dank gilt an dieser Stelle insbesondere Herrn Prof. Dr. Norbert Konegen, Miinster, fiir die Bereitschaft, die Entstehung der Arbeit kritisch zu begleiten. Ihm verdanke ich vielfiiltige Anregungen, die im Text verarbeitet wurden. Braunschweig, im Mai 1978 1. Teil: Voraussetzungen und Konzepte der Bildungsplanung In der Bundesrepublik Deutschland I. AbriB der Bildungspolitik in der Bundesrepublik Deutschland seit 1949 Eine grundlegende Abhandlung tiber die Bildungsplanung in der Bundesrepublik Deutschland verlangt neben der systematischen Analyse des Themas eine historische Einordnung. Ohne diesen geschichtlichen Kontext Bi.Bt sich die Frage nach dem "Warum" der Bildungsplanung in der Bundesrepublik nicht erkHi.ren. Deshalb er scheint es sinnvoll, eine historische Einftihrung zu diesem Thema voranzustellen. Diese ist eingebettet in die Geschichte der Bildungspolitik in der Bundesrepublik Deutschland, in deren Verlauf sich immer deutlicher Ansatze zu einer Bildungspla nung herausschlilen.