Download corporatism social control and cultural domination in education from the radical right to globalization the selected works of joel spring world library of educationalists in pdf or read corporatism social control and cultural domination in education from the radical right to globalization the selected works of joel spring world library of educationalists in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get corporatism social control and cultural domination in education from the radical right to globalization the selected works of joel spring world library of educationalists in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Corporatism Social Control And Cultural Domination In Education From The Radical Right To Globalization

Author: Joel Spring
Publisher: Routledge
ISBN: 1136286918
Size: 79.90 MB
Format: PDF, Mobi
View: 263
Download and Read
Starting with the 1972 publication of his seminal work, Education and the Rise of the Corporate State, Joel Spring has been documenting and analyzing the politics of knowledge and education. Throughout his work he has explored the attempts to use education to advance the economic and political interests of dominant groups. The general term he uses for the relationship between schools and power is "ideological management." His scholarly work first looked at the influence on American schooling of business and economic doctrines embodied in human capital theories and consumerism. The next step in his exploration of the politics of knowledge was to examine these issues in the context of globalization, leading to a proposed educational rights amendment to national constitutions and a new paradigm for education, both of which might ensure that schools are protected from ideological management by economic and political elites. Spring’s indigenous background has strongly shaped his interest in the political and economic goals of schooling, particularly the attempts of those in power to use schools to destroy indigenous languages and cultures. In this collection, Spring brings together 10 of his key writings, providing an overview not just of his own career but the larger contexts in which it is situated. In the Introduction he reviews the evolution and scope of his work and his earlier arguments and reflects on its central themes, which are reflected in the writings selected for this volume. In the World Library of Educationalists, international scholars themselves compile career-long collections of what they judge to be their finest pieces – extracts from books, key articles, salient research findings, major theoretical and/practical contributions – so the world can read them in a single manageable volume. Readers will be able to follow the themes and strands of their work and see their contribution to the development of a field, as well as the development of the field itself. Contributors to the series include: Michael Apple, James A. Banks, Stephen J. Ball, Elliot Eisner, Howard Gardner, John Gilbert, Ivor F. Goodson, Peter Jarvis.

Education And The Nation State

Author: S. Gopinathan
Publisher: Routledge
ISBN: 1136157042
Size: 57.75 MB
Format: PDF, Kindle
View: 715
Download and Read
In the World Library of Educationalists series, international experts themselves compile career-long collections of what they judge to be their finest pieces - extracts from books, key articles, salient research findings, major theoretical and practical contributions - so the world can read them in a single manageable volume. In a career spanning four decades, S. Gopinathan is considered by many to be a pillar of teacher education in Singapore. He has played a key role in the establishment and transformation of Singapore's education system, pioneering many programmes and advising on policy both nationally and internationally. In the process, he has contributed over 25 books (authored, co-authored and edited) and 115 articles and book chapters to the field, and continues to inspire and empower younger colleagues in the region to challenge the cause for excellence in education and education reform. In Education and the Nation State, S. Gopinathan brings together 14 of his key writings in one volume. Starting with a specially written introduction, which gives an overview of Gopinathan's career and contextualises his selection, the essays are then arranged thematically, providing an overview not just of his own career, but also reflecting the development and key concerns of education in the nation state that is Singapore.

Writing Performance Identity And Everyday Life

Author: Ronald J. Pelias
Publisher: Routledge
ISBN: 1351111736
Size: 45.13 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 7142
Download and Read
Writing Performance, Identity, and Everyday Life invites the reader into Ronald J. Pelias’ world of artistic and everyday performance. Calling upon a broad range of qualitative methods, these selected writings from Pelias submerge themselves in the evocative and embodied, in the material and consequential, often creating moving accounts of their topics. The book is divided into four sections: Foundational Logics, Performance, Identity, and Everyday Life. Part I addresses the methodological underpinnings of the book, focusing on the ‘touchstones’ that inform Pelias’ work: performative, autoethnographic, poetic, and narrative methods. These directions push the researcher toward empathic engagement, a leaning toward others; using the literary to evoke the cognitive and affective aspects of experience; and an ethical sensibility located in social justice. Parts II–IV focus on artistic and everyday life performances, including discussions of the disciplinary shift from the oral interpretation of literature to the field of performance studies; empathy and the actor’s process; conceptions of performance; the performance of race, gender, and sexuality; and performances in interpersonal relations and academic circles. By the end, readers will see Pelias demonstrate the power of qualitative methods to engage and to present alternative ways of being. Pelias’ work shows us how to understand and feel the evocative strength of thinking performatively.

Die Chancen Der Globalisierung

Author: Joseph Stiglitz
Publisher: Siedler Verlag
ISBN: 3641051304
Size: 56.79 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 3219
Download and Read
Wir wissen, was an der Globalisierung faul ist. Joseph Stiglitz sagt uns, wie sie funktionieren kann. Der Nobelpreisträger Joseph Stiglitz kehrt mit diesem Buch zurück zu den Fragen seines Bestsellers »Die Schatten der Globalisierung«. Er untersucht, welche Veränderungen die Weltwirtschaftsordnung in den letzten Jahren erlebt hat und erläutert die großen politischen Herausforderungen, vor denen wir heute stehen. Vor allem entwickelt er seine Vision einer gerechteren Zukunft und zeigt konkrete Wege aus der Globalisierungsfalle auf. Der weltweite Wohlstand nimmt infolge der Globalisierung zwar insgesamt zu, doch auch das Gefälle zwischen Reich und Arm wird immer größer. Seitdem Stiglitz mit seinem Bestseller „Die Schatten der Globalisierung“ für Furore sorgte, hat sich das Bewusstsein für dieses Ungleichgewicht und für die Gefahren sozialer Ungerechtigkeit geschärft. Doch den zahlreichen Bekenntnissen für eine gerechtere Welt müssen nun politische Taten folgen. An diesem Punkt setzt das neue Buch des Wirtschaftsnobelpreisträgers an. Auf der Grundlage seiner wissenschaftlichen Forschung und seiner Erfahrungen in der politischen Praxis zeigt Stiglitz, wie die Chancen für positive Veränderungen, die in der fortschreitenden Globalisierung liegen, genutzt werden können. Dabei spricht er zahlreiche Themen an, die uns in Europa, in den USA aber auch in den sich entwickelnden Ländern auf den Nägeln brennen. Ob es um weltweites Outsourcing geht oder um Energieprobleme, die notwenige Reform des weltweiten Währungssystems oder die Kontrolle transnationaler Konzerne – stets behält Stiglitz das Machbare im Auge. Joseph Stiglitz ist Nobelpreisträger und auch hierzulande ein gefragter Autor.

Im Freien Fall

Author: Joseph Stiglitz
Publisher: Siedler Verlag
ISBN: 3641040701
Size: 52.91 MB
Format: PDF, Kindle
View: 4258
Download and Read
Das Plädoyer des Nobelpreisträgers für eine neue globale Wirtschaftspolitik Der freie Fall der Weltwirtschaft begann im Herbst 2008 mit dem Zusammenbruch der Investment-Bank Lehman Brothers. Die Finanz- und Wirtschaftskrise, die wir seither erleben, ist die schlimmste seit den 1930er Jahren. In seinem neuen Buch fragt Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph Stiglitz, wie es dazu kommen konnte – und erklärt, wie wir solche Katastrophen in Zukunft verhindern können. Mit der Wirtschaftskrise hat sich die jahrzehntelang herrschende Wirtschaftsdoktrin selbst entzaubert: Falsche Anreize, entfesselte Märkte und eine ungerechte Verteilung des Reichtums haben die Welt an den Rand des Abgrunds geführt. Für Joseph Stiglitz ist klar: Ein »Weiter so« kann es nicht geben. Statt mit hektischen Rettungsmaßnahmen die eigene, nationale Wirtschaft zu retten und danach wieder zur Tagesordnung überzugehen, müssen wir diesen kritischen Moment nutzen, um eine neue globale Wirtschafts- und Finanzpolitik zu schaffen. Joseph Stiglitz beschreibt in seinem neuen Buch, wie solch eine krisenfeste und gerechtere Wirtschaftsordnung aussehen könnte. Neben einer besseren Regulierung der Finanzmärkte und einer aktiveren Rolle des Staates in der Wirtschaft, müssen wir vor allem dafür Sorge tragen, weltweit Arbeitsplätze zu sichern und den Wohlstand gerechter zu verteilen.

Philosophie Und Aktualit T

Author: Alain Badiou
Publisher:
ISBN: 9783851656732
Size: 55.74 MB
Format: PDF
View: 5376
Download and Read
Zwei kontroverse Denker zur ebenso zeitlosen wie drängenden Frage: Soll sich der Philosoph ins aktuelle Geschehen einmischen? Nichts weniger als die Philosophie selbst steht hier auf dem Spiel, denn: Philosophie gibt es überhaupt nur, so Badiou, als Einmischung, als Engagement, will sie nicht in akademischer Disziplin erstarren. Selten aber ist sie, fremdartig und neu, und spricht dennoch im Namen aller - wie Badiou mit einer Theorie der Universalität zeigt, die er als Resümee seiner Philosophie verstanden wissen will. Ähnlich Žižek: Der Philosoph muss eingreifen, anders aber als erwartet. In den Streitfragen der Zeit kann er keine Orientierung bieten - aber zeigen, dass die Fragen selbst schon falsch gestellt sind: die Begriffe der Debatten gilt es zu verändern!, meint Žižek und landet bei einer Philosophie als Abnormalität und Exzess

Mythische Moderne

Author: Fernando Esposito
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3486709283
Size: 65.97 MB
Format: PDF, ePub
View: 325
Download and Read
In Deutschland wie in Italien stellte sich der Faschismus als Aufbruch in eine neue Zeit und zugleich als Wiedergeburt einer zeitlosen Nation dar, welche durch die bürgerlich-liberale Ordnung verschüttet worden war. Die Aviatik wurde zum Sinnbild des Aufbruchs sowie des Aufstiegs einer vermeintlich ewigen Ordnung und der Flieger zu dem ihr entsprechenden Neuen Menschen. Fernando Esposito liest die Aviatik als Metapher des Faschismus selbst und legt den faschistischen Entwurf einer mythischen und dennoch genuin modernen Moderne offen. "10 VOR 11" auf RTL, 27.6.11 - Alexander Kluge im Gespräch mit Fernando Esposito. Die Moderne im 20. Jahrhundert entsteht auf zwei ganz verschiedenen Seiten: aus dem Projekt der Aufklärung und aus der 'Sehnsucht nach Ordnung'. In beiden Fällen, vor allem aber bei der Sehnsucht nach Ordnung, verschränken sich Mythos und Moderne. Der Zeitgeschichtler Fernando Esposito, London und Universität Tübingen, untersucht diese Frage sowohl für die Hochkunst wie in der massenhaften Populärkultur. Man versteht die Moderne schlecht, sagt er, wenn man die Linie der 'konservativen Umstürzler' auslässt. Das Idol, gleichzeitig für Mythos und Moderne, ist der homo volans, der fliegende Mensch, das Bild des Ikarus, der stürzt und wiederaufersteht. Die Futuristen sind nicht begriffen, wenn man sie bloß unter dem Faschismus subsumiert. Das Vertrauen in die Aufwärtsbewegung des Fliegens findet sich bei dem Aufklärer und analytischen Geist Aby Warburg ebenso wie bei Marinetti oder schon auf der Flugschau in Brescia 1909. "Gebt mir die Zukunft und ich werde die Welt bewegen! Fernando Esposito über die Verschränkung von Mythos und Moderne im 20. Jahrhundert".