Download cq almanac 107th congress first session cq almanac plus in pdf or read cq almanac 107th congress first session cq almanac plus in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get cq almanac 107th congress first session cq almanac plus in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Congress Reconsidered

Author: Lawrence C. Dodd
Publisher: Cq Press
ISBN: 9781568028590
Size: 17.63 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 2614
Download and Read
Dodd (U. of Florida) and Oppenheimer (Vanderbilt U.) present a collection of 18 essays (13 are new to this edition) that explore cutting-edge research on the development of the modern Congress, covering the patterns and dynamics of congressional change, analysis of elections and constituencies, and the dynamics of parties and committees. Important

Cq Almanac Plus 2004

Author: Jan Austin
Publisher: CQ-Roll Call Group Books
ISBN: 9781568026404
Size: 21.89 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 4100
Download and Read
CQ Almanac Plus gives you an in-depth look at the major bills of the second session of the 108th Congress, including the landmark overhaul of the nation's intelligence community and the failed attempt to update the nation's main highway law. The book also details the year's two big tax bills - for businesses and for middle-class families, along with the 13 appropriations bills, of which were enacted by the end of the session for the first time in three years. This year's edition also has a special section on the 2001 elections, with summaries of the presidential and congressional races and complete, official returns for every congressional district in the country. Each of the more than 80 legistative histories contains a detailed adescription of the bill, a behind-the-scene look at how it was shaped and its status at the end of 2004. CQ Almanac Plus also gives you the following: Key Votes Vote Studies All roll-call votes Public Laws

Wie Demokratien Sterben

Author: Steven Levitsky
Publisher: DVA
ISBN: 3641222915
Size: 61.77 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 353
Download and Read
Ausgezeichnet mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis 2018 als bestes Sachbuch des Jahres Demokratien sterben mit einem Knall oder mit einem Wimmern. Der Knall, also das oft gewaltsame Ende einer Demokratie durch einen Putsch, einen Krieg oder eine Revolution, ist spektakulärer. Doch das Dahinsiechen einer Demokratie, das Sterben mit einem Wimmern, ist alltäglicher – und gefährlicher, weil die Bürger meist erst aufwachen, wenn es zu spät ist. Mit Blick auf die USA, Lateinamerika und Europa zeigen die beiden Politologen Steven Levitsky und Daniel Ziblatt, woran wir erkennen, dass demokratische Institutionen und Prozesse ausgehöhlt werden. Und sie sagen, an welchen Punkten wir eingreifen können, um diese Entwicklung zu stoppen. Denn mit gezielter Gegenwehr lässt sich die Demokratie retten – auch vom Sterbebett.

Die Arroganz Der Macht

Author: J. William Fulbright
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3688112873
Size: 42.60 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 2127
Download and Read
Nach den bürgerkriegsähnlichen Unruhen in Vierteln von Newark, Detroit und anderen Städten der USA faßte Fulbright Anfang August 1967 in einer Rede vor der amerikanischen Anwaltsvereinigung in Honolulu seine Kritik an der Innen- und Außenpolitik der USA zusammen in dem Urteil, die Vereinigten Staaten «übten Macht um der Macht willen» aus und sie seien auf dem Wege, «eine imperialistische Nation zu werden». Der Illusion, Amerika könne in Vietnam Krieg führen und zugleich Armut und Rechtsungleichheit im eigenen Lande wirksam bekämpfen, hielt der Senator die Diagnose entgegen, die USA seien im Begriff, den Krieg an beiden Fronten zu verlieren, denn: «Der Vietnamkrieg zehrt nicht nur an den menschlichen und materiellen Grundlagen unserer schwelenden Städte, er nährt nicht nur in den Slums die Überzeugung, daß das Land ihrer Lage gleichgültig gegenüberstehe. Der Krieg bestärkt immer mehr die Vorstellung, daß die Gewalt ein Weg zur Lösung von Problemen sei.»