Download demand the impossible a radical manifesto in pdf or read demand the impossible a radical manifesto in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get demand the impossible a radical manifesto in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Demand The Impossible

Author: Bill Ayers
Publisher: Haymarket Books
ISBN: 1608467473
Size: 50.61 MB
Format: PDF, Mobi
View: 136
Download and Read
In an era defined by mass incarceration, endless war, economic crisis, catastrophic environmental destruction, and a political system offering more of the same, radical social transformation has never been more urgent—or seemed more remote. A manifesto for movement-makers in extraordinary times, Demand the Impossible! urges us to imagine a world beyond what this rotten system would have us believe is possible. In critiquing the world around us, insurgent educator and activist Bill Ayers uncovers cracks in that system, raising the horizons for radical change, and envisioning strategies for building the movement we need to make a world worth living in.

Manifest Der Kommunistischen Partei Illustriert

Author: Karl Marx
Publisher: Clap Publishing, LLC.
ISBN: 163537698X
Size: 80.49 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 728
Download and Read
Das Manifest der Kommunistischen Partei, auch Das Kommunistische Manifest genannt, ist ein programmatischer text, in dem Karl Marx und Friedrich Engels große Teile der später als „Marxismus“ bezeichneten Weltanschauung entwickelten.Das Manifest entstand im Auftrag des Bundes der Kommunisten, der darin seine Anschauungen darlegen wollte. Es beginnt mit dem heute geflügelten Wort: „Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des Kommunismus“ und endet mit dem bekannten Aufruf: „Proletarier aller Länder, vereinigt euch!

The Impossible Community

Author: John P. Clark
Publisher: Bloomsbury Publishing USA
ISBN: 1441154515
Size: 10.40 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 173
Download and Read
The Impossible Community confronts a critical moment when social and ecological catastrophe loom, the Left seems unable to articulate a response, and the Right is monopolizing public debates. This book offers a reformulation of anarchist social and political theory to develop a communitarian anarchist solution. It argues that a free and just social order requires a radical transformation of the modes of domination exercised through social ideology and institutional structures. Communitarian anarchism unites a universalist concern for social and ecological justice while recognizing the integrity and individuality of the person. In fact, anarchist principles of mutual aid and voluntary cooperation can already be seen in various contexts, from the rebuilding of New Orleans after Katrina to social movements in India. This work offers both a theoretical framework and concrete case studies to show how contemporary anarchist practice continues a long tradition of successfully synthetizing personal and communal liberation. This significant contribution will appeal not only to students in anarchism and political theory, but also to activists and anyone interested in making the world a better place.

Briefe Und Tageb Cher 1884 1900

Author: Gustav Landauer
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 3847004565
Size: 64.79 MB
Format: PDF
View: 1356
Download and Read
Die hier veröffentlichten Briefe und Tagebücher dokumentieren Gustav Landauers Entwicklung zum Schriftsteller und Propagandisten des Anarchismus. Allgemein bekannte Adressaten seiner Briefe sind Fritz Mauthner, Paul Schlenther, Wilhelm Bölsche, Eugen Diederichs, Stefan Großmann und Joseph Bloch. Im Mittelpunkt stehen allerdings die Briefe an vier Frauen, mit denen er sein Leben in „freier Liebe“ teilen wollte, darunter seine beiden Ehepartnerinnen, die Schneiderin Grete Leuschner und die Dichterin Hedwig Lachmann. Ihnen, aber auch seinen gleichaltrigen Verwandten und Freunden gegenüber offenbart Landauer, der im Oktober 1889 aus Baden in die Reichshauptstadt Berlin zog, mit bemerkenswerter Offenheit sein Fühlen und Denken. Leidenschaftlich kritisiert er die „Philister“, die nicht nur in der bürgerlichen Gesellschaft, sondern auch in der sozialdemokratischen Partei den Ton angeben, und setzt der Enge der jüdisch-christlichen Moralvorstellungen das Ausleben der eigenen Individualität entgegen. Als Repräsentant einer radikalen Oppositionsbewegung bekämpft er den modernen „Zwangsstaat“, weil dieser den Privatbesitz des Bodens und der Produktionsmittel verteidigt und sich in die privaten Belange seiner Bürger einmischt. Die umfangreiche Kommentierung der Briefe und Tagebücher erhellt die privaten Beziehungen und literarischen Beeinflussungen Gustav Landauers. Darüber hinaus entsteht ein Panorama der maßgeblich von der internationalen Arbeiterbewegung und der Nietzsche-Rezeption geprägten Kulturgeschichte um 1900. Christoph Knüppel annotates letters from Landauer in which he woos Hedwig Lachmann. These letters, addressed to his friends Ida Wolf and Clara Tannhauser and sent to the address of his first wife Grete Leuschner, show Landauer vacillated between amoral actions and the quest for the humanisation of the world beyond religious and teleological certainties. Landauer, speaker and editor of the weekly journal “Der Sozialist” and its literary supplement, shaped the anarchist workers’ movement from 1892 onwards. In his view, literary writing and social commitment were always closely connected. The letters provide an authentic insight into the thoughts and perceptions of a political and cultural actor who maintained a “revolutionary passion” till the end of his life.

Radical Educators Rearticulating Education And Social Change

Author: Jennifer Gale De Saxe
Publisher: Routledge
ISBN: 1351205412
Size: 12.15 MB
Format: PDF, ePub
View: 1406
Download and Read
This book is a collection of six case studies of teacher agency in action, centering on voices of educators who engaged in activist work throughout the history of education in the US. Through a lens of teacher agency and resistance, chapter authors explore the stories of individual educators to determine how particular historical and cultural contexts contributed to these educators’ activist efforts. By analyzing specific modes and methods of resistance found within diverse communities throughout the last century of US education, this book helps to identify and place into theoretical and historical context an underemphasized narrative of professional teacher-activists within American education.

Postkapitalismus

Author: Paul Mason
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 351874478X
Size: 58.38 MB
Format: PDF, Kindle
View: 1509
Download and Read
Drei Dinge wissen wir: Der Kapitalismus hat den Feudalismus abgelöst; seither durchlief er zyklische Tiefs, spätestens seit 2008 stottert der Motor. Was wir nicht wissen: Erleben wir eine der üblichen Krisen oder den Anbruch einer postkapitalistischen Ordnung? Paul Mason blickt auf die Daten, sichtet Krisentheorien – und sagt: Wir stehen am Anfang von etwas Neuem. Er nimmt dabei Überlegungen auf, die vor über 150 Jahren in einer Londoner Bibliothek entwickelt wurden und laut denen Wissen und intelligente Maschinen den Kapitalismus eines Tages »in die Luft sprengen« könnten. Im Zeitalter des Stahls und der Schrauben, der Hierarchien und der Knappheit war diese Vision so radikal, dass Marx sie schnell in der Schublade verschwinden ließ. In der Welt der Netzwerke, der Kooperation und des digitalen Überflusses ist sie aktueller denn je. In seinem atemberaubenden Buch führt Paul Mason durch Schreibstuben, Gefängniszellen, Flugzeugfabriken und an die Orte, an denen sich der Widerstand Bahn bricht. Mason verknüpft das Abstrakte mit dem Konkreten, bündelt die Überlegungen von Autoren wie Thomas Piketty, David Graeber, Jeremy Rifkin und Antonio Negri und zeigt, wie wir aus den Trümmern des Neoliberalismus eine gerechtere und nachhaltigere Gesellschaft errichten können.

On Mutant Pedagogies

Author: Stephanie Jones
Publisher: Springer
ISBN: 946300744X
Size: 46.20 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 6806
Download and Read
"This ground-breaking book on pedagogy, research, and philosophy in teacher education expands the imagination of justice-oriented education and arts-based scholarship. Based on a multi-year study of Jones’ use of feminist pedagogies, the book seamlessly moves between classroom practice, theory, and philosophy in a way that will offer something for everyone: those who are looking for new ways of doing teacher education, those who hope to better understand philosophy, and those who seek new ways of doing inquiry and scholarship. Demonstrating through pedagogy, method, and form that we “have more power than we think” and don’t have to repeat what has been handed down to us, the creators critique the restrictions of traditional teacher education and academic discourse. This critique prompts a move outward into unpredictable spaces of encounter where a “maybe world” might be lived in education. In this way, Jones and Woglom don’t make the case for a certain kind of pedagogy or scholarly inquiry that might be repeated, but rather they invite educators and researchers to take seriously the philosophical ideas of Deleuze, Guattari, Barad, and others who argue that humans are in a constant aesthetic process of becoming with other humans, non-human life, and the material world around them. Thus, education – even teacher education – is not about reaching an already known end goal, but growing and changing through multiple ways of being and perceiving in the world. The authors call this mutant pedagogies and show one ethical path of mutating."

Nikotin

Author: Nell Zink
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3644000654
Size: 52.20 MB
Format: PDF, Kindle
View: 5332
Download and Read
Nell Zink, listige Humoristin und Autorin des fulminanten, von der Kritik gefeierten Debüts «Der Mauerläufer», nimmt in ihrem neuen Roman das gespaltene Amerika aufs Korn. Penny Baker, soeben mit dem College fertig, jetzt arbeitslos und zudem durch den kürzlichen Tod ihres Vaters neben der Spur, beschließt, erst mal dessen verfallendes Elternhaus in Jersey City zu renovieren, um wieder Boden unter die Füße zu bekommen. Doch Überraschung: Sie findet es besetzt von ein paar netten, noch rauchenden Anarchisten, die ihrer WG den Namen «Nicotine» verpasst haben. Erster Eindruck: «Als hätte man ungefragt einen Haufen Bettwanzen, die immerhin den Abwasch machen.» Mit der Zeit jedoch geben ihr die Bewohner und andere Hausbesetzer aus der Nachbarschaft einen Sinn für Zugehörigkeit und Gemeinschaft, den Penny dringend braucht, und bald zieht sie nebenan ein und engagiert sich in den politischen Kämpfen der Besetzer. Nur hat der Rest der Familie andere Pläne: Ihre Mutter und ihr spießiger Halbbruder, dem sie noch nie ganz grün war, würden die jungen Chaoten am liebsten von der Polizei räumen lassen. Doch Penny nimmt den Kampf für sie auf – vor allem für Rob, den aus Überzeugung asexuell lebenden Mann, in den sie sich verliebt hat. Dies ist ein Roman über den Kampf zwischen Habenichtsen und Immer-mehr-Wollern, zwischen Idealismus und Pragmatismus – ein Buch über Amerika heute, das kaum witziger, böser, klüger sein könnte.