Download digital fabrications architectural and material techniques architecture briefs in pdf or read digital fabrications architectural and material techniques architecture briefs in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get digital fabrications architectural and material techniques architecture briefs in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Digital Fabrications

Author: Lisa Iwamoto
Publisher: Princeton Architectural Press
ISBN: 1616891785
Size: 45.32 MB
Format: PDF, Docs
View: 3497
Download and Read
Digital Fabrications, the second volume in our new Architecture Briefs series, celebrates the design ingenuity made possible by digital fabrication techniques. Author Lisa Iwamoto explores the methods architects use to calibrate digital designs with physical forms. The book is organized according to five types of digital fabrication techniques: tessellating, sectioning, folding, contouring, and forming. Projects are shown both in their finished forms and in working drawings, templates, and prototypes, allowing the reader to watch the process of each fantastic construction unfold. Digital Fabrications presents projects designed and built by emerging practices that pioneer techniques and experiment with fabrication processes on a small scale with a do-it-yourself attitude. Featured architects include AEDS/Ammar Eloueini, Atelier Manferdini, Brennan Buck, MOS, Office dA, Florencia Pita/MOD, Mafoomby, URBAN A+O, SYSTEMarchitects, Andrew Kudless/Matsys, IwamotoScott, Atelier Hitoshi Abe, Chris Bosse, Tom Wiscombe/EMERGENT, Thom Faulders Architecture, Jeremy Ficca, SPAN, GNUFORM, Heather Roberge, PATTERNS, Ruy Klein, and servo.

Interactive Architecture

Author: Michael Fox
Publisher: Chronicle Books
ISBN: 161689511X
Size: 56.92 MB
Format: PDF, ePub
View: 1121
Download and Read
Recent technological developments in biology, computation, cybernetics, engineering, industrial design, materials, and robotics allow architecture to evolve beyond static functionality and become an active participant—with the capacity to perceive, react to, and connect—with humans and the natural world. The first process-based guide by Michael Fox and Miles Kemp introduced interactive architecture in 2009, and the past few years have seen its prototypical potential unleashed, manifest in the eighteen inventive projects featured in this follow-up, the latest in our Architecture Briefs series. Interactive Architecture: Adaptive World illustrates how structures can process information, make observations, and utilize tools to translate natural systems and create seamlessly integrated environments, from data-driven light installations, responsive sculptures, and performative materials, to smart highways, dynamic spaces, kinetic facades, and adaptive buildings. Ambitious projects from around the world, including Abu Dhabi, Indianapolis, Los Angeles, New York City, San Francisco, Frankfurt, London, Paris, Sochi, and Zurich, are illuminated by photographs, diagrams, and renderings.

Nexus Network Journal 14 3

Author: Kim Williams
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 3034805829
Size: 20.46 MB
Format: PDF, Docs
View: 2350
Download and Read
The Winter 2012 (vol. 14 no. 3) issue of the Nexus Network Journal features seven original papers dedicated to the theme “Digital Fabrication”. Digital fabrication is changing architecture in fundamental ways in every phase, from concept to artifact. Projects growing out of research in digital fabrication are dependent on software that is entirely surface-oriented in its underlying mathematics. Decisions made during design, prototyping, fabrication and assembly rely on codes, scripts, parameters, operating systems and software, creating the need for teams with multidisciplinary expertise and different skills, from IT to architecture, design, material engineering, and mathematics, among others The papers grew out of a Lisbon symposium hosted by the ISCTE-Instituto Universitario de Lisboa entitled “Digital Fabrication – A State of the Art”. The issue is completed with four other research papers which address different mathematical instruments applied to architecture, including geometric tracing systems, proportional systems, descriptive geometry and correspondence analysis. The issue concludes with a book review.

Handbook Of Research On Visual Computing And Emerging Geometrical Design Tools

Author: Amoruso, Giuseppe
Publisher: IGI Global
ISBN: 1522500308
Size: 32.93 MB
Format: PDF
View: 290
Download and Read
Visual computing and descriptive geometry are multidisciplinary fields addressing the handling of images, 3D models, and other computer graphics. These ideas are experiencing a revival due to emergent technologies and applications available to developers. Based in traditional forms of design and architecture, these fields are currently experiencing a bounty of new research based on old principles. The Handbook of Research on Visual Computing and Emerging Geometrical Design Tools seeks to add to this knowledge base by considering these technologies from a designer’s perspective rather than reiterating the principles of computer science. It combines aspects of geometry and representation with emerging tools for CAD, generation, and visualization while addressing the digital heritage of such fields. This book is an invaluable resource for developers, students of both graphic and computer-generated design, researchers, and designers.

Processes Of Making

Author: Kathrin M. Wiertelarz
Publisher: kassel university press GmbH
ISBN: 3862199908
Size: 62.39 MB
Format: PDF, Docs
View: 6547
Download and Read
Computational methods in design practice are powerful tools for solving highly constrained problems, and for refining existing design solutions. Algorithmic tools can help in the design process and significantly extend the range of possible solutions. The automation of many routines and the repetitive activities of the design process both provide a release for an architect, allowing him or her more time to think about the design. The main goal of this research study is to explore the potential of parametric modeling for dynamically resolving and controlling the particular conditions of the design and manufacturing processes. The vision is to be able to approach this process in general by way of several design systems for the construction of architectural models and, finally, to build up life-sized solutions.

Eine Kurze Geschichte Der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari
Publisher: DVA
ISBN: 364110498X
Size: 62.96 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 6016
Download and Read
Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Die Augen Der Haut

Author: Juhani Pallasmaa
Publisher:
ISBN: 9780982225196
Size: 52.42 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 6245
Download and Read
Architektur kann inspirierend und einnehmend sein, sie kann sogar im Sinne Goethes -das Leben steigern-. Wie kommt es aber, dass architektonische Entwurfe am Zeichentisch oder am Computer-Bildschirm zwar meist recht gut aussehen, in der gebauten Realitat jedoch oft enttauschen? Die Antwort hierfur, behauptet Juhani Pallasmaa, findet sich in der Vorherrschaft des Visuellen, die alle Bereiche von Technologie- und Konsumkultur umfasst und so auch in die Architekturpraxis und -lehre Einzug gehalten hat. Wahrend unsere Erfahrung der Welt auf der Kombination aller funf Sinne beruht, berucksichtigt die Mehrheit der heute realisierten Architektur gerade mal einen den Sehsinn. Die Unterdruckung der anderen Erfahrungsbereiche hat unsere Umwelt sinnlich verarmen lassen und ruft Gefuhle von Distanz und Entfremdung hervor. Erstmalig 1996 (in englischer Sprache) veroffentlicht, ist "Die Augen der Haut" inzwischen zu einem Klassiker der Architekturtheorie geworden, der weltweit zur Pflichtlekture an den Architekturhochschulen gehort. Das Buch besteht aus zwei Essays. Der erste gibt einen Uberblick uber die Entwicklung des okularzentrischen Paradigmas in der westlichen Kultur seit der griechischen Antike sowie uber dessen Einfluss auf unsere Welterfahrung und die Eigenschaften der Architektur. Der zweite Essay untersucht, welche Rolle die ubrigen Sinne bei authentischen Architekturerfahrungen spielen, und weist einen Weg in Richtung einer multisensorischen Architektur, welche ein Gefuhl von Zugehorigkeit und Integration ermoglicht. Seit der Erstveroffentlichung des Buchs hat die Rolle des Korpers und der Sinne ein gesteigertes Interesse in der Architekturphilosophie und Architekturlehre erfahren. Die neue, uberarbeitete und erganzte Ausgabe dieses wegweisenden Werks wird nicht nur Architekten und Studenten dazu anregen, eine ganzheitlichere Architektur zu entwerfen, sondern auch die Wahrnehmung des interessierten Laien bereichern. -Seit "Architektur Erlebnis" (1959) des danischen Architekten Steen Eiler Rasmussen hat es keinen derart pragnanten und klar verstandlichen Text mehr gegeben, der Studenten und Architekten in diesen kritischen Zeiten dabei helfen kann, eine Architektur des 21. Jahrhunderts zu entwickeln.- Steven Holl Juhani Pallasmaa ist einer der angesehensten finnischen Architekten und Architekturtheoretiker. In allen Bereichen seiner theoretischen und gestalterischen Tatigkeit welche Architektur, Grafik Design, Stadteplanung und Ausstellungen umfasst betont er stets die zentrale Rolle von Identitat, Sinneserfahrung und Taktilitat."

Living Systems

Author: Liat Margolis
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3764382287
Size: 18.70 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 2725
Download and Read
Die Revolutionierung der Landschaftsarchitektur durch intelligente Materialien und Technologien Living Systems stellt eine Vielzahl von neuartigen Materialtechnologien für die Landschaftsarchitektur dar. Die Projekte und Materialien sind in enger Zusammenarbeit von Entwerfern, Ingenieuren, Wissenschaftlern und Ökologen entstanden. In einer Verbindung aus praxisorientierter Darstellung und theoretischem Hintergrund rücken Technologien zu Themen wie Wachstum, Fließen, Metabolismus, Klima und Wetterphänomenen in den Mittelpunkt. Die Darstellung vernetzt die Materialien und Technologien entsprechend ihrer Funktionsweisen, Prozesse und Eigenschaften miteinander. Detaillierte Zeichnungen und konstruktionsrelevante Fotos illustrieren die 36 internationalen Projekte und 23 Materialbeispiele. Zu den komplexen Systemen gehören vertikale Wachstumsstrukturen, Prävention vor Überflutungen, Anlagen zur Regenwasserversickerung sowie zur Minimierung von Bodenerosion. Beispielprojekte stammen unter anderem von West8 (Niederlande), GROSS.MAX (Großbritannien), Weiss-Manfredi Architects (USA), Kathryn Gustafson (USA) und Vogt Landschaftsarchitekten (Schweiz).

Kunststoffe

Author: Stephan Engelsmann
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3034611846
Size: 12.11 MB
Format: PDF, Mobi
View: 7711
Download and Read
Kunststoffe sind hochleistungsfähige Werkstoffe, die seit geraumer Zeit Anwendung in der Architektur finden. Sie faszinieren durch vielfältige technische Eigenschaften. Neben diesen macht ein breites Spektrum an Formgebungs- und Bearbeitungsmethoden das Material interessant für komplexe Geometrien in Verbindung mit digitalen Planungsprozessen. Nach den Pionierbauten der 1970er Jahre hat in jüngster Zeit eine Reihe von aufsehenerregenden Bauwerken erneut den Fokus auf das technische und ästhetische Potential von Kunststoffen gelenkt. Bislang fehlte allerdings eine umfassende Darstellung zur Verwendung von Kunststoff in der Architektur. Das vorliegende Buch schließt diese Lücke und bietet eine Einführung in die konstruktiven und gestalterischen Möglichkeiten des Werkstoffs. Es werden nicht nur Kunststoffe und ihre Eigenschaften, sondern auch Herstellung, Verarbeitung und Konstruktionsprinzipien beschrieben und für die Architektur relevante Kunststoffprodukte und -halbzeuge vorgestellt. Eine Auswahl von ca. 25 internationalen gebauten Projekten, geordnet nach Kunststoffarten und Einsatzgebiet, dokumentiert die Anwendungen von Kunststoff in der Architektur. Ein Ausblick erläutert Tendenzen in der Forschung.