Download early modern habsburg women transnational contexts cultural conflicts dynastic continuities women and gender in the early modern world in pdf or read early modern habsburg women transnational contexts cultural conflicts dynastic continuities women and gender in the early modern world in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get early modern habsburg women transnational contexts cultural conflicts dynastic continuities women and gender in the early modern world in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Early Modern Habsburg Women

Author: Anne J. Cruz
Publisher: Routledge
ISBN: 1317146921
Size: 62.14 MB
Format: PDF
View: 2658
Download and Read
As the first comprehensive volume devoted entirely to women of both the Spanish and Austrian Habsburg royal dynasties spanning the sixteenth and the seventeenth centuries, this interdisciplinary collection illuminates their complex and often contradictory political functions and their interrelations across early modern national borders. The essays in this volume investigate the lives of six Habsburg women who, as queens consort and queen regent, duchesses, a vicereine, and a nun, left an indelible mark on the diplomatic and cultural map of early modern Europe. Contributors examine the national and transnational impact of these notable women through their biographies, and explore how they transferred their cultural, religious, and political traditions as the women moved from one court to another. Early Modern Habsburg Women investigates the complex lives of Philip II’s daughter, the Infanta Catalina Micaela (1567-1597); her daughter, Margherita of Savoy, Vicereine of Portugal (1589-1655); and Maria Maddalena of Austria, Grand Duchess of Florence (1589-1631). The second generation of Habsburg women that the volume addresses includes Philip IV’s first wife, Isabel of Borbón (1602-1644), who became a Habsburg by marriage; Rudolph II’s daughter, Sor Ana Dorotea (1611-1694), the only Habsburg nun in the collection; and Philip IV’s second wife, Mariana of Austria (1634-1696), queen regent and mother to the last Spanish Habsburg. Through archival documents, pictorial and historical accounts, literature, and correspondence, as well as cultural artifacts such as paintings, jewelry, and garments, this volume brings to light the impact of Habsburg women in the broader historical, political, and cultural contexts. The essays fill a scholarly need by covering various phases of the lives of early modern royal women, who often struggled to sustain their family loyalty while at the service of a foreign court, even when protecting and preparing their heirs for rule a

The Formation Of The Child In Early Modern Spain

Author: Grace E. Coolidge
Publisher: Routledge
ISBN: 1317031458
Size: 52.80 MB
Format: PDF, Kindle
View: 5437
Download and Read
Drawing on history, literature, and art to explore childhood in early modern Spain, the contributors to this collection argue that early modern Spaniards conceptualized childhood as a distinct and discrete stage in life which necessitated special care and concern. The volume contrasts the didactic use of art and literature with historical accounts of actual children, and analyzes children in a wide range of contexts including the royal court, the noble family, and orphanages. The volume explores several interrelated questions that challenge both scholars of Spain and scholars specializing in childhood. How did early modern Spaniards perceive childhood? In what framework (literary, artistic) did they think about their children, and how did they visualize those children’s roles within the family and society? How do gender and literary genres intersect with this concept of childhood? How did ideas about childhood shape parenting, parents, and adult life in early modern Spain? How did theories about children and childhood interact with the actual experiences of children and their parents? The group of international scholars contributing to this book have developed a variety of creative, interdisciplinary approaches to uncover children’s lives, the role of children within the larger family, adult perceptions of childhood, images of children and childhood in art and literature, and the ways in which children and childhood were vulnerable and in need of protection. Studying children uncovers previously hidden aspects of Spanish history and allows the contributors to analyze the ideals and goals of Spanish culture, the inner dynamics of the Habsburg court, and the vulnerabilities and weaknesses that Spanish society fought to overcome.

Die Erfindung Der Nation

Author: Benedict R. O'G. Anderson
Publisher:
ISBN: 9783593377292
Size: 23.52 MB
Format: PDF
View: 7207
Download and Read
Nach Benedict Anderson gibt es keine Nationen, die "Nation" ist eine Erfindung, ein Modell, das nur in bestimmten historischen Konstellationen möglich war. Er löste damit Debatten aus, die bis heute nicht abgeschlossen sind. Beim ersten Erscheinen der deutschen Ausgabe 1988 wurde Anderson vorgeworfen, dass seine Perspektive außereuropäisch und kulturanthropologisch sei. Heute macht gerade das den Reiz des Buches aus.

Zwischen Empire Und Kontinent

Author: Andreas Rose
Publisher: Oldenbourg Wissenschaftsverlag
ISBN:
Size: 76.64 MB
Format: PDF, Mobi
View: 5256
Download and Read
Spiel mit dem Feuer: Die britische Aussenpolitik vor dem Ersten Weltkrieg Europa vor dem Ersten Weltkrieg: Im Zentrum der internationalen und globalen Beziehungen agiert die Weltmacht Grossbritannien. Auf allen Ebenen der Diplomatie versucht es die alten Bundnisse der europaischen Staaten aufzubrechen. Die Geschichtswissenschaft hat diese Bemuhungen bisher als Reaktionen auf die aggressive Aussenpolitik des Deutschen Kaiserreiches interpretiert. Andreas Rose kann dagegen aufzeigen, wie sehr die englische Aussenpolitik von ganz anderen Interessen getrieben wurde: innerbritischen, kontinentalen und imperialen. Er entwirft den politischen Raum Londons, in dem uber aussen- und sicherheitspolitische Massnahmen intensiv diskutiert und aus dem heraus Entscheidungen getroffen wurden."

Das Neue Russland

Author: Michail Gorbatschow
Publisher: BASTEI LÜBBE
ISBN: 3732513777
Size: 57.10 MB
Format: PDF, Mobi
View: 4171
Download and Read
Nach Jahren der Annäherung ist das Verhältnis zwischen Deutschland und Russland so angespannt wie seit mehr als 25 Jahren nicht mehr. Was Putin antreibt, warum er die Konfrontation mit dem Westen sucht und den Rückfall in den Kalten Krieg in Kauf nimmt, ist vielen ein Rätsel. Nicht Michail Gorbatschow. Mit einzigartiger Kennerschaft beschreibt er die Entstehung des "Systems Putin" und die Absichten dieses Mannes. Unverblümt rechnet er mit Putin ab. Dieser zerstöre um seiner eigenen Macht willen die Errungenschaften der Perestroika in Russland und errichte ein System ohne Zukunft. Deshalb fordert Gorbatschow ein neues politisches System für Russland, und er mahnt den Westen, nicht mit dem Feuer zu spielen. Ein wichtiges, ein notwendiges Buch, das neue Blickwinkel eröffnet - und das politische Vermächtnis des großen Mannes, der die deutsche Einheit mitermöglichte.

Das Deutsche Kaiserreich In Der Kontroverse

Author: Sven Oliver Müller
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 3647367524
Size: 62.62 MB
Format: PDF, ePub
View: 1441
Download and Read
Der Band liefert einen wichtigen Beitrag zu den anhaltenden Debatten über das Deutsche Kaiserreich (1871–1918). Ausgewiesene Kaiserreichexperten internationaler Provenienz geben einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand und werfen neue, richtungweisende Fragen auf. Das Buch ist an vier Achsen ausgerichtet, die Themen und Probleme markieren, auf die sich die Kontroversen über das Kaiserreich in den letzten Jahren konzentriert haben: die Verortung des Kaiserreichs in der deutschen Geschichte; das Verhältnis von Gesellschaft, Politik und Kultur; Formen militärischer Gewalt mit ihrem Brennpunkt im Ersten Weltkrieg und schließlich die transnationale Verflechtung Deutschlands im Zeitalter der »ersten Globalisierung«.

Die Dunkle Seite Der Nationalstaaten

Author: Philipp Ther
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 3647368067
Size: 22.86 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 6919
Download and Read
»Ethnische Säuberungen« wurden nicht nur von Diktatoren, sondern auch von demokratisch gewählten Politikern veranlasst. Sie sind vor allem eine Folge des modernen Nationalismus und der Nationalstaatsbildung im 19. und 20. Jahrhundert. Dieses Buch bietet grundlegende Einsichten in eines der dunkelsten Kapitel des modernen Europa. Es befasst sich mit den Voraussetzungen »ethnischer Säuberungen« ebenso wie mit den Perioden und den verantwortlichen Akteuren von Flucht, Vertreibung, Zwangsaussiedlung und Deportation. Dabei beschränkt es sich nicht auf Osteuropa, sondern beleuchtet auch die Rolle der westlichen Großmächte. Der Autor spannt einen weiten thematischen Bogen von den Balkankriegen am Vorabend des Ersten Weltkriegs über die »ethnischen Säuberungen« während und infolge des Zweiten Weltkrieges bis zu den Bürgerkriegen im ehemaligen Jugoslawien und im Kaukasus der 1990er Jahre.