Download empires in world war i shifting frontiers and imperial dynamics in a global conflict international library of twentieth century history in pdf or read empires in world war i shifting frontiers and imperial dynamics in a global conflict international library of twentieth century history in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get empires in world war i shifting frontiers and imperial dynamics in a global conflict international library of twentieth century history in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Empires In World War I

Author: Richard Fogarty
Publisher: I.B.Tauris
ISBN: 0857735853
Size: 50.42 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 7572
Download and Read
Soon after the guns in Belgium and France had signaled the commencement of what would become the world’s single most destructive conflict to date, the British, Ottoman, German, French and Belgian Empires were at war. Empires in World War I marks a turn away from the pre-eminence of the Western Front in the current scholarship, and seeks to reconstitute our understanding of this war as a truly global struggle between competing empires. Based on primary research, this book opens up new debates on the effects of the Great War in colonial arenas. The book assesses the effects of the war on Native Americans in the United States for example, as well as on the relationship between India and Pakistan, the British justice system in Palestine and the ‘imperial scramble’ in the Asia-Pacific region. Empires in World War I will be essential reading for students and scholars of the twentieth century.

Empires In World War I

Author: Richard S. Fogarty
Publisher: Bloomsbury Publishing
ISBN: 0857725688
Size: 30.21 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 1595
Download and Read
Soon after the guns in Belgium and France had signalled the commencement of what would become the world's single most destructive conflict to date, the British, Ottoman, German, Russian, Austro-Hungarian, French and Belgian Empires were at war. Empires in World War I marks a turn away from the pre-eminence of the Western Front in the current scholarship, and seeks to reconstitute our understanding of this war as a truly global struggle between competing empires. Based on primary research, this book opens up new debates on the effects of the Great War in colonial arenas. The book assesses the effects of the war on Native Americans in the United States for example, as well as on the relationship between India and Pakistan, the British justice system in Palestine and the 'imperial scramble' in the Asia-Pacific region. Empires in World War I will be essential reading for students and scholars of the twentieth century.

Das Deutsche Kaiserreich In Der Kontroverse

Author: Sven Oliver Müller
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 3647367524
Size: 53.18 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 5419
Download and Read
Der Band liefert einen wichtigen Beitrag zu den anhaltenden Debatten über das Deutsche Kaiserreich (1871–1918). Ausgewiesene Kaiserreichexperten internationaler Provenienz geben einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand und werfen neue, richtungweisende Fragen auf. Das Buch ist an vier Achsen ausgerichtet, die Themen und Probleme markieren, auf die sich die Kontroversen über das Kaiserreich in den letzten Jahren konzentriert haben: die Verortung des Kaiserreichs in der deutschen Geschichte; das Verhältnis von Gesellschaft, Politik und Kultur; Formen militärischer Gewalt mit ihrem Brennpunkt im Ersten Weltkrieg und schließlich die transnationale Verflechtung Deutschlands im Zeitalter der »ersten Globalisierung«.

Empire

Author: Michael Hardt
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593372304
Size: 25.15 MB
Format: PDF, Docs
View: 1924
Download and Read
Nach einem Vierteljahrhundert politischer Theoriemüdigkeit haben Hardt und Negri mit ihrer brillanten, provokanten und heiß diskutierten Analyse des postmodernen Kapitalismus im Zeitalter der Globalisierung das Denken wieder in Bewegung gebracht. Der Hoffnung auf die politische Gestaltbarkeit einer neuen, gerechteren Weltordnung haben sie damit ein anspruchsvolles theoretisches Fundament gegeben. "Eine grandiose Gesellschaftsanalyse, die unser Unbehagen bündelt und ihm eine Richtung gibt, für die in der Geschichte der Philosophie das Wort vom 'guten Leben' steht." Die Zeit "Das Jahrzehnt linker Melancholie ist vorüber." Neue Zürcher Zeitung

Der Grosse Krieg

Author: Herfried Münkler
Publisher:
ISBN: 9783871347207
Size: 79.25 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 3173
Download and Read
Geschiedenis van de Eerste Wereldoorlog.

Governance Im 21 Jahrhundert

Author: OECD
Publisher: OECD Publishing
ISBN: 9789264589360
Size: 18.37 MB
Format: PDF, Docs
View: 3787
Download and Read
Mit dem Beginn des 21. Jahrhunderts stehen weitere dramatische Umwälzungen in Wirtschaft und Gesellschaft an der Tagesordnung. Der Bericht untersucht Chancen und Risiken wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und technologischer Natur.

Das Selbstbestimmungsrecht Der V Lker

Author: Jörg Fisch
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 9783406598586
Size: 18.22 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 5027
Download and Read
Die Idee eines Selbstbestimmungsrechts der Völker besagt, dass Völker das Recht haben, einen Staat zu bilden, und selbst darüber entscheiden können, ob sie dieses Recht wahrnehmen oder nicht. Die erste Gesamtdarstellung seiner Geschichte zeigt, wie es den Totengräber für die europäischen Kolonialreiche und andere Imperien gespielt hat und seit 1989 auf der Suche nach neuen Betätigungsfeldern ist. Entstanden aus dem Nationalismus und dem Antikolonialismus, erhebt das Selbstbestimmungsrecht der Völker den Anspruch, die internationalen Beziehungen auf eine herrschaftsfreie Grundlage zu stellen. Sprengstoff beinhaltet vor allem das damit verbundene Sezessionsrecht. Denn wer bestimmt, was ein Volk ist? Die Idee kollidiert hier schnell mit den machtpolitischen Realitäten und erweist sich als eine gefährliche, zum Missbrauch geradezu einladende Illusion, mit deren Domestizierung das Völkerrecht bis heute beschäftigt ist. Denn nicht nur Adolf Hitler verstand es meisterhaft, das Konzept für seine Zwecke zu instrumentalisieren. In einer souveränen Kombination von Begriffs-, Politik- und Kulturgeschichte durchmisst Jörg Fisch die Weltgeschichte und liefert eine anschaulich und prägnant geschriebene Darstellung dieser vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart äußerst wirkmächtigen Idee.