Download equity and quality in education supporting disadvantaged students and schools in pdf or read equity and quality in education supporting disadvantaged students and schools in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get equity and quality in education supporting disadvantaged students and schools in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Mehrsprachigkeit Diversit T Internationalit T

Author: Sarah Rühle
Publisher: Waxmann Verlag
ISBN: 3830978995
Size: 32.72 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 1682
Download and Read
„Die Ziele der allgemeinen und der beruflichen Bildung haben sich mit der Interkulturalität und Internationalität auseinanderzusetzen, und zwar nicht nur im Hinblick auf interkulturelle Situationen, die sich aus einem hohen Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund oder Minderheiten in pädagogischen Institutionen ergeben können, sondern auch im Hinblick auf jegliche Formen des interkulturellen Kontakts. So gesehen, hat interkulturelle Bildung keine sektorielle Aufgabe, sondern eine Querschnittsdimension der Bildung zu sein.“ (Allemann-Ghionda 2013, S. 48) In Anbetracht globaler und soziokultureller Veränderungsprozesse fühlen sich immer mehr Menschen verschiedenen Ländern, Kulturen und Sprachen zugehörig. Diese Komplexität von Mehrfachzugehörigkeiten erfasst Cristina Allemann-Ghionda in ihrem Konzept der polyphonen Identität (Allemann-Ghionda 2003). Gemeint ist damit „ein Repertoire an sprachlich kodierten »Stimmen«“ (Allemann-Ghionda 2004, S. 83). Wie in einem Orchester können sich diese Stimmen „im Sinne von »Ausdrucksweisen«“ und „je nach kommunikativem Zusammenhang isoliert äußern, oder aber in einer Weise kombiniert auftreten, dass der Klang einen eigenen, unverwechselbaren Ausdruck hervorbringt“ (ebd.). Diese musikalische Vielstimmigkeit wird in einem Aquarell von Paul Klee aus dem Jahre 1929 dargestellt. Aus diesem Grund haben wir das Bild Polyphone Strömungen für das Cover der vorliegenden Festschrift ausgewählt, welches die Faszination für die Verbindung unterschiedlicher Stimmen in ihrer Diversität verbildlicht. Für Cristina Allemann-Ghionda sind vor diesem Hintergrund pädagogische und erziehungswissenschaftliche Fragestellungen, die Mehrsprachigkeit, Diversität und Internationalität nicht berücksichtigen, obsolet. Die drei zentralen Begriffe dieses Bandes, für die sich die allgemeine Bildung öffnen und denen sich die Erziehungswissenschaft stellen muss, bilden die Kernbereiche der Forschungs- und Lehrtätigkeiten von Cristina Allemann-Ghionda ab. Ihr ist diese Festschrift gewidmet. So sind erstens Fragestellungen zu den Themen Mehrsprachigkeit und Interkulturalität in der Bildung seit ihren frühen Schriften feste Bestandteile von Cristina Allemann-Ghiondas wissenschaftlichem Denken und Wirken (Allemann-Ghionda 1995, 1997). Eng damit verknüpft sind die Frage nach dem Bildungserfolg bzw. -misserfolg von Schüler/innen mit Migrationshintergrund (Allemann-Ghionda / Pfeiffer 2008; Allemann-Ghionda et al. 2010) sowie das Thema der interkulturellen Sensibilisierung (Allemann-Ghionda / Ogay 1995). Zweitens bilden das Postulat der Anerkennung von Diversität sowie die sich daraus ergebende Forderung nach einer entsprechenden Professionalisierung übergreifende Ziele und Schwerpunkte in Cristina Allemann-Ghiondas Forschung und Lehre. Während sich Cristina Allemann-Ghionda dabei einerseits der Professionalisierung angehender Lehrkräfte (Allemann-Ghionda / Terhart 2006), einschließlich deren Beurteilungs- und Diagnosekompetenzen in sprachlich und soziokulturell heterogenen Klassen (Allemann-Ghionda et al. 2006), widmet, setzt sie sich andererseits auch mit dem Thema der interkulturellen Kompetenzen angehender Ärzt/innen auseinander (Allemann- Ghionda / Hallal 2011). Drittens nehmen die internationale Öffnung der Erziehungswissenschaft und der Hochschulen sowie die vergleichende Erziehungswissenschaft (Allemann- Ghionda 1999, 2004, 2014) eine bedeutende Rolle in Cristina Allemann- Ghiondas Arbeiten ein. Soziokulturelle Veränderungsprozesse tragen zur Pluralisierung von Gesellschaften bei. Migration ist dabei ein wichtiges und unübersehbares, jedoch nicht das einzige Phänomen soziokultureller und sprachlicher Vielfalt. In ihrem Modell der vier Achsen der Pluralität erfasst Cristina Allemann-Ghionda neben der Migration die infranationale Mehrsprachigkeit, die Europäische Integration und die Globalisierung als drei weitere ‚Quellen‘ soziokultureller und sprachlicher Pluralität (vgl. Allemann-Ghionda 2013, S. 47). Diese Manifestationen von Pluralität stellen wichtige Begründungszusammenhänge für die Umsetzung interkultureller Bildung dar. Für Cristina Allemann-Ghionda ist interkulturelle Bildung dabei ein pädagogischer Ansatz, der die Berücksichtigung von Differenzen in der Bildung in einem umfassenden Sinne als Pädagogik der Diversität versteht (Allemann-Ghionda 2013). Eines der zentralen Ziele einer solchen Bildung in pluralen Verhältnissen ist die Sensibilisierung pädagogischer Akteure und – im Kontext von Schule – der Schüler/innen für interkulturelle Fragestellungen, Machtverhältnisse und (Bildungs-)Ungerechtigkeiten. Die Förderung interkultureller Kompetenz ist somit ein oberstes Anliegen interkultureller Bildung.

Bildung Auf Einen Blick 2014 Oecd Indikatoren

Author: OECD
Publisher: OECD Publishing
ISBN: 9264222839
Size: 68.89 MB
Format: PDF, Docs
View: 5320
Download and Read
Bildung auf einen Blick 2014 – OECD-Indikatoren ist die maßgebliche Quelle für präzise und relevante Informationen zum Stand der Bildung weltweit. Bildung auf einen Blick bietet Daten zu den Strukturen, der Finanzierung und der Leistungsfähigkeit ...

World Education Research Yearbook 2015

Author: Lori Diane Hill
Publisher: Routledge
ISBN: 1317633016
Size: 17.52 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 3075
Download and Read
The World Education Research Association (WERA) is an association of major national, regional, and international specialty research associations dedicated to advancing education research as a scientific and scholarly field. WERA undertakes initiatives that are global in nature and thus transcend what any one association can accomplish in its own country, region, or area of specialization. ______ Reflective of the latest trends in education research, this inaugural volume of the World Education Research Yearbook captures the diverse concepts and various arenas of inquiry that are engaging education researchers across the globe. Comprised of nine chapters, the 2015 Yearbook brings together some of the most accomplished and emerging scholars in the field, from a breadth of universities and research institutions in the United States, Europe, Australia, Asia, and South America. The Yearbook opens with the Presidential Address given at the 4th WERA Focal Meeting by Yin Cheong Cheng, who proposes a new paradigm of educational reform to address the challenges impressed upon educators by the increased globalization of the modern world. Subsequent chapters make vivid the strengths of research with a broader work view. Chapter contributions shift the discourse through a global lens, addressing such topics as how international children’s TV can be used to further global health education and awareness, strategies for remedying low academic achievement among marginalized social and culture groups, and a new global model designed to aid countries in developing more effective indicators of quality education. The 2015 World Education Research Yearbook is a crucial and long-awaited contribution to the field of education research. Its relevance extends beyond the borders of any single country or continent to encompass a worldwide perspective on educational developments which are of great value to researchers, educators, and students alike.

Reviews Of National Policies For Education Education In Chile

Author: OECD
Publisher: OECD Publishing
ISBN: 9264284427
Size: 57.56 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 2332
Download and Read
Reviews of National Policies for Education offer customised, in-depth analysis and advice to assist policy makers in developing and implementing education policy. Individual reviews can focus on a specific policy area, a particular level of education or a country’s entire education system.

Bildung Auf Einen Blick 2011 Oecd Indikatoren

Author: OECD
Publisher: OECD Publishing
ISBN: 3763948937
Size: 69.19 MB
Format: PDF, ePub
View: 6355
Download and Read
Die Ausgabe des Jahres 2011 von Bildung auf einen Blick – OECD-Indikatoren ermöglicht jedem Land, sein eigenes Bildungssystem im Vergleich zu anderen Ländern zu betrachten.

Education In Australia New Zealand And The Pacific

Author: Michael Crossley
Publisher: Bloomsbury Publishing
ISBN: 1472503570
Size: 45.23 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 443
Download and Read
This book provides an up-to-date and well-grounded analysis of education in Australia, New Zealand and the Pacific, including Cook Islands, Federated States of Micronesia, Fiji, Kiribati, Marshall Islands, Papua New Guinea, Samoa, Solomon Islands, Tonga, Tuvalu, and Vanuatu. Leading writers from throughout this region identify contemporary educational challenges, issues, and priorities while drawing upon their own ongoing empirical research. Key themes include the impact of international trends and developments; educational reform and the quality of education; indigenous learning; inclusivity; aid and development co-operation; and the changing role and place of tertiary education. Detailed studies of specific educational systems and developments are considered in the light of broader analyses that run throughout the volume.

Bildung Auf Einen Blick 2010 Oecd Indikatoren

Author: OECD
Publisher: OECD Publishing
ISBN: 3763946918
Size: 26.71 MB
Format: PDF, Docs
View: 4367
Download and Read
Maßnahmen, um das Bildungswesen effektiver zu gestalten, während sie sich gleichzeitig um zusätzliche Ressourcen für die steigende Bildungsnachfrage bemühen. Die Ausgabe 2010 von Bildung auf einen Blick: OECD-Indikatoren ermöglicht es jedem ...