Download explaining institutional change ambiguity agency and power in pdf or read explaining institutional change ambiguity agency and power in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get explaining institutional change ambiguity agency and power in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Explaining Institutional Change

Author: James Mahoney
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 0521118832
Size: 27.55 MB
Format: PDF, Mobi
View: 6424
Download and Read
The essays in this book contribute to emerging debates in political science and sociology on institutional change, providing a theoretical framework and empirical applications.

Wandel Durch Technik

Author: Ulrich Dolata
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593395002
Size: 44.33 MB
Format: PDF, Docs
View: 4954
Download and Read
Neue Kommunikationstechnologien, Internet, Gentechnik – drei Beispiele, die zeigen, dass Technik ein wesentlicher Faktor des Wandels moderner Gesellschaften ist. Wann, warum und wodurch können neue Technologien bestehende Strukturen und Regeln destabilisieren und soziale Veränderungen anstoßen? Wie lassen sich technikinduzierte Wandlungsprozesse soziologisch analysieren und erklären? Ulrich Dolata untersucht, wie neue Technologien auf gesellschaftliche Akteure und Sektoren treffen und wie diese sich schrittweise neu ausrichten und zum Teil radikal verändern müssen.

Transformationen Des Kapitalismus

Author: Jens Beckert
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 9783593382814
Size: 11.93 MB
Format: PDF, Kindle
View: 6156
Download and Read
Die Entwicklung moderner Gesellschaften wird durch das Zusammenwirken von Märkten und marktkorrigierenden Institutionen, von Wirtschaft und Politik bestimmt. Wirtschaftlicher Erfolg, soziale Ordnung, politische Stabilität hängen wesentlich von deren Zusammenspiel ab. Die Steuerung gesellschaftlicher Prozesse setzt daher ein Verstehen der Dynamiken zwischen offenen Märkten und sozialen Institutionen voraus. Im Band werden die Spannungen zwischen demokratischer Selbstbestimmung und wirtschaftlicher Eigendynamik analysiert. Jens Beckertist Professor für Soziologie und Direktor am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln. Bernhard Ebbinghausist Professor für Soziologie und Leiter des Arbeitsbereichs A "Die europäischen Gesellschaften und ihre Integration ", Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung, Universität Mannheim. Anke Hasselist Professor of Public Policy an der Hertie School of Governance, Berlin. Philip Manowist Forschungsgruppenleiter am Max-Planck- Institut für Gesellschaftsforschung, Köln.

Transformation Der Kernexekutive

Author: Martin Florack
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531191195
Size: 55.72 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 5830
Download and Read
Regieren braucht Organisation und Institutionen. Eine herausragende Rolle spielt hierbei die Kernexekutive, die Regierungshandeln koordiniert und steuert. Wie verändern sich diese formalen und informellen Institutionen nach einem Regierungswechsel? Welche Institutionen bleiben stabil, welche unterliegen grundlegendem Wandel? Wie groß ist der Einfluss politischer Akteure auf die Regierungsorganisation und welche Mechanismen liegen dem Wechselspiel institutioneller Stabilisierung und Veränderung zugrunde? Über die Beantwortung dieser Fragen hinaus verfolgt die vorliegende Studie drei weiterführende Ziele: Erstens geht es um eine empirische Analyse der Kernexekutive in Nordrhein-Westfalen. Damit rückt zugleich die bislang oftmals vernachlässigte Ebene der deutschen Länder ins Zentrum des Erkenntnisinteresses. Zweitens zielt die Studie auf eine methodische Erweiterung der Zugänge der Regierungsforschung durch die Methode der teilnehmenden Beobachtung. Die hiermit gewonnenen Innenansichten ermöglichen sowohl neue empirische als auch theoretische Perspektiven. Drittens geht es um den Anschluss des Themenfeldes an institutionalistische Theorieansätze. Die Studie zielt folglich auf einen Beitrag zu weiteren Theoriebildung im Feld der Regierungsforschung.

Wohlfahrtsm Rkte

Author: Stephan Köppe
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593502720
Size: 74.70 MB
Format: PDF, Mobi
View: 1162
Download and Read
Wohlfahrtsstaaten werden zunehmend von Marktmechanismen beeinflusst. Politische Parteien, Versicherungsgesellschaften, Banken und Kirchen versuchen, die Wohlfahrtsmärkte nach ihren Interessen zu formen. In der Folge steigen private Anbieter in vormals öffentliche Bereiche ein. Der Einzelne hat dadurch zwar die freie Wahl zwischen privaten und staatlichen Leistungsträgern, muss aber auch häufiger in die eigene Tasche greifen. Stephan Köppe zeigt mit einem Vergleich von Deutschland, Schweden und den USA eindringlich, wie Renten- und Bildungsmärkte in das nationale Wohlfahrtsregime eingebettet werden.

Transformation Von Ungleichheitsregimes

Author: Bernhard Leubolt
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658073616
Size: 74.25 MB
Format: PDF, Docs
View: 1413
Download and Read
Bernhard Leubolt arbeitet mittels des strategisch-relationalen Institutionalismus den historischen Einfluss von Ungleichheitsregimes auf aktuelle gleichheitsorientierte Politik heraus: Brasilien ist geprägt von der langen Fortdauer der Sklaverei und einer anschließenden konservativen Modernisierung. Seit den 1980er Jahren gibt es Bestrebungen zur Reduktion der Ungleichheiten, die durch neoliberale Reformen konterkariert wurden. Nach der Amtsübernahme Präsident Lulas wurde statt des Neoliberalismus ein sozialer Entwicklungsstaat etabliert. Südafrika wurde hingegen durch ein formell rassistisches Ungleichheitsregime geprägt. Nach der Demokratisierung etablierte sich mit dem ANC die wichtigste Widerstandsbewegung als Regierungspartei. Er beseitigte zwar staatlichen Rassismus, konnte die hohen Ungleichheitsraten aber kaum reduzieren. Im Fazit verweist Leubolt auf Erfolge und Widersprüche gleichheitsorientierter Politik.

Rational Choice

Author: Donald P. Green
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3486831607
Size: 18.76 MB
Format: PDF, Kindle
View: 5670
Download and Read
In diesem gut lesbaren und verständlichen Buch bewerten die Autoren die Anwendung der Rational-Choice-Theorie. In ihrer herben Kritik zeigen Green und Shapiro auf, dass die hoch gelobten Ergebnisse der Rational-Choice-Theorie tatsächlich äußerst suspekt sind und dass ein grundsätzliches Umdenken erforderlich ist, um diesen analytischen Ansatz in der Politikwissenschaft wirklich nutzen zu können. Diesen Prozess des Umdenkens wollen die Autoren mit ihrem Buch anstoßen.

Handbuch Transformationsforschung

Author: Raj Kollmorgen
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658053488
Size: 74.62 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 7744
Download and Read
Transformation als nicht-evolutorischer gesellschaftlicher Wandel ist ein historisches Phänomen der Moderne. Gegenstand des Handbuchs sind Felder, Theorien und Methoden der sozialwissenschaftlichen Transformationsforschung. Am Anfang stehen die drei großen Paradigmen der Transformationsforschung: System, Institutionen und Akteure. Es folgen prominente Forschungsansätze unter anderem aus der Modernisierungstheorie, dem Strukturalismus, dem Historischen Institutionalismus, der Entwicklungsökonomik und der Politischen Ökonomie. Ein weiterer Teil ist den Methoden gewidmet. Quantitativ-statistische Verfahren werden hier ebenso vorgestellt wie makro-qualitative Methoden, Methoden aus der Ethnographie, den Wirtschaftswissenschaften und der Diskursanalyse. Nach einem Überblick über die wichtigsten historischen Wellen gesellschaftlicher Transformationen folgt ein Blick auf Sphären der Transformation wie Recht, Staat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Mehr als vierzig kürzere Stichworte von A wie Autokratieförderung bis W wie Wohlfahrtsregime vertiefen einzelne transformatorische Grundprobleme. Dieses Handbuch integriert politikwissenschaftliche, soziologische und wirtschaftswissenschaftliche Perspektiven. Daneben finden rechts- und kulturwissenschaftliche Zugänge Berücksichtigung.