Download fear anti semitism in poland after auschwitz in pdf or read fear anti semitism in poland after auschwitz in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get fear anti semitism in poland after auschwitz in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Angst

Author: Jan T. Gross
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518782002
Size: 62.20 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 7736
Download and Read
Bei Pogromen gegen Juden wurden in Polen nach dem Zweiten Weltkrieg mehr als 1500 Menschen getötet. Woher kam dieser Haß? Wieso nahm der Antisemitismus derart aggressive Formen an? Jan T. Gross zeigt, wie sich der traditionelle katholische Antisemitismus durch die deutsche Besatzung radikalisierte und nach der Befreiung durch die Rote Armee fortbestand, vor allem im Glauben an einen »jüdischen Bolschewismus«. Der Autor schildert die Auseinandersetzungen innerhalb der polnischen Gesellschaft um das Verhältnis zu den Juden, er zeigt detailliert, wie es 1945 und 1946 zu den großen Pogromen von Rzeszów, Krakau und Kielce kam. Diese waren keine Erscheinungen am Rande der Gesellschaft, sondern sie fanden mit Unterstützung der Bevölkerung statt. Gross sieht im polnischen Antisemitismus ein Zeichen der »Angst«: die Angst vor den Rückkehrern und nicht zuletzt die Angst, den Besitz der jüdischen Nachbarn wieder zu verlieren, den man sich unter den Deutschen angeeignet hatte.

Fear

Author: Jan Gross
Publisher: Random House
ISBN: 0307430960
Size: 13.90 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 3917
Download and Read
Poland suffered an exceedingly brutal Nazi occupation during the Second World War. Close to five million Polish citizens lost their lives as a result. More than half the casualties were Polish Jews. Thus, the second largest Jewish community in the world–only American Jewry numbered more than the three and a half million Polish Jews at the time–was wiped out. Over 90 percent of its members were killed in the Holocaust. And yet, despite this unprecedented calamity that affected both Jews and non-Jews, Jewish Holocaust survivors returning to their hometowns in Poland after the war experienced widespread hostility, including murder, at the hands of their neighbors. The bloodiest peacetime pogrom in twentieth-century Europe took place in the Polish town of Kielce one year after the war ended, on July 4, 1946. Jan Gross’s Fear attempts to answer a perplexing question: How was anti-Semitism possible in Poland after the war? At the center of his investigation is a detailed reconstruction of the Kielce pogrom and the reactions it evoked in various milieus of Polish society. How did the Polish Catholic Church, Communist party workers, and intellectuals respond to the spectacle of Jews being murdered by their fellow citizens in a country that had just been liberated from a five-year Nazi occupation? Gross argues that the anti-Semitism displayed in Poland in the war’s aftermath cannot be understood simply as a continuation of prewar attitudes. Rather, it developed in the context of the Holocaust and the Communist takeover: Anti-Semitism eventually became a common currency between the Communist regime and a society in which many had joined in the Nazi campaign of plunder and murder–and for whom the Jewish survivors were a standing reproach. Jews did not bring communism to Poland as some believe; in fact, they were finally driven out of Poland under the Communist regime as a matter of political expediency. In the words of the Nobel Prize—winning poet Czeslaw Milosz, Poland’s Communist rulers fulfilled the dream of Polish nationalists by bringing into existence an ethnically pure state. For more than half a century, what happened to the Jewish Holocaust survivors in Poland has been cloaked in guilt and shame. Writing with passion, brilliance, and fierce clarity, Jan T. Gross at last brings the truth to light.

Fear

Author: Jan Tomasz Gross
Publisher: Random House Incorporated
ISBN: 0375509240
Size: 19.45 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 6795
Download and Read
Describes the wave of anti-Semitism that swept through Poland in the years following World War II, when Jews who had fled the country returned to rebuild their lives, examining the pogroms, massacres, and conflict that destroyed a millennium of Jewish community life in Poland. 20,000 first printing.

Black Earth

Author: Timothy Snyder
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406684157
Size: 68.43 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 2816
Download and Read
Der Holocaust begann an einem dunklen Ort – in Hitlers Kopf: Die Eliminierung der Juden würde das ökologische Gleichgewicht des Planeten wiederherstellen und Deutschland die Ressourcen verschaffen, die es dringend benötigte. Timothy Snyders aufsehenerregendes Buch beginnt damit, wie Hitler die Welt sah. Atemberaubend intensiv schildert Black Earth, was geschah, wie es geschah und warum es geschah. Und es endet mit einer Warnung: Wir sollten uns nicht zu sicher sein. Wir sind nicht so weit entfernt von jenen Ängsten, die den Holocaust ermöglicht haben, wie wir glauben. Wir haben uns daran gewöhnt, den Holocaust als Todesfabrik zu sehen, in Gang gesetzt von Bürokratien des Bösen. Doch als die Gaskammern in Betrieb gingen, waren bereits mehr als eine Million Juden tot: erschossen aus nächster Nähe vor Gruben und Schluchten. Sie wurden in den Todeszonen ermordet, die in einem deutschen Kolonialkrieg im Osten geschaffen worden waren, viele davon auf der fruchtbaren schwarzen Erde, von der die Deutschen meinten, sie würde künftig ihr Überleben sichern. Es hat etwas Beruhigendes zu glauben, der Holocaust sei ein völlig singulärer Vorgang gewesen. Doch Timothy Snyder zeigt, dass wir an einigen der wichtigsten historischen Lehren vorbeigehen, die wir aus dem Holocaust ziehen können, wenn wir nicht sehr genau hinschauen, welche Faktoren und Bedingungen ihn ermöglicht haben. Sein Bestseller Bloodlands war eine innovative Erkundung der Ereignisse in Osteuropa zwischen 1933 und 1945, als die Politik der Nationalsozialisten und der Sowjets den Tod von 14 Millionen Menschen verursachten. Black Earth ist eine nicht weniger eindringliche Auseinandersetzung mit den Ideen und der Politik, die den schlimmsten Massenmord des Jahrhunderts ermöglicht haben: den Holocaust.

Mazurka

Author: James A. Michener
Publisher:
ISBN: 9783426610558
Size: 34.82 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 7208
Download and Read

Der Neue Antisemitismus

Author: Deborah Lipstadt
Publisher: eBook Berlin Verlag
ISBN: 3827079411
Size: 59.18 MB
Format: PDF, ePub
View: 6392
Download and Read
Achtzig Jahre nach der Reichspogromnacht steigt die Zahl antisemitischer Übergriffe nicht nur in Deutschland, sondern weltweit an. Doch was genau ist Antisemitismus, wie zeigt er sich im täglichen Zusammenleben der Menschen? Die renommierte Historikerin Deborah Lipstadt geht einem Phänomen nach, das in jüngster Zeit wieder alarmierende Aktualität erfährt. Ob Berlin, Paris oder Brüssel: Heute müssen Juden Vorkehrungen treffen, wenn sie sich in diesen Städten bewegen, die Kippa wird aus Sicherheitsgründen gegen eine Basecap getauscht, jüdische Einrichtungen müssen gegen Angriffe geschützt werden. In den USA stützt sich Präsident Trump auf rechtsradikale Gruppen und verharmlost massive antisemitische Ausschreitungen. Der neue Antisemitismus ist ein weltweites Phänomen. Deborah Lipstadt spürt den Ausdrucksformen dieses Hasses in Europa, den USA und im Nahen Osten nach und erklärt die Ursachen seines erschreckenden Wiederaufstiegs auch jenseits rechtsradikaler und islamistischer Mileus. Sie zeigt auf, was Juden und Nichtjuden wissen müssen, um dem neuen Antisemitismus etwas entgegensetzen zu können, und warum sowohl blauäugiger Optimismus als auch düsterer Pessimismus gefährlich sind. Lipstadt warnt vor einem Hass, der sich ausbreitet wie Feuer. »Juden sind so etwas wie der Gradmesser der Gesellschaft. Wer sie angreift, greift alle demokratischen und multikulturellen Werte an.« »Deborah Lipstadt setzt sich konsequent und unerschrocken für die historische Wahrheit und die Menschenwürde ein.« Aus der Jury-Begründung zur Verleihung des Carl-von-Ossietzky-Preises 2018 »Angesichts einer heute weltweit anwachsenden Welle von aggressivem Nationalismus und Fremdenfeindlichkeit ist dieses Buch ein Muss.« Jan Gross, Autor von Nachbarn. Der Mord an den Juden von Jedwabne »Um über Antisemitismus zu schreiben, braucht es Gelassenheit, Hellsichtigkeit, Klugheit und einen fehlerfreien moralischen Kompass, gepaart mit einem tiefen Gefühl für Gleichberechtigung. Deborah Lipstadt verfügt über all das. Und deshalb ist ihr neues Buch so willkommen, so nötig und so klar.« David Hare, Autor des Drehbuchs zu Der Vorleser »Antisemitismus kommt in unterschiedlichen Schattierungen daher, hässlich sind sie alle – nicht zuletzt, wenn er von denen ausgeht, die sich selbst für Emanzipationschampions halten. Um diese Scheußlichkeit in allen ihren Schattierungen zu bekämpfen, hat Deborah Lipstadt ein weises, nüchternes und hellsichtiges Handbuch geschrieben. Ein außergewöhnlich nützliches Buch.« Todd Gitlin

Antisemitism Before And Since The Holocaust

Author: Anthony McElligott
Publisher: Springer
ISBN: 331948866X
Size: 14.11 MB
Format: PDF, Docs
View: 1926
Download and Read
Divided into five discrete sections, this book examines the issue of Holocaust denial, and in some cases "Holocaust inversion" in North America, Europe, and the Middle East and its relationship to the history of antisemitism before and since the Holocaust. It thus offers both a historical and contemporary perspective. This volume includes observations by leading scholars, delivering powerful, even controversial essays by scholars who are reporting from the ‘frontline.’ It offers a discussion on the relationship between Christianity and Islam, as well as the historical and contemporary issues of antisemitism in the USA, Europe, and the Middle East. This book explores how all of these issues contribute consciously or otherwise to contemporary antisemitism. The chapters of this volume do not necessarily provide a unity of argument – nor should they. Instead, they expose the plurality of positions within the academy and reflect the robust discussions that occur on the subject.

Die Gro E Angst

Author: Marcin Zaremba
Publisher: Verlag Ferdinand Schöningh
ISBN: 3657780939
Size: 37.57 MB
Format: PDF
View: 4401
Download and Read
Rotarmisten, bestechliche Milizionäre, Deserteure, Banditen, Hunderttausende Kriegsversehrte, Waisen und Bettler. Sie prägten das Bild Nachkriegspolens. Marcin Zaremba nimmt den Leser mit auf die schockierende Reise in eine Zeit, die aus der Erinnerung nicht nur der Polen verschwunden ist – in ein durch den Krieg entvölkertes Land der Angst, Armut und Unsicherheit. Die Große Angst ist die Geschichte der ersten Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg, bar aller Mythen und Legenden. Der Autor zeigt eine zerstörte Gesellschaft, in der Überfälle, Vergewaltigungen und Plünderungen an der Tagesordnung waren und in der es wieder zu Pogromen gegen Juden kam. Eine unsichere Zukunft brachte die von fünf Jahren Besatzung geplagten Menschen um den Schlaf. Gibt es einen neuen Krieg? Schaffe ich es, Hunger und Epidemien zu überstehen? Finde ich ein Heim und Arbeit in diesem Land, das nicht einmal feste Grenzen besitzt? Fragen wie diese stellten sich Millionen. Die Große Angst ist nicht nur ein bahnbrechendes wissenschaftliches Werk über Gewaltgeschichte und Besatzungserfahrung, sondern auch die faszinierende Erzählung eines Historikers und Publizisten, dessen Beiträge in Zeitschriften und Zeitungen wie Polityka, Gazeta Wyborcza und Rzeczpospolita zu lesen sind.

Beyond Violence

Author: Anna Cichopek-Gajraj
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 113999252X
Size: 66.75 MB
Format: PDF, ePub
View: 619
Download and Read
This book tells a story of Polish and Slovak Holocaust survivors returning to homes that no longer existed in the aftermath of the Second World War. It focuses on their daily efforts to rebuild their lives in the radically changed political and social landscape of post-war Eastern Europe. Such an analysis shifts the perspective from post-war violence and emigration to post-war reconstruction. Using a comparative approach, Anna Cichopek-Gajraj discusses survivors' journeys home, their struggles to retain citizenship and repossess property, their coping with antisemitism, and their efforts to return to 'normality'. She emphasizes the everyday communal and personal experiences of survivors in the context of their relationships with non-Jews. In essence, by focusing on the daily efforts of Polish and Slovak Jews to rebuild their lives, the author investigates the limits of belonging in Eastern Europe after the Holocaust.

Tchaikovsky 19 A Diplomatic Life Behind The Iron Curtain

Author: Robert F. Ober, Jr.
Publisher: Xlibris Corporation
ISBN: 145351791X
Size: 40.65 MB
Format: PDF, ePub
View: 5182
Download and Read
"Readers will discover the failures of Kissinger ́s policy of detente in the early 1970s, the mistaken departure from Carter ́s balanced policy toward China and the USSR, and the near-collapse of the embassy due to intelligence failures"-Foreign Service Journal. "Ober ́s book recounts it all, along with the personalities and events of the time now mostly forgotten: dissidents and refuseniks, Victor and Jennifer Louis, Nina and Ed Stevens, U.S.-Soviet summits, microwaves, bugged buildings and typewriters, fires, spy dust and spy mania . . . It ́s all there, the pageant of U.S. Embassy Moscow 1970-90, a place so unlike today ́s walled air-conditioned, high-rise embassy fortress a block away as to beggar the imagination."-Richard Gilbert, AmericanDiplomacy.org "You have wonderfully captured the way things were in the Soviet Union in the 1970s and ́80s. I don ́t know anyone who has done it better."-Donald Connery, former Time-Life correspondent, Moscow. "Together with much wisdom about American diplomacy, this rich memoir provides keen insight into Russian thinking and behavior"-George Feifer, "The Girl from Petrovka".