Download foundations of comparative politics democracies of the modern world cambridge textbooks in comparative politics in pdf or read foundations of comparative politics democracies of the modern world cambridge textbooks in comparative politics in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get foundations of comparative politics democracies of the modern world cambridge textbooks in comparative politics in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Foundations Of Comparative Politics

Author: Kenneth Newton
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 131655290X
Size: 64.46 MB
Format: PDF, Mobi
View: 169
Download and Read
The new edition of this leading overview of comparative politics once again blends theory and evidence across democratic systems to provide unparalleled coverage. The student-friendly structure and clear, concise writing ensure that complex issues are clearly explained and students engage with the key theories. The third edition is updated throughout, with a new chapter, 'Public Spending and Public Policies', increased coverage of defective democracies, and revised coverage of e-democracy and the power of the media. The pedagogy is simplified with a focus on 'Briefings' and 'Controversies' that feature examples from across the globe, alongside clear key terms, 'What We Have Learned' and 'Lessons of Comparison' sections, and a wealth of online materials to complete a rich teaching and learning package.

Foundations Of Comparative Politics

Author: Kenneth Newton
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 0521199883
Size: 44.78 MB
Format: PDF, Kindle
View: 1254
Download and Read
Now with global coverage, this new edition brings key concepts, theories and methods of comparative politics to life.

Foundations Of Comparative Politics

Author: Ken Newton
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 9781139445689
Size: 58.45 MB
Format: PDF
View: 4411
Download and Read
This authoritative new introductory text covers the key concepts, theories and issues involved in the study of comparative politics. Focusing on democratic government, it covers all important topics in the field from constitutional design and institutions; through mass and elite politics, groups, parties, the media and governments; to policy making and implementation. The final chapter considers the future of the state and democracy in a globalising world. The authors draw on experiences and examples from around the world, and the book includes extensive supporting apparatus for students and teachers, including briefings, fact files, key terms, guides to further reading, and related websites. Each chapter ends with a section dealing with the major theoretical approaches to the subject. The aim is to give students a clear and comprehensive account of democratic politics and government at the start of the twenty first century.

Territorial Separatism In Global Politics

Author: Damien Kingsbury
Publisher: Routledge
ISBN: 1317631390
Size: 10.21 MB
Format: PDF, Docs
View: 2827
Download and Read
This volume examines the various aspects of territorial separatism, focusing on how and why separatist movements arise. Featuring essays by leading scholars from different disciplinary perspectives, the book aims to situate the question of separatism within the broader socio-political context of the international system, arguing that a set of historical events as well as local, regional, and global dynamics have converged to provide the catalysts that often trigger separatist conflicts. In addition, the book marks progress towards a new conceptual framework for the study of territorial separatism, by linking the survival of communities in international politics with the effective control of territory and the consequent creation of new polities. Separatist conflicts challenge conventional wisdom concerning conflict resolution within the context of international relations by unpacking a number of questions with regard to conflict transformation. Through the use of case studies, including Cyprus, the Rakhine state in Myanmar, the Shia separatism in Iraq, the Uighurs in China and the case of East Timor, the volume addresses key issues including the role of democracy, international law, intervention, post-conflict peacebuilding and the creation of new political entities. The book will be of much interest to students of Intra-StateConflict, Conflict Resolution, International Law, Security Studies and International Relations.

The Oxford Handbook Of Comparative Politics

Author: Susan Carol Stokes
Publisher: Oxford University Press, USA
ISBN: 9780199278480
Size: 74.90 MB
Format: PDF, Mobi
View: 6248
Download and Read
The Oxford Handbook of Comparative Politics offers a critical survey of the field of empirical political science through the collection of a set of chapters written by 48 top scholars in the discipline of comparative politics

Verfassungsparadigmen Ein Berblick

Author: Nancy Grützbach
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656252408
Size: 44.83 MB
Format: PDF, ePub
View: 3525
Download and Read
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,3, Technische Universität Dresden, Sprache: Deutsch, Abstract: Neben der politischen Bedeutung von Verfassungen oder deren narrative Dimensionen gehören unter anderem auch Verfassungsparadigmen zur Thematik des Verfassungsstaates. Zwei Autoren, die sich in ihren Texten eingehend damit beschäftigten, waren Jürgen Habermas und Robert Justin Lipkin. Will man die Perspektiven und Denkweisen beider Autoren diesbezüglich nachvollziehen, dürfen deren berufliche Hintergründe nicht unbeachtet bleiben. Der 1929 in Düsseldorf geborene Habermas studierte zunächst Philosophie. 1962 erschien seine Habilitationsschrift „Strukturwandel der Öffentlichkeit“, die sich der Idee widmet, Herrschaft durch öffentliche Diskussionen zu kontrollieren und zu legitimieren. Bereits 1964 übernahm er die Professur für Philosophie und Soziologie in Frankfurt am Main. Der US-Amerikaner Robert J. Lipkin hingegen war an der „Widener University“ Professor für Verfassungsrecht und verfasste zahlreiche rechtliche Schriften. Dieses verschriftlichte Referat über Verfassungsparadigmen widmet sich den konträren Perspektiven beider Autoren hinsichtlich der thematischen Begrifflichkeiten, den Vorstellungen über den paradigmatischen Wandel sowie den Einstellungen gegenüber der Verfassung selbst. Abschließend werden sowohl aufgeworfene Fragen als auch Diskussionsverläufe innerhalb der Seminargruppe skizziert. Als Textgrundlage dienen vornehmlich sowohl der Text „Paradigmen des Rechts“ von Jürgen Habermas als auch der Aufsatz „The Anatomy of Constitutional Revolutions“ von Robert J. Lipkin.

Soziologie Kapitalismus Kritik

Author: Klaus Dörre
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 351873234X
Size: 44.82 MB
Format: PDF, ePub
View: 2468
Download and Read
Einst gehörte es zu den zentralen Aufgaben der Soziologie, die moderne Gesellschaft über die sozialen Voraussetzungen und Konsequenzen ihrer Krisenhaftigkeit aufzuklären. Diesem heute oft vernachlässigten Anliegen fühlen sich die Autoren dieses Bandes verpflichtet und stellen die Frage nach dem zeitdiagnostischen Potential soziologischer Analyse in den Mittelpunkt einer Debatte. Zeitdiagnostisch fundierte Gesellschaftskritik, so eine ihrer Thesen, gehört zum Kerngeschäft der Soziologie. Eine zweite besagt, daß jede Gesellschaftskritik der Gegenwart notwendig auch Kapitalismuskritik sein muß. Anhand von drei unterschiedlichen, aber komplementären Perspektiven auf aktuelle Prozesse der Landnahme, der Aktivierung und der Beschleunigung wird eine soziologische Kritik der Gegenwartsgesellschaft entfaltet, die zugleich Ansatzpunkte für politisches Handeln aufzeigt.

Geschichte Der Universit T In Europa

Author: Walter Rüegg
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 9783406369537
Size: 53.16 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 7432
Download and Read
Dieses auf vier Bände angelegte Werk ist eine Geschichte der "Institution Universität" in Europa von ihrer Entstehung im Mittelalter bis in die heutige Zeit und zugleich eine vergleichende Geschichte der europäischen Universitäten sowie der außereuropäischen Universitäten, die nach europäischem Muster gegründet worden sind. Es wird auf Initiative der europäischen Rektorenkonferenz (CRE), der über 500 wissenschaftliche Hochschulen in 27 europäischen Staaten angehören, von einem internationalen Komitee namhafter Wissenschaftler unter dem Vorsitz von Walter Rüegg (Schweiz) herausgegeben. Absicht dieses Gemeinschaftswerkes ist es, die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und Aufgaben, die Merkmale geistiger und institutioneller Identität, die Strukturen, Gestaltungen und Hauptprobleme der europäischen Universitäten in ihren geschichtlichen Grundlagen und Veränderungen, aber auch in ihren regionalen Unterschieden, auf dem heutigen Forschungsstand vergleichend und zusammenfassend darzustellen.

Staatst Tigkeiten Parteien Und Demokratie

Author: Klaus Armingeon
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658018534
Size: 64.52 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 5728
Download and Read
Manfred G. Schmidt ist einer der führenden Politikwissenschaftler Europas. Drei Themen bilden Schwerpunkte in seinem reichhaltigen Werk. Machen Parteien einen Unterschied für das staatliche Handeln? Diese Frage bildet den ersten Schwerpunkt seines Schaffens: In welchen Politikbereichen und unter welchen Bedingungen schlägt sich die Regierungsbeteiligung einer Partei in unterschiedlichen Staatstätigkeiten nieder? Der zweite Schwerpunkt ist die Demokratietheorie. Hier geht es ihm um eine vergleichende Rekonstruktion und Evaluation der verschiedenen Demokratietheorien. Die Arbeiten von Manfred G. Schmidt sind grundsätzlich international vergleichend angelegt. Dennoch galt seine besondere Aufmerksamkeit den politischen Systemen Deutschlands. Dies ist der dritte Schwerpunkt. Die Analyse der politischen Institutionen, des Parteienwettbewerbs und der wohlfahrtsstaatlichen Entwicklung in Deutschland seit dem 19. Jahrhundert waren Gegenstand von vielen Monographien und Aufsätzen. Er betonte insbesondere die Interaktionen von Institutionen und Parteien, die die Bundesrepublik Deutschland auf einem ‚mittleren Weg’ hielten – und schloss damit sowohl an seine international vergleichenden Analysen der Sozial-, Wirtschafts-, Bildungs- und Arbeitsmarktpolitik als auch an seine demokratietheoretischen Überlegungen an. Die Beiträge der Festschrift setzen sich mit dem Werk von Manfred G. Schmidt auseinander. Sie würdigen kritisch seine Verdienste, nehmen seine Befunden und Fragestellungen auf und führen sie in empirischen oder theoretisch-konzeptionellen Analysen weiter.​