Download from counterculture to cyberculture stewart brand the whole earth network and the rise of digital utopianism in pdf or read from counterculture to cyberculture stewart brand the whole earth network and the rise of digital utopianism in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get from counterculture to cyberculture stewart brand the whole earth network and the rise of digital utopianism in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



From Counterculture To Cyberculture

Author: Fred Turner
Publisher: University of Chicago Press
ISBN: 0226817431
Size: 41.77 MB
Format: PDF, ePub
View: 5170
Download and Read
In the early 1960s, computers haunted the American popular imagination. Bleak tools of the cold war, they embodied the rigid organization and mechanical conformity that made the military-industrial complex possible. But by the 1990s—and the dawn of the Internet—computers started to represent a very different kind of world: a collaborative and digital utopia modeled on the communal ideals of the hippies who so vehemently rebelled against the cold war establishment in the first place. From Counterculture to Cyberculture is the first book to explore this extraordinary and ironic transformation. Fred Turner here traces the previously untold story of a highly influential group of San Francisco Bay–area entrepreneurs: Stewart Brand and the Whole Earth network. Between 1968 and 1998, via such familiar venues as the National Book Award–winning Whole Earth Catalog, the computer conferencing system known as WELL, and, ultimately, the launch of the wildly successful Wired magazine, Brand and his colleagues brokered a long-running collaboration between San Francisco flower power and the emerging technological hub of Silicon Valley. Thanks to their vision, counterculturalists and technologists alike joined together to reimagine computers as tools for personal liberation, the building of virtual and decidedly alternative communities, and the exploration of bold new social frontiers. Shedding new light on how our networked culture came to be, this fascinating book reminds us that the distance between the Grateful Dead and Google, between Ken Kesey and the computer itself, is not as great as we might think.

Maschinend Mmerung

Author: Thomas Rid
Publisher: Ullstein eBooks
ISBN: 3843713103
Size: 56.68 MB
Format: PDF, Mobi
View: 3455
Download and Read
Wir leben längst in der schönen neuen Cyberwelt. Das "Internet der Dinge" wird bald zum Alltag gehören, selbstfahrende Autos und Containerschiffe, Assistenzroboter oder permanentes Lifelogging stehen vor der Tür. Kontrollieren wir noch unsere Maschinen, oder kontrollieren sie längst uns? Wie kam es überhaupt dazu, dass Maschinen nicht mehr nur unsere Muskeln, sondern auch unser Gehirn ersetzen? In seiner spannenden Kulturgeschichte der Kybernetik schildert Thomas Rid, international renommierter Cyber-Experte, die Entwicklung intelligenter Maschinen von den Anfängen bis heute. Es begann mit militärischen Erfordernissen im Zweiten Weltkrieg, setzte sich fort im Wettrennen zur Eroberung des Weltraums und führte zur Entfaltung der virtuellen Welt des Cyberspace, zum Internet und zum zunehmend automatisierten Cyber War. Ohne Kenntnis dieser Geschichte, so Rid, lässt sich die spezifische Gestalt unserer heutigen Cyberwelt nicht verstehen. Die erste Kulturgeschichte der Cyberwelt, die nicht nur die technologische Entwicklung seit dem Zweiten Weltkrieg in den Blick nimmt, sondern auch die Phantasien, die die Idee menschlicher Maschinen in der Literatur oder im Kino ausgelöst haben.

Zero Comments

Author: Geert Lovink
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839408040
Size: 25.44 MB
Format: PDF
View: 4987
Download and Read
In diesem dritten Band seiner kritischen Studien zur Internetkultur hinterfragt Geert Lovink den jüngsten »Web 2.0«-Hype um Blogs, Wikis oder Netzgemeinschaften. Anstatt den »Bürger-Journalismus« zu idealisieren, untersucht der Autor den »nihilistischen Impuls« der Blogs, etablierte Bedeutungsstrukturen auszuhöhlen und - voller Stolz auf ihren Insider-Charakter - das Verlinken, Indexieren und Ranking zum Hauptantrieb zu erheben. Darüber hinaus behandelt das Buch die stille Globalisierung des Internets, in der nicht mehr der Westen, sondern Länder wie Indien, China und Brasilien sich zu einflussreichen Akteuren entwickeln. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Revision des Theoriebestands: Geert Lovink aktualisiert überholte Konzepte wie die der Globalen Internet-Zeit, der Taktischen Medien oder der Krise der Medienkunst und widmet sich dem schwierigen Verhältnis zwischen Architektur und Netz. Das Buch schließt mit spekulativen Bemerkungen zu Modellen wie Organisierte Netzwerke, Freie Kooperation und Verteilte Ästhetik.

Gierige Institutionen

Author: Lewis A. Coser
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518738461
Size: 75.98 MB
Format: PDF, Kindle
View: 6046
Download and Read
Was haben die Eunuchen am Kaiserhof der Ming-Dynastie mit den kleinbürgerlichen Hausfrauen des 20. Jahrhunderts gemeinsam? Was zölibatäre Priester mit Trotzkisten? In allen Fällen handelt es sich um ein Individuum, das mit seiner unbedingten Treue und freiwilligen Selbstaufgabe die Macht einer Institution festigt. Lewis A. Cosers nun erstmals auf Deutsch vorliegender Klassiker über diese »gierigen Institutionen« verblüfft den Leser mit einer ebenso einfachen wie genialen Theorie über eine Spielart totalen Engagements, die nichts an Aktualität eingebüßt hat.

Kultur Der Digitalit T

Author: Felix Stalder
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518736175
Size: 52.99 MB
Format: PDF, ePub
View: 5888
Download and Read
Referentialität, Gemeinschaftlichkeit und Algorithmizität sind die charakteristischen Formen der Kultur der Digitalität, in der sich immer mehr Menschen, auf immer mehr Feldern und mithilfe immer komplexerer Technologien an der Verhandlung von sozialer Bedeutung beteiligen (müssen). Sie reagieren so auf die Herausforderungen einer chaotischen, überbordenden Informationssphäre und tragen zu deren weiterer Ausbreitung bei. Dies bringt alte kulturelle Ordnungen zum Einsturz und Neue sind bereits deutlich auszumachen. Felix Stalder beleuchtet die historischen Wurzeln wie auch die politischen Konsequenzen dieser Entwicklung. Die Zukunft, so sein Fazit, ist offen. Unser Handeln bestimmt, ob wir in einer postdemokratischen Welt der Überwachung und der Wissensmonopole oder in einer Kultur der Commons und der Partizipation leben werden.

Maschinend Mmerung

Author: Thomas Rid
Publisher: Ullstein eBooks
ISBN: 3843713103
Size: 66.20 MB
Format: PDF, Kindle
View: 4121
Download and Read
Wir leben längst in der schönen neuen Cyberwelt. Das "Internet der Dinge" wird bald zum Alltag gehören, selbstfahrende Autos und Containerschiffe, Assistenzroboter oder permanentes Lifelogging stehen vor der Tür. Kontrollieren wir noch unsere Maschinen, oder kontrollieren sie längst uns? Wie kam es überhaupt dazu, dass Maschinen nicht mehr nur unsere Muskeln, sondern auch unser Gehirn ersetzen? In seiner spannenden Kulturgeschichte der Kybernetik schildert Thomas Rid, international renommierter Cyber-Experte, die Entwicklung intelligenter Maschinen von den Anfängen bis heute. Es begann mit militärischen Erfordernissen im Zweiten Weltkrieg, setzte sich fort im Wettrennen zur Eroberung des Weltraums und führte zur Entfaltung der virtuellen Welt des Cyberspace, zum Internet und zum zunehmend automatisierten Cyber War. Ohne Kenntnis dieser Geschichte, so Rid, lässt sich die spezifische Gestalt unserer heutigen Cyberwelt nicht verstehen. Die erste Kulturgeschichte der Cyberwelt, die nicht nur die technologische Entwicklung seit dem Zweiten Weltkrieg in den Blick nimmt, sondern auch die Phantasien, die die Idee menschlicher Maschinen in der Literatur oder im Kino ausgelöst haben.

Surveillance Valley

Author: Yasha Levine
Publisher: Icon Books
ISBN: 1785785052
Size: 53.52 MB
Format: PDF, Kindle
View: 653
Download and Read
EVERYTHING WE HAVE BEEN TOLD ABOUT THE DEMOCRATIC NATURE OF THE INTERNET IS A MARKETING PLOY. As the Cambridge Analytica scandal has shown, private corporations consider it their right to use our data (and by extension, us) which ever way they see fit. Tempted by their appealing organisational and diagnostic tools, we have allowed private internet corporations access to the most intimate corners of our lives. But the internet was developed, from the outset, as a weapon. Looking at the hidden origins of many internet corporations and platforms, Levine shows that this is a function, not a bug of the online experience. Conceived as a surveillance tool by ARPA to control insurgents in the Vietnam War, the internet is now essential to our lives. This book investigates the troubling and unavoidable truth of its history and the unfathomable power of the corporations who now more or less own it. Without this book, your picture of contemporary society will be missing an essential piece of the puzzle.

Internet Im Kalten Krieg

Author: Martin Schmitt
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839436818
Size: 24.75 MB
Format: PDF, Kindle
View: 6553
Download and Read
Das Internet ist das dominante Kommunikationsmedium des 21. Jahrhunderts. Nicht zuletzt die Ereignisse um die Enthüllungen von Edward Snowden haben gezeigt, dass es sich zu einem Netzwerk der Freiheit wie auch der Überwachung entwickelt hat. Wo aber liegen seine Ursprünge? Martin Schmitt bietet eine dringend notwendige Neueinordnung der Geschichte des Internet, indem er dessen Entstehung in den USA von 1967-1975 historisiert. Er verdeutlicht, wie das Internet als kybernetisches System im Kalten Krieg zwischen Gegenkultur, Wissenschaft und Militär konzipiert wurde und dass es von Anfang an sowohl emanzipatorische wie auch überwachende Tendenzen bediente. Erst durch den Blick auf seine Geschichte kann die Wirkungsweise des Internet in der Gegenwart verstanden werden.

Social Media

Author: Regina Luttrell
Publisher: Rowman & Littlefield
ISBN: 1442265256
Size: 55.31 MB
Format: PDF, Docs
View: 2037
Download and Read
Updated to reflect the latest technological innovations—and challenges—the second edition of Social Media: How to Engage, Share, and Connect will help readers understand and successfully use today’s social media tools. Luttrell’s text offers: – a thorough history of social media and pioneers of the field; – chapters on specific subjects such as photo-sharing, video, crisis communication, ethics, and “sticky social,” among others; – discussions on appropriate use of social media in public relations, where the profession stands today and where it is headed in the future; and – real-world examples of successful social media campaigns. This book will become your go-to reference guide for all things social media-related as it applies to public relations and the everyday duties of PR professionals.