Download hard times impoverishment and protest in the perestroika years soviet union 1985 91 a guide for fellow adventurers soviet union 1985 1991 in pdf or read hard times impoverishment and protest in the perestroika years soviet union 1985 91 a guide for fellow adventurers soviet union 1985 1991 in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get hard times impoverishment and protest in the perestroika years soviet union 1985 91 a guide for fellow adventurers soviet union 1985 1991 in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Hard Times Impoverishment And Protest In The Perestroika Years Soviet Union 1985 91

Author: William Moskoff
Publisher: Routledge
ISBN: 1315287870
Size: 38.59 MB
Format: PDF, ePub
View: 2935
Download and Read
The book offers guidance to aspiring historians at every stage and in every walk of life, from practical advice on tackling and organizing projects to recommendations for finding and using resources of all kinds, whether at the local library or historical society or on the world wide web. It is intended to be a serious guide to the best practices for researchers as well as a good read as a collection of research stories. The author includes useful bibliographies, vetted websites, and practical advice on doing research well.

Das Neue Russland

Author: Michail Gorbatschow
Publisher: BASTEI LÜBBE
ISBN: 3732513777
Size: 75.51 MB
Format: PDF, Kindle
View: 2644
Download and Read
Nach Jahren der Annäherung ist das Verhältnis zwischen Deutschland und Russland so angespannt wie seit mehr als 25 Jahren nicht mehr. Was Putin antreibt, warum er die Konfrontation mit dem Westen sucht und den Rückfall in den Kalten Krieg in Kauf nimmt, ist vielen ein Rätsel. Nicht Michail Gorbatschow. Mit einzigartiger Kennerschaft beschreibt er die Entstehung des "Systems Putin" und die Absichten dieses Mannes. Unverblümt rechnet er mit Putin ab. Dieser zerstöre um seiner eigenen Macht willen die Errungenschaften der Perestroika in Russland und errichte ein System ohne Zukunft. Deshalb fordert Gorbatschow ein neues politisches System für Russland, und er mahnt den Westen, nicht mit dem Feuer zu spielen. Ein wichtiges, ein notwendiges Buch, das neue Blickwinkel eröffnet - und das politische Vermächtnis des großen Mannes, der die deutsche Einheit mitermöglichte.

Der Kompromiss

Author: Sergej Dowlatow
Publisher: Theologischer Verlag Zurich Ag Tvz
ISBN: 9783907576977
Size: 12.32 MB
Format: PDF, Mobi
View: 640
Download and Read
Der Journalist Dowlatow, der denselben Namen wie der Autor hat, versucht sich etwas halbherzig als Mitarbeiter bei einer Parteizeitung in Tallinn, doch a es geht nicht ohne Kompromisse. Hier beginnen die eigentlichen Geschichten hinter den Artikeln, die er schreibt. Mit unwiderstehlichem Witz und viel warmer Ironie lasst der Autor eine ganze Palette sehr lebendig dargestellter Menschen ihren oft wenig heldenhaften Spagat zwischen der etwas trostlosen, banalen und auch absurden Realitat der 70er Jahre und den eigenen Traumen machen.. In diesem 1981 bereits in der amerikanischen Emigration geschriebenen Roman zeigt sich der russische Schriftsteller als feiner Beobachter der menschlichen Verletzlichkeiten und Unzulanglichkeiten. Das Zitat seiner Hauptfigur - es gibt weder Engel noch Bosewichte - ist fast eine Art Leitmotiv. Dowlatow gehorte zu den beliebtesten Autoren der russischen Intelligenzia seiner Generation, die in seinen Werken ihr eigenes Lebensgefuhl gespiegelt sah. Sergej Dowlatow wurde 1941 in Ufa (Russland) geboren, er starb 1990 in Amerika. Seine Werke wurden zuerst in Amerika publiziert. Die Grundlage fur den Roman Der Kompromiss basiert auf Dowlatows Erfahrung als Journalist fur die estonische Zeitung Sovetskaia Estoniia in Tallinn.

Der Rote Stern

Author: Alexander A. Bogdanow
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3867411972
Size: 54.32 MB
Format: PDF
View: 6234
Download and Read
Nachdruck der sozialistischen Utopie von 1908. Bogdanow portratiert den Idealzustand einer kommunistischen Gesellschaft auf dem Mars.

Die Sowjetunion Und Die Dritte Welt

Author: Andreas Hilger
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3486702769
Size: 25.91 MB
Format: PDF, ePub
View: 4288
Download and Read
Schon kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges begann die Sowjetunion, sich um Einfluss in den Ländern der sogenannten Dritten Welt und solchermaßen um Positionsgewinne in ihrem politischen Ringen mit dem Westen und dessen Vormacht USA zu bemühen. Antikolonialistische und sowjetsozialistische Befreiungsrhetorik passten oft gut zusammen, aber der genauere Blick zeigt, dass die Beziehungen vielschichtiger und wesentlich vom Eigensinn der jungen, selbständig gewordenen Nationen geprägt waren. Indira Gandhi und Leonid Breschnew stehen gewissermaßen für dieses Gefüge. Mit dem Einmarsch in Afghanistan 1979 verspielte die UdSSR schließlich einen erheblichen Teil des erworbenen Vertrauenskapitals. Im vorliegenden Band führt ein internationales Autorenteam mit 14 Beiträgen zu Schlüsselproblemen in ein von der deutschen Zeitgeschichtsschreibung bislang wenig bearbeitetes, nichtsdestoweniger aber brisantes Forschungsfeld ein.

Die Verwandlung Der Welt

Author: Jürgen Osterhammel
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406615015
Size: 35.76 MB
Format: PDF, Kindle
View: 7465
Download and Read
Mit dem 19. Jahrhundert beginnt die Vorgeschichte der Gegenwart. Es war das Zeitalter der großen politischen Ideologien und der Verwissenschaftlichung des Daseins, der Eisenbahn und der Industrie, der Massenemigration zwischen den Kontinenten und der ersten Welle wirtschaftlicher und kommunikativer Globalisierung, des Nationalismus und der imperialen Expansion Europas in alle Teile der Erde. Zugleich ist das 19. Jahrhundert aus heutiger Sicht fern und fremd geworden: eine faszinierende Welt von gestern. Dieses Buch porträtiert und analysiert die Epoche in weltgeschichtlicher Sicht: als eine Zeit dramatischer Umbrüche in Europa, Asien, Afrika und Amerika und als eine Ära entstehender Globalität. Jürgen Osterhammel erzählt kundig und facettenreich die Geschichte einer Welt im Umbruch. Aus einer Fülle an Material und einer Vielzahl unterschiedlicher Blickwinkel entsteht das Porträt einer faszinierenden Epoche. Osterhammel fragt nach Strukturen und Mustern, markiert Zäsuren und Kontinuitäten, Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Seine kulturübergreifenden, thematisch aufgefächerten Darstellungen und Analysen verbinden sich dabei zu einem kühnen Geschichtspanorama, das nicht nur traditionelle eurozentrische Ansätze weit hinter sich lässt, sondern auch erheblich mehr bietet als die gängigen historiographischen Paradigmen wie Industrialisierung oder Kolonialismus. Die Herausbildung unterschiedlicher Wissensgesellschaften, das Verhältnis Mensch- Natur oder der Umgang mit Krankheit und Andersartigkeit kommen darin ebenso zur Sprache wie Besonderheiten der Urbanisierung, verschiedene Formen von Bürgerlichkeit oder die Gegensätze von Migration und Sesshaftigkeit, Anpassung und Revolte, Säkularisierung und Religiosität. Zugleich stellt Osterhammel immer wieder Bezüge zur Gegenwart her. Auf der Höhe der Forschung, engagiert geschrieben und zugleich wohltuend unideologisch, ist sein Werk nicht nur ein Handbuch für jeden Historiker. Seine plastischen Schilderungen ziehen auch den interessierten Laien in den Bann eines Jahrhunderts, dessen Bedeutung in dieser welthistorisch angelegten Epochengeschichte ganz neu ausgelotet wird.