Download herbivorous insects host seeking behavior and mechanisms in pdf or read herbivorous insects host seeking behavior and mechanisms in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get herbivorous insects host seeking behavior and mechanisms in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Herbivorous Insects

Author: Sami Ahmad
Publisher: Elsevier
ISBN: 0323158242
Size: 45.66 MB
Format: PDF
View: 5396
Download and Read
Herbivorous Insects: Host-Seeking Behavior and Mechanisms addresses mechanisms of searching behavior leading ultimately to host location of herbivorous insects. It is divided into four sections, wherein the first two sections deal with neurophysiology and the diversity of behavioral induction cues. The third section covers the searching mechanisms as affected by insects' breadth of diet. The last part examines the evolutionary analysis of the behavioral and physiological adaptations in insect/host plant relations. This book starts with an introduction to the chemical sensory system as it relates to host selection in general. This is followed by considerable discussions on host-seeking behavior and allied patterns in behavior. This text also includes the study of oviposition behavior in butterflies belonging to Papilionidae. The third section presents host selection and colonization by three insects within the saprophage-predator continuum, namely, Hylurgopinus rufipes, Scolytus multistriatus, and Pissodes strobi. The behaviors by which certain oligophagous insects locate and select food plants are also considered. The concluding part addresses the unifying theme and the diversity of responses of phytophagous insects to plants. The book provides direction toward developing a unifying theme and improving the ability to unravel the complexities of insect/plant interactions. Behaviorists, ecologists, entomologists, evolutionary biologists, and physiologists will find this book invaluable.

Lehrbuch Der Entomologie

Author: K. Dettner
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3827426189
Size: 35.14 MB
Format: PDF, Mobi
View: 3413
Download and Read
Früher als erwartet ist eine Neuauflage dieses Lehrbuchs der Entomologie notwendig geworden. Wiederum haben 23 Fachwissenschaftler dazu beigetragen, dass Studenten, Entomologen und Insektenliebhaber alles über die neusten Forschungsergebnisse zu folgenden Themen erfahren können: - Integument und Bau des Insektenkörpers - Ernährung, Stoffwechsel-, Bewegungs- und Sinnesphysiologie, Endokrinologie - Fortpflanzung und Entwicklung der Insekten - Ökologie: Wechselbeziehungen der Insekten untereinander, mit Pflanzen oder Mikroorganismen. Insekten als Beute. Soziale Insekten - Medizinische Entomologie, Methoden der Schädlingsbekämpfung, Pflanzenschutz - Stammesgeschichte und Zoogeographie der Insekten - Übersicht über die Vielfalt der Insekten Wenn man davon ausgeht, dass bis zu 80 % der Tierarten Insekten sind, kann die Bedeutung der Entomologie für alle Gebiete der Biologie, Ökologie sowie der Forst- und Agrarwissenschaften gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Vieles hat sich in der Entomologie verändert. Im organismischen Bereich konnten durch eine gründliche Bestandsaufnahme vor allem in den Tropen korrigierte Artenzahlen der rezenten Organismen- und insbesondere Insektenarten ermittelt werden. Die kürzliche Entdeckung der neuen Insektenordnung Mantophasmatodea ("Gladiatoren") zeugt von diesem Wissenszuwachs. Zwei bahnbrechende Befunde hat es im molekularen Bereich gegeben: 1999 wurde die gesamte Sequenz des Genoms von Drosophila melanogaster veröffentlicht. Außerdem ist es erst vor wenigen Monaten Wissenschaftlern gelungen, das Genom der Stechmücke Anopheles gambiae samt dem Genom des durch sie übertragenen Malariaerregers aufzuklären. Es ist zu hoffen, dass nun der Weg frei wird für die Entwicklung neuer Medikamente , um die Malaria zukünftig effektiv bekämpfen zu können. In dieser 2. Auflage wurden sämtliche Kapitel revidiert und aktualisiert. Ein Kapitel über die Genetik der embryonalen Musterbildung wurde neu aufgenommen, die beiden Kapitel über das Atemsystem und Hämolymphe/Hämolymphtransport wurden völlig neu bearbeitet. Schließlich wurde auch das Kapitel über die Insektenordnungen auf den neuesten Stand gebracht.

Chemotaxonomie Der Pflanzen

Author: R. Hegnauer
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3034893140
Size: 77.67 MB
Format: PDF, ePub
View: 360
Download and Read
Seit dem Erscheinen des 1. Bandes der "Chemotaxonomie der Pflanzen" sind 22 Jahre verstrichen und der 6. Band liegt mehr als 12 Jahre zurück. In den genannten Zeiträumen sind biologische und phytochemische Forschung ungeahnt rasch fortgeschritten. Die zahlreichen neuen Entwicklungen und Erkenntnisse haben selbstverständlich die Pflanzensystematik nicht unberührt gelassen. Deshalb erschien es angemessen, um den noch ausstehenden Teilen dieses Werkes, Leguminosenband und Generalindex, einige Nachträge zu den bereits besproche nen Abschnitten und Sippen vorabzuschicken; daß dabei Beschränkung unentrinn bar war, dürfte begreiflich sein. Einerseits ist die phytochemische Literatur dermaßen umfangreich geworden, daß ihre auch nur annähernd vollständige Erfassung und Verarbeitung unmöglich geworden sind. Zudem mußte der Umfang des Werkes auf ein vernünftiges Maß eingeschränkt werden. Die angedeuteten Erwägungen führten zu folgender Planung für die abschließenden Bände der "Chemotaxonomie der Pflanzen". BAND VII: Ergänzungen zu Abschnitt A (Bd. I, S. 19-28). (1) Einige (2) Ergänzungen zu Abschnitt B (Bd. I, S. 29-40; Bd. III, S. 40-41). Hier findet man zusätzlich die Rubriken "Chemische Ökologie" und "Chemotaxonomie" aufgenommen. Alle Publikationen wurden in Abschnitt B mit Titel und letzter Seite aufgeführt. Außerdem wurden zuweilen kurze Erläuterungen eingeflochten. Ich hoffe durch dieses Vorgehen den Informationsgehalt von Abschnitt B erhöht zu haben. (3) Ergänzungen zu den Sippen der Thallophyten. (4) Ergänzungen zu einigen Stoffgruppen der grünen Landpflanzen: Calcium oxalat (Bd. II, S. 9-11, 472); M yriophyllin, Inklusen und Gerbstoffe (Bd. II, S. 11-18; Bd. VI, S. 781); Alkaloide (Bd. III, S.

Insect Chemical Ecology

Author: Bernard D. Roitberg
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 9780412018718
Size: 77.52 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 7003
Download and Read
Insect Chemical Ecology provides a comprehensive view of how natural selection acts upon interacting organisms and how particular physical and biological properties of chemical compounds act as constraints upon which natural selection may act. Individual chapters raise specific questions as to the nature of these interactions. The first part contains reviews on antagonistic and mutualistic chemical interactions, the `raw materials' of chemical evolution, the economics of offensive and defensive chemicals, and neurobiology. The second part discusses particular problems such as the evolution of resistance, insect pollination, learning, pheromones, sequestration of semiochemicals, the role of microorganisms, sex attractants, the evolution of host races and biotypes, and the role of semiochemicals and the evolution of sociality of insects. The last chapter discusses the role of chemical-based pest management programs in an ecological and evolutionary framework.

Host Plant Selection By Phytophagous Insects

Author: Elizabeth A. Bernays
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 9780412031311
Size: 69.71 MB
Format: PDF, ePub
View: 6162
Download and Read
For more than 20 years insect/plant relations have been a focus for studies in ecology and evolution. The importance of insects as crop pests, and the great potential of insects for the biological control of weeds, have provided further impetus for work in this area. All this attention has resulted in books on various aspects of the topic, and reviews and research papers are abundant. So why write another book? It seems to us that, in the midst of all this activity, behavior has been neglected. We do not mean to suggest that there have not been admirable papers on behavior. The fact that we can write this book attests to that. But we feel that, too often, behavior is relegated to a back seat. In comparison to the major ecological and evolutionary questions, it may seem trivial. Yet the whole process of host-plant selection and host-plant specificity amongst insects depends on behavior, and selection for behavioral differences must be a prime factor in the evolution of host-plant specificity. In writing this book, we hope to draw attention to this central role of behavior and, hopefully, encourage a few students to attack some of the very difficult questions that remain unanswered.