Download how to tame a fox and build a dog visionary scientists and a siberian tale of jump started evolution in pdf or read how to tame a fox and build a dog visionary scientists and a siberian tale of jump started evolution in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get how to tame a fox and build a dog visionary scientists and a siberian tale of jump started evolution in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



How To Tame A Fox And Build A Dog

Author: Lee Alan Dugatkin
Publisher: University of Chicago Press
ISBN: 022644421X
Size: 28.29 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 4074
Download and Read
Tucked away in Siberia, there are furry, four-legged creatures with wagging tails and floppy ears that are as docile and friendly as any lapdog. But, despite appearances, these are not dogs—they are foxes. They are the result of the most astonishing experiment in breeding ever undertaken—imagine speeding up thousands of years of evolution into a few decades. In 1959, biologists Dmitri Belyaev and Lyudmila Trut set out to do just that, by starting with a few dozen silver foxes from fox farms in the USSR and attempting to recreate the evolution of wolves into dogs in real time in order to witness the process of domestication. This is the extraordinary, untold story of this remarkable undertaking. Most accounts of the natural evolution of wolves place it over a span of about 15,000 years, but within a decade, Belyaev and Trut’s fox breeding experiments had resulted in puppy-like foxes with floppy ears, piebald spots, and curly tails. Along with these physical changes came genetic and behavioral changes, as well. The foxes were bred using selection criteria for tameness, and with each generation, they became increasingly interested in human companionship. Trut has been there the whole time, and has been the lead scientist on this work since Belyaev’s death in 1985, and with Lee Dugatkin, biologist and science writer, she tells the story of the adventure, science, politics, and love behind it all. In How to Tame a Fox, Dugatkin and Trut take us inside this path-breaking experiment in the midst of the brutal winters of Siberia to reveal how scientific history is made and continues to be made today. To date, fifty-six generations of foxes have been domesticated, and we continue to learn significant lessons from them about the genetic and behavioral evolution of domesticated animals. How to Tame a Fox offers an incredible tale of scientists at work, while also celebrating the deep attachments that have brought humans and animals together throughout time.

F Chse Z Hmen

Author: Lee Alan Dugatkin
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3662561360
Size: 79.41 MB
Format: PDF, Docs
View: 5225
Download and Read
An einem Ort im abgelegenen Sibirien findet man vierbeinige Fellwesen, die mit dem Schwanz wedeln, Schlappohren haben und so gelehrig und freundlich sind wie Schoßhunde. Doch es sind keine Hunde – es sind Füchse. Sie sind das Ergebnis eines der erstaunlichsten Züchtungsexperimente, die je unternommen wurden – stellen Sie sich einmal vor, die Evolution mehrerer Jahrtausende sei auf einen Zeitraum weniger Jahrzehnte beschleunigt. Im Jahre 1959 nahmen sich die Biologen Dmitri Beljajew und Ludmila Trut genau dies vor, indem sie mit ein paar Dutzend Silberfüchsen von Pelzfarmen in der damaligen UdSSR begannen und mit ihnen die Entwicklung vom Wolf zum Hund in Echtzeit nachzuvollziehen versuchten, um so den Prozess der Domestikation direkt zu beobachten. Das vorliegende Buch erzählt die bisher weitgehend unbekannte Geschichte dieses bemerkenswerten Unterfangens. Die meisten Berichte über die natürliche Evolution des Wolfes legen dem Domestikationsprozess eine Zeitspanne von 15.000 Jahren zugrunde, aber aus Beljajews und Truts Züchtungsexperimenten gingen schon innerhalb eines Jahrzehnts welpenähnliche Füchse mit Schlappohren, gesprenkelten Fellen und gebogenen Schwänze hervor. Begleitet wurden diese physischen Veränderungen von genetischen und Verhaltens-Modifikationen. Für die Züchtung der Füchse war Zahmheit das entscheidende Selektionskriterium, und mit jeder Generation zeigten die Tiere ein zunehmend größeres Interesse an der Gemeinschaft mit Menschen. Trut ist seit Anfang an bei diesen Experimenten dabei, und nach Beljajews Tod im Jahre 1985 übernahm sie die Leitung. Zusammen mit dem Biologen und Wissenschaftsautor Lee Dugatkin erzählt sie hier nun die Geschichte dieses Abenteuers und der Wissenschaft, Politik und Liebe dahinter. In Füchse zähmen nehmen uns Dugatkin und Trut mit auf die Innenseite dieses bahnbrechenden Experiments inmitten der brutalen sibirischen Winter und legen offen, wie Wissenschaftsgeschichte gemacht wird – bis heute. Inzwischen sind 58 Generationen von Füchsen domestiziert, und immer noch lernen wir von ihnen bedeutsame Dinge über die genetische und verhaltensbiologische Evolution domestizierter Tiere. Füchse zähmen bietet eine oft unglaubliche Geschichte von Wissenschaftlern bei der Arbeit und ist zugleich eine Hommage an die tiefen Bande, die Tiere und Menschen über alle Zeiten hinweg entwickelt haben. Stimmen zur amerikanischen Originalausgabe Vor über 60 Jahren entschlossen sich die russischen Forscher [Ludmila] Trut und Dmitri Beljajew, wilde Füchse zu domestizieren, um im Detail herauszufinden, wie die Reise vom Wildtier zum Haustier abläuft. Sie setzten ihr Experiment in einer Pelzfarm in Sibirien auf und wählten über die folgenden Jahrzehnte stets die zahmsten Tiere jeder Generation für die weitere Fortpflanzung aus. In diesem Buch zeichnen der Biologe und Wissenschaftsautor Dugatkin und Trut die Geschichte dieses großartigen Experiments nach. Das Ergebnis sind eine Schar gelehriger Füchse und die Entschlüsselung der genetischen Grundlagen ihrer Domestikation. Scientific American Schillernd ... Eine Geschichte, die teils Wissenschaft, teils russisches Märchen, teils Spionagethriller ist ... Die Ergebnisse sind selbst unter Wissenschaftlern, geschweige denn in der Öffentlichkeit, viel weniger bekannt, als sie es verdient haben. New York Times Dugatkin ist ein sehr erfahrener Wissenschaftsautor mit der besonderen Gabe, vielfach verzweigte Themen in kompakte, unterhaltsame Geschichten zu verwandeln. Frau Trut, inzwischen in ihren Achtzigern, ist gleichermaßen Coautorin und Gegenstand des Buches ... ihre intensive Mitwirkung verleiht diesem Wissenschaftsbericht eine seltene Form der Intimität. Wall Street Journal Ein zauberhafter Bericht ... Nach etwa 20 Generationen wurden die gezähmten Füchse immer mehr wie Hunde: loyal und unschlagbar niedlich. New Scientist Voller Zuneigung erzählen uns Trut und Dugatkin von den Meilensteinen des Experiments, von dem ersten neugeborenen Fuchs, der mit dem Schwanz wedelte, und von dem ersten mit Schlappohren ... Bei jedem Schritt verweben die Autoren in geschickter Weise die Wissenschaft der Domestikation mit den Erzählungen von den immer hundeähnlicher werdenden Füchsen. Science News Im Lauf einiger Jahrzehnte haben russische Forscher wilde Füchse in freundliche Haustiere verwandelt. Sie nutzten dafür nicht etwa modernste gentechnische Methoden. Sie steuerten einfach die Evolution. Dieses bahnbrechende Experiment lehrt uns einige fundamentale Dinge über Domestikation, Verhalten und uns selbst. Jetzt hat endlich jemand den Bericht von diesem Experiment in ein Buch gepackt – und ein faszinierendes Buch zumal. Carl Zimmer, Autor von Woher kommen wir? Ein hervorragendes Buch. Es ist verständlich geschrieben und ein faszinierendes Stück Populärwissenschaft. Dieses Buch wird ein breites Publikum anziehen, und ich kenne kein anderes mit einer solch dramatischen Kombination von guter Wissenschaft und Gesellschaftsgeschichte. Aubrey Manning, Autor von An Introduction to Animal Behaviour Weitere Stimmen: The science is profound, but the authors write accessibly and engagingly—and their vulpine subjects are awfully cute, too. Of compelling interest to any animal lover and especially to devotees of canids of all kinds. Kirkus Reviews A cheerful, easy-to-read account that expounds upon the wonders of scientific achievement. . . . The authors weave other charming histories of other scientific studies and events throughout the book, including the discovery of hormones, pedigree analysis, animal communication, human evolution, and Belyaev's travels in international scientific circles. Writing a simple, straightforward narrative suitable for lay readers, Dugatkin and Trut spin complex genetic science into a fascinating story about adorable foxes. Publishers Weekly This intriguing, well-written account of an ongoing experiment in canid domestication should delight readers interested in the origins of the human-animal bond. Library Journal It’s a story of science. . . .But it's also very much a human story. . . . It's a story of persistence against all odds. The Hoopoe, NHBS In the first book on the famous ‘Siberian fox study,’ this extraordinary chronicle recounts one of the world’s most important animal studies. It has not only provided stunning insights into how domestication works and how fast it can happen. It also helps us understand the origins of our deepest non-human bonds—our friendships with our dogs—and where and how they came into being. Carl Safina, Autor von Beyond Words: What Animals Think and Feel Dugatkin and Trut have collaborated to produce a well-written and engaging account of one the most influential biological studies ever: the fox farm experiment. Over sixty years ago, a Russian geneticist dared to start an experiment to see if foxes could be domesticated and what variables contributed to the changes domestication brought. The courage involved in starting such an experiment in the USSR of the 1950s was remarkable; the dedication and curiosity that have kept it going ever since have led to stunning new insights on the mechanisms of domestication. Every biologist should read this book! Pat Shipman, Autor von The Invaders: How Humans and Their Dogs Drove Neanderthals to Extinction

Das Egoistische Gen

Author: Richard Dawkins
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3642553915
Size: 49.74 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 4683
Download and Read
p”Ein auch heute noch bedeutsamer Klassiker“ Daily Express Sind wir Marionetten unserer Gene? Nach Richard Dawkins ́ vor über 30 Jahren entworfener und heute noch immer provozierender These steuern und dirigieren unsere von Generation zu Generation weitergegebenen Gene uns, um sich selbst zu erhalten. Alle biologischen Organismen dienen somit vor allem dem Überleben und der Unsterblichkeit der Erbanlagen und sind letztlich nur die "Einweg-Behälter" der "egoistischen" Gene. Sind wir Menschen also unserem Gen-Schicksal hilflos ausgeliefert? Dawkins bestreitet dies und macht uns Hoffnung: Seiner Meinung nach sind wir nämlich die einzige Spezies mit der Chance, gegen ihr genetisches Schicksal anzukämpfen.

Marias Testament

Author: Colm Tóibín
Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG
ISBN: 3446245391
Size: 76.11 MB
Format: PDF, ePub
View: 3660
Download and Read
Die Geschichte Marias, wie sie die Bibel nicht erzählt: Lange Jahre, nachdem Christus am Kreuz gestorben ist, will die Mutter Jesu von der Heiligkeit ihres Sohnes noch immer nichts wissen. Seinen Wundern gegenüber ist sie skeptisch und den Schmerz über seinen Verlust hat sie nie überwunden. Dann erzählt sie ihre eigene Version von der Passion Christi – von ihrer ganz persönlichen Trauer, ihrer fehlenden Frömmigkeit und ihrem Eigensinn. Es ist die Geschichte einer Frau, die nicht verstehen will, weshalb ihr Sohn sich von ihr abwandte, und die auch nicht an den christlichen Gott glaubt. Durch ihre Augen eröffnet Colm Tóibín einen völlig neuen Blick auf das Christentum und erschafft ein ungeahnt menschliches Porträt der Ikone Maria.

Deep Sea

Author: James Nestor
Publisher: Piper ebooks
ISBN: 3492967353
Size: 16.48 MB
Format: PDF
View: 2516
Download and Read
Ein Besuch der Apnoe-Weltmeisterschaft wird für James Nestor zum Beginn eines persönlichen Abenteuers: Fasziniert von der Kompromisslosigkeit dieses Sports, erlernt er selbst das Freitauchen. Und fortan zieht es ihn immer tiefer in die verborgene Welt der Ozeane hinab: Er besucht eine Forschungsstation 20 Meter unter der Meeresoberfläche, trifft renommierten Meeresbiologen bei ihrer Arbeit, schwimmt mit Walen und geht im U-Boot auf Tauchstation. Dabei entdeckt er einen unfassbar reichen Lebensraum, mit telepathischen Korallen, leuchtenden Fischen und rätselhaften Riesenkraken. Bis er schließlich den tiefsten Punkt der Erde erreicht – die absolute Grenze für Mensch und Technik. Eine grandiose Entdeckungsreise, die zugleich unseren Wurzeln nachspürt.

Die Soziale Eroberung Der Erde

Author: Edward O. Wilson
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406645313
Size: 51.16 MB
Format: PDF, Mobi
View: 7359
Download and Read
Woher kommen wir? Was sind wir? Wohin gehen wir? Der große Biologe E. O. Wilson entschlüsselt die Evolution des Menschen Die soziale Eroberung der Erde ist die Summe lebenslanger innovativer Forschung, die Krönung des Lebenswerkes von Edward O. Wilson. Seine weitreichende These: Die soziale Gruppe und nicht das egoistische Gen war der entscheidende Faktor der Menschwerdung. "Keinem außer Edward O. Wilson konnte eine derart brillante Synthese aus Biologie und Geisteswissenschaften gelingen, die Licht wirft auf den Ursprung von Sprache, Religion, Kunst und der gesamten menschlichen Kultur." Oliver Sacks "Eine große, doch einfache Fragestellung, überzeugende Erklärungen, eine meisterhafte Beherrschung der Wissenschaft und eine anschauliche, verständliche Darstellung einmal mehr hat E.O. Wilson ein Buch geschrieben mit den Qualitäten, die ihm Pulitzerpreise und ein Millionenpublikum eingebracht haben." Jared Diamond "Ein fabelhaftes Buch." Bill Clinton

Improbable Destinies

Author: Jonathan Losos
Publisher: Penguin UK
ISBN: 0241201942
Size: 80.99 MB
Format: PDF, Docs
View: 2383
Download and Read
A dazzling tour of evolution in action that sheds light on one of the greatest debates in science The natural world is full of fascinating instances of convergence: phenomena like eyes and wings and tree-climbing lizards that have evolved independently, multiple times. Convergence suggests that evolution is predictable, and if we could replay the tape of life, we would get the same outcome. But there are also many examples of contingency, cases where the tiniest change - a random mutation or an ancient butterfly sneeze - caused evolution to take a completely different course. So are we humans, and all the plants and animals in the world today, inevitabilities or evolutionary freaks? What role does chance play in evolution? And what could it tell us about life on other planets? In Improbable Destinies, renowned researcher Jonathan Losos reveals what the latest breakthroughs in evolutionary biology tell us about one of the greatest ongoing debates in science. Evolution can occur far more rapidly than Darwin expected, which has opened the door to something that was previously thought impossible: experimental studies of evolution in nature. Drawing on his own work with anole lizards on the Caribbean islands, as well as studies of guppies, foxes, field mice and others being conducted around the world, Losos reveals just how rapid and predictable evolution can be. By charting the discoveries of the scientists who are rewriting our understanding of evolutionary biology, Improbable Destinies will change the way we think and talk about evolution.

Heavens On Earth

Author: Michael Shermer
Publisher: Hachette UK
ISBN: 1472140605
Size: 13.79 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 3246
Download and Read
A scientific exploration into humanity's obsession with the afterlife and the quest for immortality from the bestselling author and sceptic Michael Shermer In his most ambitious work yet, Shermer sets out to discover what drives humans' belief in life after death. For millennia, the awareness of our own mortality and failings has led to religions concocting comforting notions of an afterlife, of heaven and hell, utopias and dystopias, and of the perfectibility of human nature. Heavens on Earth explores the numerous manifestations of the afterlife - a place where souls might go after the death of the physical body. Religious leaders have toiled to make sense of this place that a surprisingly high percentage of people believe exists, but from which no one has ever returned to report what it is really like. This is one of the most profound questions of the human condition and has long driven philosophers and theologians to try to understand the meaning and purpose of life for mortal beings, and how we can transcend mortality. Shermer details recent scientific attempts to achieve immortality by radical life extentionists, extropians, transhumanists, cryonicists and mind-uploaders, along with utopians who have attempted to create heaven on earth. Heavens on Earth concludes with an uplifting paean to purpose and progress and what we can do in the here-and-now, whether or not there is a hereafter.