Download humiliation degradation dehumanization human dignity violated 24 library of ethics and applied philosophy in pdf or read humiliation degradation dehumanization human dignity violated 24 library of ethics and applied philosophy in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get humiliation degradation dehumanization human dignity violated 24 library of ethics and applied philosophy in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Humiliation Degradation Dehumanization

Author: Paulus Kaufmann
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 9789048196616
Size: 50.91 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 5541
Download and Read
Degradation, dehumanization, instrumentalization, humiliation, and nonrecognition – these concepts point to ways in which we understand human beings to be violated in their dignity. Violations of human dignity are brought about by concrete practices and conditions; some commonly acknowledged, such as torture and rape, and others more contested, such as poverty and exclusion. This volume collates reflections on such concepts and a range of practices, deepening our understanding of human dignity and its violation, bringing to the surface interrelationships and commonalities, and pointing to the values that are thereby shown to be in danger. In presenting a streamlined discussion from a negative perspective, complemented by conclusions for a positive account of human dignity, the book is at once a contribution to the body of literature on what dignity is and how it should be protected as well as constituting an alternative, fresh and focused perspective relevant to this significant recurring debate. As the concept of human dignity itself crosses disciplinary boundaries, this is mirrored in the unique range of perspectives brought by the book’s European and American contributors – in philosophy and ethics, law, human rights, literature, cultural studies and interdisciplinary research. This volume will be of interest to social and moral philosophers, legal and human rights theorists, practitioners and students.

Menschenw Rde Und Menschenrechte

Author: Manfred Nowak
Publisher: Picus Verlag
ISBN: 371175371X
Size: 63.65 MB
Format: PDF, Mobi
View: 4658
Download and Read
Der renommierte Jurist und UN-Menschenrechtsexperte Manfred Nowak zeichnet den (ideen-)geschichtlichen Aufstieg des Begriffs der Menschenwürde nach: Erst in Reaktion auf den Holocaust beziehen sich Verfassungen und internationale Menschenrechtsdokumente auf die Menschenwürde als ihre höchste philosophische und moralische Begründung. Aber nicht jede Verletzung von Menschenrechten stellt auch einen Angriff auf die Menschenwürde dar, sondern nur Praktiken, die auf die Entmenschlichung, Ausbeutung und Erniedrigung des Menschen als autonomes Subjekt mit freiem Willen abzielen. Diesen Praktiken ist die Ohnmacht und Wehrlosigkeit der Opfer gemeinsam, während die Menschenrechte auf deren "Empowerment" gerichtet sind.

Dehumanisierung Der Kriegf Hrung

Author: Tassilo Singer
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3662578565
Size: 13.57 MB
Format: PDF, Mobi
View: 5821
Download and Read
Dieses Buch diskutiert, ob menschliche Kontrolle bei der Kriegführung nach dem Völkerrecht vorausgesetzt wird. Dies wird bei den Diskussionen zu autonomen Waffensystemen (LAWS) im Rahmen der UN-Waffenkonvention unter dem Thema „meaningful human control“ gefordert. Praktisch betrifft es die Frage, ob man Systeme ohne jegliche menschliche Kontrollmöglichkeit bei der Zielbekämpfung einsetzen darf und falls ja, unter welchen Voraussetzungen. Dies umfasst sowohl das Waffenrecht (darf eine Waffe überhaupt eingesetzt werden?) als auch das Einsatzrecht (wie darf eine Waffe in einem konkreten Einsatz verwendet werden?). Die rechtliche Analyse erstreckt sich auf vollautonome Waffensysteme und Cyber Operationen und geht auf die jeweiligen Eigenheiten ein. Zudem wird eine Lösung für Verantwortungslücken, die durch fehlende menschliche Kontrolle entstehen, entwickelt.

Prisoner Voices From Death Row

Author: Reena Mary George
Publisher: Routledge
ISBN: 1317075757
Size: 50.13 MB
Format: PDF
View: 6814
Download and Read
Death penalty has produced endless discourses not only in the context of prisons, prisoners and punishment but also in various legal aspects concerning the validity of death penalty, the right to life, and torture. Death penalty is embedded in Indian law, however very little is known about the people who are on death row barring a few media reports on them. The main objective of this book is to enquire whether the dignity of prisoners is upheld while they confront the criminal justice system and whilst surviving on death row. Additionally, it explores the lived-experiences and perceptions of prisoners on death row as they create meaning out of their world. With this rationale, 111 prisoners on death row in India and some of their family members were interviewed. The theoretical underpinnings of phenomenology and symbolic interactionism coupled with data analysis lead to an understanding of the prisoners on death row with special reference to their demographic profile and the impact of death sentence on their families. George’s research highlights three salient features, namely: poverty, social exclusion and marginalisation are antecedent to death penalty; death penalty is a constructed account by the state machinery; and prisoners on death row situate dignity higher in the juxtaposition of death and dignity.

Verletzende Worte

Author: Steffen K. Herrmann
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839405653
Size: 21.84 MB
Format: PDF, Kindle
View: 4908
Download and Read
Worte verletzen und kränken. Woher aber kommt diese Verletzungsmacht? Während in der deutschsprachigen Philosophie Sprache meist als Gegenmittel zur Gewalt begriffen wird, hat die US-amerikanische Debatte um 'hate speech' gezeigt, dass das Sprechen Gewalt nicht nur androhen oder verhindern, sondern selbst eine Form von Gewaltausübung sein kann. Wie nun sind sprachliche Verletzung, Ausgrenzung und Missachtung zu erklären und zu verstehen? Aus der Sicht verschiedener Disziplinen untersuchen die Beiträge dieses Bandes, welcher Logik, Grammatik und Rhetorik unser verletzendes Sprechen gehorcht. Mit Beiträgen von u.a. Pierre Bourdieu, Penelope Brown/Stephen Levinson, Harold Garfinkel und Rae Langton.

Gerechtigkeit F R Igel

Author: Ronald Dworkin
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518780204
Size: 34.17 MB
Format: PDF, Mobi
View: 7144
Download and Read
»Der Fuchs weiß viele Dinge, aber der Igel weiß eine große Sache.« Der griechische Dichter Archilochos hat diesen Satz formuliert, Isaiah Berlin hat ihn mit seinem Tolstoi-Essay berühmt gemacht. Aber was ist diese »eine große Sache«? Ronald Dworkin liefert eine Antwort: Es sind Werte in all ihren Erscheinungsformen. Wenn wir verstehen wollen, was Wahrheit und Schönheit sind, was dem Leben Sinn verleiht, was die Moral fordert und die Gerechtigkeit verlangt, so müssen wir der Spur jener moralischen Einstellungen nachgehen, die menschliches Denken, Fühlen und Handeln durchdringen und zu einer Einheit formen. »Gerechtigkeit für Igel« ist eines jener Bücher, wie es sie in Zeiten der Füchse – der Spezialisten und Skeptiker – immer seltener gibt: eines, das aus einem einzigen Prinzip eine ganze Welt erklären und zugleich Orientierung geben möchte.

Handbuch Ethik

Author: Marcus Düwell
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3476051927
Size: 18.92 MB
Format: PDF, ePub
View: 6902
Download and Read
Ethische Fragestellungen in vielfältigen Kontexten. Das Handbuch erläutert die verschiedenen ethischen Theorien und bietet Einblicke in Themen der Angewandten Ethik sowie in aktuelle Debatten. Rund 50 Grundbegriffe der Ethik werden ausführlich erklärt darunter: Freiheit, Risiko, Verantwortung, Wille u. v. a. Die 3. Auflage wurde durchgesehen und in Teilen überarbeitet; die Literaturangaben wurden aktualisiert. Fundiertes Hintergrundwissen für Philosophen, Theologen, Mediziner, Biologen und Rechtswissenschaftler.

Instrumentalisierung Und W Rde

Author: Peter Schaber
Publisher:
ISBN: 9783897857117
Size: 63.79 MB
Format: PDF
View: 7679
Download and Read
Für viele stellt das Instrumentalisierungsverbot, wonach man andere Menschen nie blo als Mittel behandeln darf, eine fundamentale moralische Wahrheit dar. Dieses Buch ist der Versuch, diese Ansicht näher zu fassen und zu begründen. Das Instrumentalisierungsverbot spielt nicht nur in unserer Alltagsmoral, sondern auch in moraltheoretischen Diskussionen eine wichtige Rolle. Verschiedenste Praktiken werden mit der Begründung als unzulässig kritisiert, dass mit ihnen Menschen instrumentalisiert würden. Doch was heit es, die anderen blo als Mittel zu behandeln? Es besteht, so wird in diesem Buch argumentiert, ein Zusammenhang zwischen unzulässiger Instrumentalisierung und Verletzung der Würde von Personen. In der Explikation des Würdebegriffs wird dieser Zusammenhang entfaltet. Die unzulässige Instrumentalisierung von Personen verletzt in bestimmten Fällen deren Würde, in anderen Fällen Ansprüche, die in der Würde von Personen begründet sind. Die Würde von Personen wird dabei als Anspruch auf Selbstachtung gefasst. Selbstachtung wird nicht im Sinne der Selbstwertschätzung verstanden. Im Blick steht vielmehr ein normatives Verständnis von Selbstachtung, wonach Personen ein Leben in Selbstachtung führen, sofern ihr Selbstverfügungsrecht von anderen und ihnen selbst geachtet wird. Der Anspruch auf Selbstachtung wird als Anspruch darauf begriffen, über wesentliche Bereiche des eigenen Lebens verfügen zu können. Diese Überlegungen zu Würde und Selbstachtung werden moraltheoretisch eingeordnet und abschlieend auf paradigmatische Fälle der praktischen Ethik angewendet, bei denen es um die Instrumentalisierung von Menschen geht