Download imperial lineages and legacies in the eastern mediterranean recording the imprint of roman byzantine and ottoman rule birmingham byzantine and ottoman studies in pdf or read imperial lineages and legacies in the eastern mediterranean recording the imprint of roman byzantine and ottoman rule birmingham byzantine and ottoman studies in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get imperial lineages and legacies in the eastern mediterranean recording the imprint of roman byzantine and ottoman rule birmingham byzantine and ottoman studies in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Imperial Lineages And Legacies In The Eastern Mediterranean

Author: Rhoads Murphey
Publisher: Routledge
ISBN: 1317118456
Size: 27.23 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 5096
Download and Read
The comparative study of empires has traditionally been addressed in the widest possible global historical perspective with comparison of New World empires such as the Aztecs and Incas side by side with the history of imperial Rome and the empires of China and Russia in the medieval and modern periods. Surprisingly little work has been carried out focusing on the evolution of state control and imperial administration in the same territory; approached in a rigorous and historically grounded fashion over a wide extent of historical time from late antiquity to the twentieth century. The empires of Rome, Byzantium, the Ottomans and the latter-day imperialists in the nineteenth and early twentieth centuries, all inherited or seized and sought to develop overlapping parts of a common territorial base in the Eastern Mediterranean and all struggled to contain, control or otherwise alter the political, cultural and spiritual allegiances of the same indigenous population groups that were brought under their rule and administration. The task undertaken in Imperial Lineages and Legacies in the Eastern Mediterranean is to investigate the balance between continuity and change adopted at various historical conjunctures when new imperial regimes were established and to expose common features and shared approaches to the challenge of imperial rule that united otherwise divergent societies and imperial administrations. The work incorporates the contributions by twelve scholars, each leading practitioners in their respective fields and each contributing their particular insights on the shared theme of imperial identity and legacy in the Mediterranean World of the pagan, Christian and Muslim eras.

Byzantium And The Emergence Of Muslim Turkish Anatolia Ca 1040 1130

Author: Alexander Daniel Beihammer
Publisher: Taylor & Francis
ISBN: 1351983865
Size: 29.29 MB
Format: PDF
View: 2396
Download and Read
The arrival of the Seljuk Turks in Anatolia forms an indispensable part of modern Turkish discourse on national identity, but Western scholars, by contrast, have rarely included the Anatolian Turks in their discussions about the formation of European nations or the transformation of the Near East. The Turkish penetration of Byzantine Asia Minor is primarily conceived of as a conflict between empires, sedentary and nomadic groups, or religious and ethnic entities. This book proposes a new narrative, which begins with the waning influence of Constantinople and Cairo over large parts of Anatolia and the Byzantine-Muslim borderlands, as well as the failure of the nascent Seljuk sultanate to supplant them as a leading supra-regional force. In both Byzantine Anatolia and regions of the Muslim heartlands, local elites and regional powers came to the fore as holders of political authority and rivals in incessant power struggles. Turkish warrior groups quickly assumed a leading role in this process, not because of their raids and conquests, but because of their intrusion into pre-existing social networks. They exploited administrative tools and local resources and thus gained the acceptance of local rulers and their subjects. Nuclei of lordships came into being, which could evolve into larger territorial units. There was no Byzantine decline nor Turkish triumph but, rather, the driving force of change was the successful interaction between these two spheres.

Dreams And Lives In Ottoman Istanbul

Author: Asli Niyazioglu
Publisher: Taylor & Francis
ISBN: 1317148126
Size: 55.56 MB
Format: PDF, Kindle
View: 7658
Download and Read
Dreams and Lives in Ottoman Istanbul explores biography writing and dream narratives in seventeenth-century Istanbul. It focuses on the prominent biographer ‘Aṭā’ī (d. 1637) and with his help shows how learned circles narrated dreams to assess their position in the Ottoman enterprise. This book demonstrates that dreams provided biographers not only with a means to form learned communities in a politically fragile landscape but also with a medium to debate the correct career paths and social networks in late sixteenth and early seventeenth-century Istanbul. By adopting a comparative approach, this book engages with current scholarly dialogues about life-writing, dreams, and practices of remembrance in Habsburg Spain, Safavid Iran, Mughal India and Ming China. Recent studies have shown the shared rhythms between these contemporaneous dynasties and the Ottomans, and there is now a strong interest in comparative approaches to examining cultural life. This first English-language monograph on Ottoman dreamscapes addresses this interest and introduces a world where dreams changed lives, the dead appeared in broad daylight, and biographers invited their readers to the gardens of remembrance.

Warum Nationen Scheitern

Author: Daron Acemoglu
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 310402247X
Size: 44.93 MB
Format: PDF, Docs
View: 7197
Download and Read
Der Klassiker - von sechs Wirtschaftsnobelpreisträgern empfohlen, eine Pflichtlektüre! Warum sind Nationen reich oder arm? Starökonom Daron Acemoglu und Harvard-Politologe James Robinson geben eine ebenso schlüssige wie eindrucksvolle Antwort auf diese grundlegende Frage. Anhand zahlreicher, faszinierender Fallbeispiele – von den Conquistadores über die Industrielle Revolution bis zum heutigen China, von Sierra Leone bis Kolumbien – zeigen sie, mit welcher Macht die Eliten mittels repressiver Institutionen sämtliche Regeln zu ihren Gunsten manipulieren - zum Schaden der vielen Einzelnen. Ein spannendes und faszinierendes Plädoyer dafür, dass Geschichte und Geographie kein Schicksal sind. Und ein überzeugendes Beispiel, dass die richtige Analyse der Vergangenheit neue Wege zum Verständnis unserer Gegenwart und neue Perspektiven für die Zukunft eröffnet. Ein provokatives, brillantes und einzigartiges Buch. »Dieses Buch werden unsere Ur-Ur-Urenkel in zweihundert Jahren noch lesen.« George Akerlof, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Eine absolut überzeugende Studie.« Gary S. Becker, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wirklich wichtiges Buch.« Michael Spence, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Acemoglu und Robinson begeistern und regen zum Nachdenken an.« Robert Solow, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wichtiges, unverzichtbares Werk.« Peter Diamond, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wichtiger Beitrag zur Debatte, warum Staaten mit gleicher Vorrausetzung sich so wesentlich in wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen unterscheiden.« Kenneth J. Arrow, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Diese faktenreiche und ermutigende Streitschrift lehrt uns, dass die Geschichte glücklich enden kann, wenn ihr kein Mensch mehr als Versuchsobjekt dient.« Michael Holmes, NZZ am Sonntag »Anderthalb Jahrzehnte Arbeit eines Pools von Wissenschaftlern, auf 600 Seiten zusammengefasst durch zwei Forscher von Weltrang – und dies kommt heraus: eine Liebeserklärung an Institutionen, die im Sinne ihrer Bürger funktionieren. [...] bestechend.« Elisabeth von Thadden, Die Zeit »Sie werden von diesem Buch begeistert sein.« Jared Diamond, Pulitzer Preisträger und Autor der Weltbestseller »Kollaps« und »Arm und Reich« » Ein höchst lesenswertes Buch.« Francis Fukuyama, Autor des Bestsellers »Das Ende der Geschichte« »Ein phantastisches Buch. Acemoglu und Robinson gehen das wichtigste Problem der Sozialwissenschaften an – eine Frage, die führende Denker seit Jahrhunderten plagt – und liefern eine in ihrer Einfachheit und Wirkmächtigkeit brillante Antwort. Eine wunderbar lesbare Mischung aus Geschichte, Politikwissenschaft und Ökonomie, die unser Denken verändern wird. Pflichtlektüre.« Steven Levitt, Autor von »Freakonomics«

Geschichte Der Islamischen Welt

Author: Reinhard Schulze
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 340668856X
Size: 72.73 MB
Format: PDF
View: 5675
Download and Read
Der Islam hält die Welt in Atem – die zerfallenden Staaten im Nahen und Mittleren Osten, die Flüchtlingsströme aus den Kriegsgebieten und der blutige Vormarsch des IS sorgen täglich für neue Schlagzeilen. Doch die Verkürzung des Islam auf Religion plus Terrorismus gehört zu den grundlegenden Irrtümern des Westens. Sie durch ein differenzierteres Bild der islamischen Welt und ihrer unterschiedlichen Gesellschaften zu überwinden, das ist die große Leistung dieses Buches. Reinhard Schulze schildert und erklärt die islamische Geschichte vom Beginn der Entkolonialisierung am Anfang des 20. Jahrhunderts bis zur dramatischen Situation in unseren Tagen. Er erörtert alle wichtigen politischen, sozialen und kulturellen Entwicklungen und beschränkt sich dabei nicht nur auf den Nahen Osten, sondern geht auch auf die Regionen der islamischen Peripherie ein, wo Millionen von Muslimen leben. Seine glänzende Analyse der Geschehnisse seit dem 11. September 2001 macht vor allem eines deutlich – wir können die Ursachen der heutigen islamischen Mobilisierung nicht verstehen, wenn wir uns nicht mit den historischen Bedingungen vertraut machen, aus denen sie entstanden ist.

Le Corbusier

Author: Alexander von Vegesack
Publisher:
ISBN: 9783931936716
Size: 18.97 MB
Format: PDF, Mobi
View: 4863
Download and Read
Le Corbusier war der wohl bedeutendste Architekt des Zwanzigsten Jahrhunderts. Die Publikation "Le Corbusier - The Art of Architecture" gibt einen Überblick über sein Oeuvre, das nicht nur Architektur, Möbel- und Inneneinrichtungen, sondern auch Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen, Tapisserien und Publikationen umfasst. Ausführliche Essays von einigen der bekanntesten Le Corbusier-Experten widmen sich bestimmten Schwerpunkten in Le Corbusiers Schaffen, wie der Beziehung zwischen Skulptur und Architektur, seinen Interieurs, seiner Faszination für die Medien oder seiner lebenslangen Begeisterung für den Orient. Eine umfangreich illustrierte Biographie veranschaulicht die beeindruckende Vielfalt von Le Corbusiers Lebenswerk, das in einer Zeitspanne von mehr als 60 Jahren entstand. Auf dem neuesten Forschungsstand und mit einer reichhaltigen Auswahl von bisher unveröffentlichten Dokumenten gibt das Buch eine umfassende Einführung für den Laien, eröffnet aber auch für Kenner und Liebhaber neue Perspektiven auf das Werk des "Architect of the Century". Die Publikation erscheint als Begleitband zur ersten großen Le Corbusier-Retrospektive seit mehr als 20 Jahren. Sie enthält Beiträge von Stanislaus von Moos, Jean-Louis Cohen, Arthur Rüegg, Beatriz Colomina, Mateo Kries und anderen.

Die V Lkerwanderung

Author: Walter Pohl
Publisher: Kohlhammer Verlag
ISBN: 9783170189409
Size: 36.29 MB
Format: PDF
View: 1148
Download and Read
Gerade bei der "Volkerwanderung" ist das herkommliche Geschichtsbild durch die neuere Forschung besonders stark in Frage gestellt worden. Dennoch erzahlt der Band Geschichte, wobei die Erzahlung aber zugleich auf ihre Bruche und Widerspruche befragt wird. Dass "grosse Gestalten" wie Alarich, Attila, Theoderich oder Chlodwig als Ausgangspunkt dienen, ist Ausdruck einer exemplarischen Darstellungsweise. Glanz und Scheitern der Erben Roms zwischen Eroberung und Integration werden im Kontext der Umwandlung der romischen Welt verstandlich, als eine neue ethnische und politische Geographie Europas entstand.