Download literature commerce and the spectacle of modernity 1750 1800 cambridge studies in romanticism in pdf or read literature commerce and the spectacle of modernity 1750 1800 cambridge studies in romanticism in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get literature commerce and the spectacle of modernity 1750 1800 cambridge studies in romanticism in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



The Poetics Of Decline In British Romanticism

Author: Jonathan Sachs
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 1108420311
Size: 75.75 MB
Format: PDF, Kindle
View: 3081
Download and Read
Offers fresh understanding of British Romanticism by exploring how anxieties about decline impacted debates about literature's form and meaning.

An Empire Of Air And Water

Author: Siobhan Carroll
Publisher: University of Pennsylvania Press
ISBN: 0812246780
Size: 74.87 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 1865
Download and Read
Planetary spaces such as the poles, the oceans, the atmosphere, and subterranean regions captured the British imperial imagination. Intangible, inhospitable, or inaccessible, these blank spaces—what Siobhan Carroll calls "atopias"—existed beyond the boundaries of known and inhabited places. The eighteenth century conceived of these geographic outliers as the natural limits of imperial expansion, but scientific and naval advances in the nineteenth century created new possibilities to know and control them. This development preoccupied British authors, who were accustomed to seeing atopic regions as otherworldly marvels in fantastical tales. Spaces that an empire could not colonize were spaces that literature might claim, as literary representations of atopias came to reflect their authors' attitudes toward the growth of the British Empire as well as the part they saw literature playing in that expansion. Siobhan Carroll interrogates the role these blank spaces played in the construction of British identity during an era of unsettling global circulations. Examining the poetry of Samuel T. Coleridge and George Gordon Byron and the prose of Sophia Lee, Mary Shelley, and Charles Dickens, as well as newspaper accounts and voyage narratives, she traces the ways Romantic and Victorian writers reconceptualized atopias as threatening or, at times, vulnerable. These textual explorations of the earth's highest reaches and secret depths shed light on persistent facets of the British global and environmental imagination that linger in the twenty-first century.

Eine Kurze Geschichte Der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari
Publisher: DVA
ISBN: 364110498X
Size: 15.22 MB
Format: PDF, ePub
View: 4190
Download and Read
Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

London The Unique City

Author: Steen Eiler Rasmussen
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3034610939
Size: 16.27 MB
Format: PDF, ePub
View: 7465
Download and Read
In seinem erstmals 1934 erschienenen Buch London. The Unique City erzählt Steen Eiler Rasmussen die faszinierende Geschichte einer Weltstadt. Seine auf umfangreiche Recherchen zur Stadtgeschichte, zu den Lebensformen der Londoner sowie auf eigene langjährige Beobachtungen gestützte Analyse von Londons städtebaulicher und architektonischer Entwicklung macht sein Buch London. The Unique City zu einem Standardwerk. Auch heutigen Lesern gibt der Autor ein lehrreiches stadtgeschichtliches und urbanistisches Kompendium an die Hand. Die erfahrungsbasierte Idee, daß die Zukunft der Stadt von eigenverantwortlich handelnden, sich ihrer Kultur bewußten Bürgern entscheidend mitgeprägt werden kann, von Menschen, die sich für ihre Stadt einsetzen, sie mitgestalten und diese Aufgabe nicht dem Staat überlassen, hat rund 80 Jahre nach dem Jahr der Erstveröffentlichung nicht nur nicht an Aktualität verloren. Der internationale Stadtdiskurs, wie ihn etwa die einflußreichen Urban Age-Konferenzen geführt haben, revitalisiert diese Idee und demonstriert deren Perspektiven an zahlreichen Beispielen. Steen Eiler Rasmussen (1898-1990) war einer der letzten großen Architekten, die ihre Arbeit in einen weiten gesellschaftlichen Kontext stellten. In Kopenhagen zum Architekten ausgebildet, war er in seinen jungen Jahren so erfolgreich, daß er bereits mit 24 Jahren in den ‚Academic Council of the Royal Danish Academy of Fine Arts‘ in Kopenhagen gewählt wurde. 1924 übernahm er die Dozentur des neu gegründeten Stadtplanungsinstituts, bevor er 1938 zum Professor ernannt wurde. Als Dozent an der Architectural Association hielt er sich 1927 für einige Monate in London auf. Nach dem Zweiten Weltkrieg ging Rasmussen nach England. Dort wurde er 1949 als Produktdesigner in die ‚Royal Society of Arts‘ berufen. Als Gastprofessor lehrte er am MIT (1952) und in Yale (1954). 1958 folgte die Berufung zum Lethaby Professor für Architektur am Royal College of Art in London. Rasmussen war darüber hinaus langjährig Direktor der Architekturfakultät der Royal Academy of Fine Arts in Dänemark. Seine Beobachtungen und Analysen veröffentlichte er in zahlreichen Publikationen. Deren weitaus berühmteste ist das hier vorgelegte Buch London. The Unique City.

Transarea

Author: Ottmar Ette
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 311028720X
Size: 77.84 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 3379
Download and Read
This volume takes the view that globalization is not a recent phenomenon, but instead an enduring process, marked by four periods of accelerated change. The Early Modern period in European historiography is linked to our present experience of globalization by way of the diverse global trends that took place during the Age of Modernity. The literatures of the world provide a visceral understanding of what can only be understood from the perspectives of multiple logics – namely, the life of our planet and its inhabitants. The wisdom of literature cannot be replaced by any other kind of knowledge: it is life’s wisdom about life.