Download mitterrand a study in ambiguity in pdf or read mitterrand a study in ambiguity in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get mitterrand a study in ambiguity in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Mitterrand

Author: Philip Short
Publisher: Random House
ISBN: 1448191890
Size: 79.54 MB
Format: PDF, Mobi
View: 1808
Download and Read
Aesthete, sensualist, bookworm, politician of Machiavellian cunning: François Mitterrand was a man of exceptional gifts and exceptional flaws who, during his fourteen years as President, strove to drag his tradition-bound and change-averse country into the modern world. As a statesman and as a human being, he was the incarnation of the mercurial, contrarian France which Britain and America find so perennially frustrating. He embodied the ambiguities and the contradictions of a nation whose modern identity is founded on a stubborn refusal to fit into the Anglo-American scheme of things. Yet he changed France more profoundly than any of his recent predecessors, arguably including even his great rival, Charles de Gaulle. During the war he was both the leader of a resistance movement and decorated for services to the collaborationist regime in Vichy. After flirting with the far Right, he entered parliament with the backing of conservatives and the Catholic Church before becoming the undisputed leader of the Left. As President he brought the French Communists into the government the better to destroy them. And all the while he managed to find time for an extraordinarily complicated private life. This is a human as much as a political biography, and a captivating portrait of a life that mirrored Mitterrand’s times.

Francois Mitterrand

Author: Alistair Cole
Publisher: Routledge
ISBN: 1317761502
Size: 79.23 MB
Format: PDF, Docs
View: 7755
Download and Read
Francois Mitterrand is one of France's most famous twentieth-century politicians, yet interpretations of his values and leadership vary widely. Alistair Cole's in depth study starts with a chronological overview of Mitterrand's career, and proceeds with a policy-based assessment of Mitterrand's presidency. By evaluating Mitterrand's policies in relation to various key roles such as the party leader, the President, the dispenser of patronage, the European statesman and the World Leader, this book places his leadership in comparative perspective, and offers a new understanding of him as an individual political leader. This fully up dated paperback edition will be invaluable for students of contemporary European politics as well as those interested in the career of one of post-war Europe's leading statesmen.

Dystopie Eurozone

Author: William Mitchell
Publisher: Lola Books
ISBN: 3944203321
Size: 42.74 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 5699
Download and Read
Dieses Buch beweist einmal mehr, dass es nicht um schnelle Urteile und Stellungnahmen geht, sondern um ein auf historische Zusammenhänge und ein bestimmtes theoretisches Verständnis gestütztes Wissen, aus dem die politische Kritik wie selbstverständlich folgt. Dass Bill Mitchell an den derzeit herrschenden wirtschaftspolitischen Verhältnissen in Europa kein gutes Haar lässt, mag man als Europäer bedauern, ist man intellektuell ehrlich, muss man ihm aber weitgehend zustimmen. Bill Mitchell leistet mit seinem Buch einen großartigen Beitrag dazu, in Europa die einseitige Diskussion und die einseitige Politik zu beenden. Ganz besonders wichtig ist aber die deutsche Ausgabe, weil hierzulande die Diskussion noch viel steriler verläuft als in den übrigen Ländern. Deutschland fühlt sich im Recht, weil es erfolgreich ist. Doch der Erfolg alleine ist sowohl in den zwischenmenschlichen Beziehungen als auch in den Beziehungen zwischen Nationen ein schlechter Indikator für vernünftiges Verhalten. Nur wer hinter die Kulissen schaut, die Vorgänge versteht und für dieses Verstehen einen angemessenen theoretischen Rahmen hat, sollte über Recht und Unrecht urteilen. Bill Mitchell verfügt über all diese Fähigkeiten, weswegen sein Buch hoffentlich bald zum Standardrepertoire des Faches gehört. Heiner Flassbeck

The Tory World

Author: Jeremy Black
Publisher: Ashgate Publishing, Ltd.
ISBN: 1472414306
Size: 60.41 MB
Format: PDF, ePub
View: 7289
Download and Read
Political decisions are never taken in a vacuum but are shaped both by current events and historical context. In other words, long-term developments and patterns in which the accumulated memory of what came earlier, can greatly (and sometimes subconsciously) influence subsequent policy choices. Working forward from the later seventeenth century, this book explores the ‘deep history’ of the changing and competing understandings within the Tory party of the role Britain has aspired to play on a world stage. Conservatism has long been one of the major British political tendencies, committed to the defence of established institutions, with a strong sense of the ‘national interest’, and embracing both ‘liberal’ and ‘authoritarian’ views of empire. The Tory party has, moreover, at several times been deeply divided, if not convulsed, by different perspectives on Britain’s international orientation and different positions on foreign and imperial policy. Underlying Tory beliefs upon which views of Britain’s global role were built were often not stated but assumed. As a result they tend to be obscured from historical view. This book seeks to recover and reconsider those beliefs, and to understand how the Tory party has sought to navigate its way through the difficult pathways of foreign and imperial politics, and why this determination outlasted Britain’s rapid decolonisation and was apparently remarkably little affected by it. With a supporting cast from Pitt to Disraeli, Churchill to Thatcher, the book provides a fascinating insight into the influence of history over politics. Moreover it argues that there has been an inherent politicisation of the concept of national interests, such that strategic culture and foreign policy cannot be understood other than in terms of a historically distorted political debate.

Ber Michael Jackson

Author: Margo Jefferson
Publisher: ebook Berlin Verlag
ISBN: 3827070082
Size: 77.62 MB
Format: PDF, Mobi
View: 1409
Download and Read
Wir alle kennen ihn - aber wer ist Michael Jackson? In ihrem eleganten Essay nähert sich Margo Jefferson der spannendsten und widersprüchlichsten Figur der Popkultur, einem Star, den Hits wie Billie Jean und Thriller unsterblich machten. Sie analysiert das Phänomen Jackson, wie er erst als schwarzer Kinderstar, dann als exzentrischer Freak und schließlich als Verdächtigter vor Gericht von sich reden machte - und zur zerbrechlichsten Ikone der Postmoderne wurde. Eine brillante, pointiert gefasste Studie, die Publishers Weekly mit Susan Sontags frühen Aufsätzen zur amerikanischen Popkultur verglich.

Simone De Beauvoir

Author: Alice Schwarzer
Publisher: Kiepenheuer & Witsch
ISBN: 3462317792
Size: 50.29 MB
Format: PDF
View: 3974
Download and Read
Zum 100. Geburtstag Simone de Beauvoirs am 9.1.2008 Alice Schwarzers Klassiker mit einem aktuellen Vorwort »Dieses Buch wird helfen, die Sache, der ich so tief verbunden bin, besser zu verstehen.« Simone de Beauvoir Alice Schwarzers Gespräche mit Simone de Beauvoir sind das Herzstück dieses Buches. Sie wurden in den so bewegten Jahren 1972 bis 1982 geführt und damals weltweit veröffentlicht und diskutiert. Die Gespräche gelten als Schlüssel zum politischen Teil von Simone de Beauvoirs Werk und Leben. Die Einheit von Werk und Leben machte Simone de Beauvoir zum Modell der engagierten Intellektuellen unserer Zeit (»Ich hielt mich nicht für eine ›Frau‹, ich war ich.«) Die Gespräche sind – für die als sehr scheu und spröde bekannte Simone de Beauvoir – von einer ungewöhnlichen Offenheit und Intimität. Was der persönlichen Beziehung der beiden Frauen zu verdanken ist: Alice Schwarzer war politische Weggefährtin und Freundin. Die Fragen, die darin aufgeworfen werden – Identität, Macht, Liebe, Kinder, Politik – sind hochaktuell.

London Underground

Author: Oliver Harris
Publisher: Karl Blessing Verlag
ISBN: 3641092833
Size: 37.55 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 5424
Download and Read
Ein atemberaubender Thriller um späte Rache vor der beeindruckenden Kulisse Londons Bei einer Verfolgungsjagd durch die Londoner City entdeckt Detective Nick Belsey einen Bunker und ein mysteriöses Tunnellabyrinth unter den Straßen der Stadt. Der Verdächtige verschwindet darin spurlos, aber der ungewöhnliche Ort bringt Belsey auf eine Idee: Am Abend verabredet er sich dort mit einer jungen Frau zu einem ganz besonderen Rendezvous. Als er die junge Frau in der Dunkelheit des Tunnelsystems verliert, ist ihm bald klar, dass sie entführt worden ist. Weil niemand erfahren darf, dass er selbst in den Fall verwickelt ist, ermittelt Belsey fieberhaft und muss seinen Kollegen immer einen Schritt voraus sein: Er liefert sich ein Katz-und-Maus-Spiel mit dem Entführer, gerät immer tiefer in die Londoner Unterwelt hinein und stößt dabei auf eine eiskalte Rachegeschichte, die bis in die Zeiten des Kalten Krieges zurückreicht. Ein intelligenter, wendungsreicher Thriller und ein neuer Fall für Detective Nick Belsey, der den Leser mit seinen Ermittlungsmethoden hart an der Grenze zur Illegalität in Atem hält.

Der Moderne Staat

Author: Arthur Benz
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3486711202
Size: 72.29 MB
Format: PDF, ePub
View: 6132
Download and Read
Verliert der Staat an Bedeutung? Sind die Globalisierung der Ökonomie, die Internationalisierung bzw. Europäisierung der Politik, die Überlastung wohlfahrtsstaatlicher Verteilungspolitik, die Grenzen hoheitlich-hierarchischer Steuerung in der funktional differenzierten Gesellschaft sowie die Diskrepanz zwischen dem Legitimationsbedarf und den Leistungen des demokratischen Staates dafür verantwortlich? Hat der Staat an innerer Souveränität gegenüber der eigenen Wirtschaft wie an äußerer Souveränität durch Einbindung in internationale Organisationen verloren? Kann man gar von einem Niedergang des Staates sprechen? Das Buch stellt aus dem Blickwinkel des akteurszentrierten Institutionalismus ein analytisches Instrumentarium für Politikwissenschaftler bereit, die sich mit dem Staat befassen wollen. Eine solche Herangehensweise hat den Vorteil, dass sie der empirischen Forschung nur wenige theoretische Prämissen voranstellt. Aber auch andere Staatstheorien werden berücksichtigt. Das Buch stellt aus dem Blickwinkel des akteurszentrierten Institutionalismus ein analytisches Instrumentarium für Politikwissenschaftler bereit, die sich mit dem Staat befassen wollen. Eine solche Herangehensweise hat den Vorteil, dass sie der empirischen Forschung nur wenige theoretische Prämissen voranstellt. Aber auch andere Staatstheorien werden berücksichtigt. Einer Etymologie und Geschichte des Staates schließt sich die Definiton seiner Akteursqualitäten an. In diesem Teil werden auch Begriffe wie Nation, Gesellschaft oder Verfassung zum Staat in Bezug gesetzt. In einem dritten Schritt stellt der Autor die Akteure im Staat vor, um im Schlusskapitel den auch vom Handeln sub- und suprastaatlicher Akteure beförderten Wandel der Staatlichkeit zu beschreiben. Somit stellt der Band alle für die politikwissenschaftliche Analyse des Staates relevanten Kategorien und Analyseelemente zusammen. Ergänzt um ein umfangreiches Literaturverzeichnis, eignet sich der Band für alle an Staatstheorie Interessierten, Politikwissenschaftler wie wissbegierige Laien. Zur Neuauflage: Für die zweite Auflage wurde der gesamte Text revidiert. Dabei wurden Fehler korri-giert und neuere Literatur eingearbeitet. Darüber hinaus wurde das erste Kapitel stark über-arbeitet. Die Darstellung zur historischen Entwicklung ist um einen Abschnitt zur besonde-ren Entwicklung in Mitteleuropa erweitert worden. Völlig neu gefasst wurde Abschnitt 1.3 zu Staatstheorien, der nunmehr darauf zielt, nicht nur die jeweiligen Theorien klarer darzu-stellen, sondern auch die dieses Buch leitende Perspektive deutlicher zu machen.