Download music business and the experience economy the australasian case in pdf or read music business and the experience economy the australasian case in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get music business and the experience economy the australasian case in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Music Business And The Experience Economy

Author: Peter Tschmuck
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 3642278981
Size: 50.53 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 4006
Download and Read
Music Business and the Experience Economy is the first book on the music business in Australasia from an academic perspective. In a cross-disciplinary approach, the contributions deal with a wide-range of topics concerning the production, distribution and consumption of music in the digital age. The interrelationship of legal, aesthetic and economic aspects in the production of music in Australasia is also highlighted as well as the emergence of new business models, the role of P2P file sharing, and the live music sector. In addition, the impact of the digital revolution on music experience and valuation, the role of music for tourism and for branding, and last but not least the developments of higher music education, are discussed from different perspectives.

Akustisches Kapital

Author: Bastian Lange
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839422566
Size: 50.23 MB
Format: PDF, ePub
View: 3074
Download and Read
Die Musikwirtschaft befindet sich in Zeiten der Digitalisierung und Virtualisierung radikal im Wandel. Neue, schwer zu fassende Strategien der Wertschöpfung treten an die Stelle der überkommenen Konstellationen zwischen Medienunternehmen und Musikern. Produktion und Vertrieb finden immer häufiger unmittelbar in rasch umbrechenden sozialen Milieus und kreativen Szenen statt; vormals fixierte Anlässe, Orte und Formen der Wertschöpfung verflüssigen sich. Die Beiträge des Bandes zeigen: Für die entstehenden Wertschöpfungskonfigurationen ist entscheidend, wie flexibel musikalische Ausdrucksformen erzeugt werden - und ob es gelingt, daraus »akustisches Kapital« in der Form von musikalischen Ideen oder vorkommerziellen Produkten zu bilden.

Entrancement

Author: Professor Ruth Finnegan
Publisher: University of Wales Press
ISBN: 1786830027
Size: 39.81 MB
Format: PDF, Mobi
View: 2844
Download and Read
This study of dreaming, death and shared consciousness develops a context that is humanistic, comparative and evidence-based in its engagement with the work of cultural anthropology, ethnomusicology and the study of the imagination. It also reaches into current research on consciousness at the interface of neuroscience, anthropology, sociology, musicology, computer studies, psychology/parapsychology, literature and cognitive studies, in the process of drawing its content from a range of original writing from diverse disciplinary and cultural backgrounds.

The Artful Economist

Author: Ilde Rizzo
Publisher: Springer
ISBN: 331940637X
Size: 74.31 MB
Format: PDF
View: 6528
Download and Read
This book reassesses central topics in cultural economics: Public finance and public choice theory as the basis for decision-making in cultural and media policy, the role of welfare economics in cultural policy, the economics of creative industries, the application of empirical testing to the performing arts and the economics of cultural heritage. Cultural economics has made enormous progress over the last 50 years, to which Alan Peacock made an important contribution. The volume brings together many of the senior figures, whose contributions to the various special fields of cultural economics have been instrumental in the development of the subject, and others reflecting on the subject's progress and assessing its future direction. Alan Peacock has been one of the leading lights of cultural economics and in this volume Ilde Rizzo and Ruth Towse and the other contributors ably capture the import of his contributions in a broader context of political economy. In doing so, they offer an overview of progress in cultural economics over the last forty years. Tyler Cowen, Professor of Economics and Director of the Mecatus Center, George Mason University, United States A fitting tribute to Professor Sir Alan Peacock's inspiring intellect leadership and his outstandingly rich and varied legacy in the domain of cultural economics, this book draws together illuminating analyses and insights from leading cultural economists about the role and value of this dynamic and increasingly policy-relevant field of enquiry. Gillian Doyle, Professor of Media Economics and Director of Centre for Cultural Policy Research, University of Glasgow, UK

Musikwirtschaftsforschung

Author: Peter Tschmuck
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658193999
Size: 47.52 MB
Format: PDF, Mobi
View: 4615
Download and Read
Die Musikwirtschaftsforschung versteht sich als Inter-Disziplin an der Schnittstelle wirtschaftlicher, künstlerischer, insbesondere musikalischer, kultureller, sozialer, rechtlicher, technologischer aber auch darüber hinausgehender Entwicklungen, die zur Entstehung, Verbreitung und Rezeption des Kulturgutes Musik beitragen. Der Sammelband beinhaltet Beiträge mit unterschiedlichen fachdisziplinären und methodischen Zugängen und ist Ergebnis eines Workshops, der Anfang Juli 2016 am Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft (IKM) der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien stattgefunden hat.

Kreativit T Und Innovation In Der Musikindustrie

Author: Peter Tschmuck
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3706518368
Size: 77.68 MB
Format: PDF, Mobi
View: 3086
Download and Read
Warum wurde der Jazz ausgerechnet in den 1920er Jahren zum dominanten Popularmusikstil? Was hat es mit der Rock n Roll-Revolution auf sich? Warum fanden Heavy Metal, Punk Rock und HipHop den Weg von diversen Subkulturen in die musikindustrielle Verwertung? Welche Auswirkungen haben neue Technologien und das Internet auf das Musikschaffen zu Beginn des 21. Jahrhunderts? Diese und ähnliche Fragen versucht Kreativität und Innovation in der Musikindustrie zu beantworten. Das Buch versteht sich aber nicht nur als eine Geschichte der Musikindustrie seit der Erfindung des Phonographen durch Thomas Alva Edison im Jahr 1877, sondern bietet auch ein Erklärungsmodell, wie ästhetische, technologische, legistische, wirtschaftliche, soziale, politische etc. Veränderungen ineinander griffen und Strukturbrüche in der Musikindustrie auslösten. Zur Anwendung kommt ein integriertes Kreativitäts- und Innovationsmodell, mit dessen Hilfe so komplexe Wandlungsprozesse wie zum Beispiel die Entstehung der Rockmusik Mitte der 1950er Jahre ganzheitlich erklärt werden können. Das Modell ist aber auch der Ausgangspunkt für die Analyse gegenwärtiger Wandlungsprozesse in der Musikindustrie rund um die Themen MP3, Musiktauschbörsen im Internet und neue Geschäftsmodelle, die den Zugang zur Musik zur Dienstleistung machen. All das sind Indizien für einen erneuten Strukturbruch in der Musikindustrie, der als Teil der digitalen Revolution verstanden werden kann und ausführlich in diesem Buch zur Sprache kommt.

Kulturbetriebsforschung

Author: Tasos Zembylas
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531903845
Size: 33.86 MB
Format: PDF, Mobi
View: 2867
Download and Read
Die Kulturbetriebsforschung befasst sich mit der Konzeption, Produktion, Distribution und Rezeption von Kulturgütern, die in einem dynamisch interagierenden und institutionell strukturierten Handlungsfeld stattfinden - nämlich im Kulturbetrieb. Die Komplexität des Forschungsgegenstandes, die Notwendigkeit praxisnaher Beobachtungen und die Vielfalt der theoretischen Ansätze, die oft im Hintergrund die Forschung beeinflussen, erzwingen eine ständige Reflexion der Entwicklung und Perspektiven der Kulturbetriebsforschung. Dieses Buch stellt aktuelle Ansätze und Konzeptionen der Kulturbetriebsforschung dar.