Download netherlands yearbook of international law 2013 crisis and international law decoy or catalyst in pdf or read netherlands yearbook of international law 2013 crisis and international law decoy or catalyst in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get netherlands yearbook of international law 2013 crisis and international law decoy or catalyst in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Netherlands Yearbook Of International Law 2013

Author: Mielle K. Bulterman
Publisher: Springer
ISBN: 946265011X
Size: 17.71 MB
Format: PDF, Kindle
View: 6301
Download and Read
The combination of the words ‘international law’ and ‘crisis’ is intriguing and leads to a number of questions. How does international law react to crises and what are the typical conditions under which the term ‘crisis’ is invoked? Is international law a vivid field of law due to and thanks to crises? Are parts of international law maybe in crisis themselves? To what extent has the focus on crises taken away attention from important legal questions in the day-to-day application of international law? And does the focus on crisis undermine analytic progress amongst scholars, who might think about crises as being something completely new, asking for new answers while ignoring the relevance of the existing ‘international law acquis’? This volume includes eight articles, in the domains of human rights law, migration law, environmental law, international criminal law, WTO law and European law, reflecting upon these pertinent questions, basically asking: do international lawyers do the things right or do they the right things? The Netherlands Yearbook of International Law (NYIL) was first published in 1970. It offers a forum for the publication of scholarly articles of a more general nature in the area of public international law including the law of the European Union.

Netherlands Yearbook Of International Law 2012

Author: Janne Elisabeth Nijman
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 9067049158
Size: 47.12 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 5217
Download and Read
The Netherlands Yearbook of International Law (NYIL) was first published in 1970. It offers a forum for the publication of scholarly articles of a more general nature in the area of public international law including the law of the European Union. With this volume on ‘Legal Equality and the International Rule of Law’, the Netherlands Yearbook of International Law celebrates Pieter Kooijmans’ academic, diplomatic, and judicial career by picking up on an important subject in his early writings, the principle of legal equality of states. This volume studies if and how the principle of legal equality of states is still important in the international legal order of the early 21st century. In particular, this volume examines the principle’s current relevance, e.g., in a pluralistic legal order, its relation to hegemony in international relations and international law, and how it functions in contemporary international organisations. The principle is further explored in the fields of international criminal law, international humanitarian law, and the international law of sovereign immunity.

Afrikanerinnen In Deutschland

Author: Renate Nestvogel
Publisher: Waxmann Verlag
ISBN: 3830980868
Size: 48.25 MB
Format: PDF, Mobi
View: 5117
Download and Read
In dieser Studie schildern Afrikanerinnen aus Ländern südlich der Sahara ihre Erfahrungen in Deutschland. Die schriftliche Befragung, an der 262 Frauen teilnahmen, umfasste 207 offene und geschlossene Fragen u.a. zu Aspekten wie Sprachkenntnisse, Kindergärten, Schulen, Universitäten, finanzielle Situation, Arbeits- und Wohnungsmarkt, allgemeine Belastungssituationen, Beratungsstellen, Identität, Integrationsvorstellungen, Freizeitgestaltung, Erfahrungen mit Anwälten, Einstellungen zu Prostitution und Gewalterfahrungen. Zusätzlich wurden 43 Afrikanerinnen für eine vertiefte Auseinandersetzung mit den genannten Themen interviewt. Zwei Drittel berichten von gravierenden Diskriminierungserfahrungen, die ein fragwürdiges Demokratie- und Menschenrechtsverständnis in großen Teilen der deutschen Bevölkerung offenlegen. Diese Befunde stehen in Einklang mit den Ergebnissen zahlreicher sozialwissenschaftlicher Studien, die belegen, dass Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung und Rassismus in Deutschland weiter verbreitet sind, als allgemein angenommen. Das Buch richtet sich an Personen, die in Bildungs-, Beratungs- und Betreuungseinrichtungen tätig sind oder in anderen beruflichen Bereichen mit Afrikaner/inne/n zu tun haben, an Migrationsforscher/innen, Politiker/innen und schließlich, im Sinne einer Selbst-Verständigung, an Afrikanerinnen selbst. Renate Nestvogel, Prof. Dr. phil. habil. i.R.; Universitätsprofessorin an der Fakultät für Bildungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen; davor an der Universität Hamburg. Forschung und Lehre in den Bereichen Vergleichende Erziehungswissenschaft, Interkulturelle Pädagogik, Sozialisationsforschung sowie Frauen- und Geschlechterforschung.

Gegenrechte

Author: Andreas Fischer-Lescano
Publisher:
ISBN: 9783161560286
Size: 70.70 MB
Format: PDF, ePub
View: 1244
Download and Read
Subjektive Rechte stehen sowohl für die Potentiale als auch die Selbstüberschätzungen des Rechts. In der transnationalen Konstellation werden die Limitationen subjektiver Rechte besonders offensichtlich: Klima- und Umweltgerechtigkeit, die Ermächtigung indigener Lebenszusammenhänge sowie der Schutz von Privatheit vor staatlicher und ökonomischer Überwachung können nicht allein subjektivrechtlich durchgesetzt werden. Obwohl die Figur subjektiver Rechte bereits seit ihrer Herausbildung stets auch kritisch betrachtet wurde, ist sie weitgehend alternativlos geblieben. Mit dem Vorschlag eines Rechts der Gegenrechte hat Christoph Menke der Debatte um die subjektiven Rechte grundlegende neue Impulse gegeben. Die Beiträge in diesem Band führen die Idee der Gegenrechte weiter, indem sie aktuelle theoretische Auseinandersetzungen und rechtstatsächliche Entwicklungen aufnehmen und Elemente eines Rechts jenseits subjektivrechtlicher Formen akzentuieren.

Weltordnung

Author: Henry A. Kissinger
Publisher: C. Bertelsmann Verlag
ISBN: 3641155487
Size: 57.20 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 3014
Download and Read
Henry Kissinger über die größte Herausforderung des 21. Jahrhunderts Hat das westlich geprägte Wertesystem im 21. Jahrhundert angesichts aufstrebender Mächte mit gänzlich anderem Menschenbild und Gesellschaftskonzept als Basis einer Frieden stiftenden Weltordnung ausgedient? Henry Kissinger, über Jahrzehnte zentrale Figur der US-Außenpolitik und Autorität für Fragen der internationalen Beziehungen, sieht unsere Epoche vor existenziellen Herausforderungen angesichts zunehmender Spannungen. In der heutigen global eng vernetzten Welt wäre eine Ordnung vonnöten, die von Menschen unterschiedlicher Kultur, Geschichte und Tradition akzeptiert wird und auf einem Regelwerk beruht, das in der Lage ist, regionale wie globale Kriege einzudämmen. Der Autor analysiert die Entstehung der unterschiedlichen Ordnungssysteme etwa in China, den islamischen Ländern oder im Westen und unternimmt den Versuch, das Trennende zwischen ihnen zusammenzuführen und den Grundstein für eine zukünftige friedliche Weltordnung zu legen.