Download networked the new social operating system mit press in pdf or read networked the new social operating system mit press in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get networked the new social operating system mit press in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Networked

Author: Lee Rainie
Publisher: MIT Press
ISBN: 0262300400
Size: 32.15 MB
Format: PDF, Kindle
View: 5643
Download and Read
Daily life is connected life, its rhythms driven by endless email pings and responses, the chimes and beeps of continually arriving text messages, tweets and retweets, Facebook updates, pictures and videos to post and discuss. Our perpetual connectedness gives us endless opportunities to be part of the give-and-take of networking. Some worry that this new environment makes us isolated and lonely. But in Networked, Lee Rainie and Barry Wellman show how the large, loosely knit social circles of networked individuals expand opportunities for learning, problem solving, decision making, and personal interaction. The new social operating system of "networked individualism" liberates us from the restrictions of tightly knit groups; it also requires us to develop networking skills and strategies, work on maintaining ties, and balance multiple overlapping networks. Rainie and Wellman outline the "triple revolution" that has brought on this transformation: the rise of social networking, the capacity of the Internet to empower individuals, and the always-on connectivity of mobile devices. Drawing on extensive evidence, they examine how the move to networked individualism has expanded personal relationships beyond households and neighborhoods; transformed work into less hierarchical, more team-driven enterprises; encouraged individuals to create and share content; and changed the way people obtain information. Rainie and Wellman guide us through the challenges and opportunities of living in the evolving world of networked individuals.

Gadget

Author: Jaron Lanier
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518744305
Size: 79.92 MB
Format: PDF, Mobi
View: 3875
Download and Read
Jaron Lanier, der den Begriff der “virtuellen Realität“ erfunden hat, stellt in seinem neuen Buch dar, wie das World Wide Web die Individualität jedes einzelnen von uns bedroht, vermindert oder gar zerstört. Wie kein zweiter hat Jaron Lanier die revolutionären Veränderungen vorausgesagt, die mit dem Internet einhergehen und die alle Aspekte unseres Lebens betreffen: Arbeit und Freizeit, Handel und Wandel, Kommunikation und Sexualität, das kollektive wie das individuelle Leben. Wie kein zweiter warnt er vor den Gefahren des permanenten Online-Seins, vor dem Verlust an Subjektivität in der Anonymität des Netzes. Die eigene Intelligenz und das Urteil des einzelnen von Computeralgorrithmen bedroht. Technologisches Design, das File-Sharing, der Kult ums Facebook, die permanente Erreichbarkeit und oft filterlose Präsentation des Eigenen bedrohen die Kultur des Dialogs, der Eigenheit und Verborgenheit, aus denen die Individualität sich speist. Lanier zeigt die Bedrohungen in vielen Facetten auf und plädiert für einen neuen maßvollen Umgang mit dem Internet. Computer sollen, so sein leidenschaftliches Plädoyer, die Humanität verbessern, nicht ersetzen. Jaron Lanier gilt als Begründer der „virtuelle Realität“ Technologie. Er lehrt als „Scholar at Large for Live Labs, Microsoft Corporation“ in Berkeley, Kalifornien, und ist als Musiker und bildender Künstler international hervorgetreten. Seine Beiträge fanden auch in der deutschen Presse großes Echo. „Ein provozierendes, gewiss kontroverses Buch . . . Leuchtend, kraftvoll, und überzeugend.“ The New York Times „Poetisch und prophetisch . . . das wichtigste Buch des Jahres.“ The Times (London)

Networked Creators

Author: Lee Rainie
Publisher: MIT Press
ISBN: 026232766X
Size: 70.72 MB
Format: PDF, Kindle
View: 7526
Download and Read
Social networks, the personalized Internet, and always-on mobile connectivity are transforming -- and expanding -- social life. In the new social operating system of "networked individualism," anyone with an Internet connection and a bit of digital literacy can create online content that has the potential to reach a wide audience. This BIT explores how the boundaries between producers and consumers are becoming blurred, with noncredentialed amateurs participating in many of the arenas that were once limited to recognized and sanctioned experts.

Die Gro St Dte Und Das Geistesleben

Author: Georg Simmel
Publisher: Musaicum Books
ISBN: 802721386X
Size: 72.71 MB
Format: PDF, ePub
View: 2480
Download and Read
Die Großstädte und das Geistesleben ist ein 1903 erschienener Aufsatz des Soziologen Georg Simmel, mit dem dieser die Grundlagen der Stadtsoziologie schuf. Das tiefste Problem des modernen Lebens ist nach Georg Simmel der Anspruch des Individuums nach der Selbstständigkeit und Eigenart seines Daseins gegen die Übermächte der Gesellschaft, das geschichtlich Ererbte der äußerlichen Kultur und Technik des Lebens zu bewahren. Der Großstädter ist - im Gegensatz zum Kleinstädter - einer "Steigerung des Nervenlebens" ausgesetzt. Darin besteht die Basis für den Typus großstädtischer Individualität. Georg Simmel (1858-1918) war ein deutscher Philosoph und Soziologe. Er leistete wichtige Beiträge zur Kulturphilosophie, war Begründer der "formalen Soziologie" und der Konfliktsoziologie. Simmel stand in der Tradition der Lebensphilosophie, aber auch der des Neukantianismus.

Smartphones Als Digitale Nahk Rpertechnologien

Author: Timo Kaerlein
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839442729
Size: 66.14 MB
Format: PDF, Docs
View: 3077
Download and Read
Menschen, die auf Displays starren. - Das Smartphone ist binnen kürzester Zeit zu einem unentbehrlichen Medium des Selbst- und Weltbezugs für viele Menschen geworden. Alltägliche Szenen des nicht-bewussten, weitgehend habitualisierten Gebrauchs künden hiervon. Timo Kaerlein unternimmt die Beschreibung, Historisierung und Kritik dieses Komplexes nahkörperlicher Computernutzung, der seit ca. Mitte der 2000er Jahre mit der ubiquitären Verbreitung des Smartphones aufkam. Die medienanthropologische Perspektive beleuchtet neue Aspekte des vermeintlich vertrauten Objekts - darunter etwa die häufig der Sichtbarkeit entzogenen Kontrollinfrastrukturen dieser personalisierten Überwachungstechnologie.

The Internet And New Social Formation In China

Author: Weiyu Zhang
Publisher: Routledge
ISBN: 1317629280
Size: 60.49 MB
Format: PDF
View: 147
Download and Read
There are billions of internet users in China, and this number is continually growing. This book looks at the various purposes of this internet use, and provides a study about how the entertainment-consuming users form into publics through the mediation of technologies in the era of network society. It questions how individuals, mediated by new information and communication technologies, come together to form new social categories. The book goes on to investigate how public(s) is formed in the era of network society, with particular focus on how fans become publics in a society that follows the logic of network. Using online surveys and in-depth interviews, this book provides a rich description of the process of constructing a new social formation in contemporary China.

The Social Lives Of Networked Students

Author: Rajee Kanagavel
Publisher: Springer
ISBN: 3319961993
Size: 13.22 MB
Format: PDF, Kindle
View: 7462
Download and Read
This book examines the social networks of international students, exploring the ways in which they experience social support and the role of the continuously evolving media landscape in their experiences of mobility. Drawing on survey data collected from over 250 respondents around the world, Rajee Kanagavel offers a social network analysis of transnational social formations to investigate the flow of social support through media channels, shedding light on how co-presence is no longer influenced by geographical distance. Kanagavel analyses the ways in which communication technologies are transforming the way we build and maintain relationships, and our ability to receive or give support across distance. As such, the book will be useful to scholars and students of sociology and media studies, particularly those with an interest in transnationalism, new media, social support and international student mobility.

New Media Culture Mediale Ph Nomene Der Netzkultur

Author: Christian Stiegler
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839429072
Size: 56.82 MB
Format: PDF, Kindle
View: 2295
Download and Read
Das Netz ist eine Brutstätte für mediale Phänomene wie etwa digitale Realitäten, Avatars, Memes, Selfies, Transmedia Storytelling, Shitstorms, Gamification, Ultra Fandom, Big Data oder hybride Medienformen, die direkten Einfluss auf Gesellschaft, Kultur und Wirtschaft haben. Doch welche Auswirkungen hat die Netzkultur auf unsere tagtägliche Wahrnehmung von Kommunikation, Arbeitsbedingungen, sozialen Beziehungen, Konsumprodukten und ästhetischen Entwürfen? Dieser Band versammelt grundlegende Annäherungen an die medialen Ausformungen digitaler Kulturen und ermöglicht Studierenden und Lehrenden - aber auch Praktiker_innen - verschiedener Disziplinen, diese zu überdenken, weiterzuspinnen und zu hinterfragen. Mit Beiträgen u.a. von Henry Jenkins, Ramón Reichert, Judith Ackermann, Jan-Hinrik Schmidt, Stephan Sonnenburg und Roman Rackwitz.

Family Whispering

Author: Melinda Blau
Publisher: Simon and Schuster
ISBN: 1451654510
Size: 73.96 MB
Format: PDF, Docs
View: 4466
Download and Read
A Simon & Schuster eBook. Simon & Schuster has a great book for every reader.

Lernen Mit Big Data

Author: Viktor Mayer-Schönberger
Publisher: Redline Wirtschaft
ISBN: 3864143020
Size: 60.23 MB
Format: PDF, Mobi
View: 7695
Download and Read
Was heute noch undenkbar scheint, ist morgen schon Alltag – sprechende Übungsbücher, Schulaufgaben, die von den Schülern lernen. Schneller als gedacht, wird Big Data Einzug in Schulen und Klassenzimmer halten, so die These der beiden Experten und Erfolgsautoren Viktor Mayer-Schönberger und Kenneth Cukier. Und damit das Schulsystem und das Lernen von Grund auf verändern. Die beiden Autoren von Big Data erklären, welche Neuheiten uns erwarten. Und zeigen, dass es nicht nur positiv ist, den Fortschritt der Schüler und Studenten immer besser messen zu können. Vor lauter PISA und Rankings bleibt oft das Wesentliche auf der Strecke – eine gute Bildung. Die Gefahr ist, dass das Lernen von der Quantität der Daten dominiert wird, und nicht von der Qualität, von Kreativität oder von Ideen. Sie plädieren daher eindringlich dafür, unsere Bildungssysteme schnellstens zukunftsfähig zu machen.