Download new languages of the state indigenous resurgence and the politics of knowledge in bolivia narrating native histories in pdf or read new languages of the state indigenous resurgence and the politics of knowledge in bolivia narrating native histories in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get new languages of the state indigenous resurgence and the politics of knowledge in bolivia narrating native histories in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



New Languages Of The State

Author: Bret Gustafson
Publisher: Duke University Press
ISBN: 0822391171
Size: 52.46 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 4743
Download and Read
During the mid-1990s, a bilingual intercultural education initiative was launched to promote the introduction of indigenous languages alongside Spanish in public elementary schools in Bolivia’s indigenous regions. Bret Gustafson spent fourteen years studying and working in southeastern Bolivia with the Guarani, who were at the vanguard of the movement for bilingual education. Drawing on his collaborative work with indigenous organizations and bilingual-education activists as well as more traditional ethnographic research, Gustafson traces two decades of indigenous resurgence and education politics in Bolivia, from the 1980s through the election of Evo Morales in 2005. Bilingual education was a component of education reform linked to foreign-aid development mandates, and foreign aid workers figure in New Languages of the State, as do teachers and their unions, transnational intellectual networks, and assertive indigenous political and intellectual movements across the Andes. Gustafson shows that bilingual education is an issue that extends far beyond the classroom. Public schools are at the center of a broader battle over territory, power, and knowledge as indigenous movements across Latin America actively defend their languages and knowledge systems. In attempting to decolonize nation-states, the indigenous movements are challenging deep-rooted colonial racism and neoliberal reforms intended to mold public education to serve the market. Meanwhile, market reformers nominally embrace cultural pluralism while implementing political and economic policies that exacerbate inequality. Juxtaposing Guarani life, language, and activism with intimate portraits of reform politics among academics, bureaucrats, and others in and beyond La Paz, Gustafson illuminates the issues, strategic dilemmas, and imperfect alliances behind bilingual intercultural education.

Die Entzauberung Des Kritischen Geistes

Author: Wilhelm Hofmeister
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839402204
Size: 70.62 MB
Format: PDF, Mobi
View: 2327
Download and Read
In kaum einer anderen Weltregion wird den Intellektuellen - den Wissenschaftlern, Schriftstellern und Künstlern - so viel Einfluss auf Politik und Gesellschaft zugesprochen wie in Lateinamerika. Angesichts der in den vergangenen Jahren vollzogenen politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Transformationsprozesse hat sich jedoch auch die Rolle der Intellektuellen bei der Vermittlung zwischen Staat und Gesellschaft verändert. Vielerorts wurden sie durch »Experten« und Technokraten ersetzt. Lateinamerikanische Autoren gehen deshalb der Frage nach, welchen Einfluss Intellektuelle einst auf gesellschaftliche Veränderungen nahmen und welche Rolle sie in Zukunft für das Funktionieren und die Entwicklung der Demokratie in dieser Region spielen können.

Der Judenstaat

Author: Theodor Herzl
Publisher: BookRix
ISBN: 3736842295
Size: 74.91 MB
Format: PDF, ePub
View: 846
Download and Read
"Der Judenstaat. Versuch einer modernen Lösung der Judenfrage" ist ein Buch von Theodor Herzl, mit dem er versuchte, eine jüdische Antwort auf die damals so genannte Judenfrage aufzuzeigen. Es erschien 1896 in Leipzig und Wien in der "M. Breitenstein's Verlags-Buchhandlung", nachdem "Cronbach" in Berlin und "Duncker & Humblot" eine Publikation abgelehnt hatten. Herzl schrieb es unter dem Eindruck der Dreyfus-Affäre; er beendete das Manuskript am 17. Juni 1895.

Die Nationalit Tenfrage Und Die Sozialdemokratie

Author: Otto Bauer
Publisher: Jazzybee Verlag
ISBN: 3849606775
Size: 36.47 MB
Format: PDF
View: 7401
Download and Read
Kommentierte Ausgabe inklusive * detaillierten Abhandlungen über Karl Marx, den Marxismus und die Entstehung der Sozialdemokratie in Deutschland. Als Student lernte Bauer die etwas älteren Parteifreunde Max Adler, Rudolf Hilferding und Karl Renner kennen; mit ihnen gründete er den Verein „Zukunft“ als Schule für Wiener Arbeiter, die Keimzelle des Austromarxismus. Aufmerksam wurde man auf ihn, als er 1907, erst 26 Jahre alt, dieses 600 Seiten starkes Werk über die Nationalitätenfrage vorlegte, die er – anders als Karl Renner – mit dem Prinzip der Kulturautonomie einer konstruktiven Lösung zuführen wollte. Inhalt: Karl Marx – Biografie und Bibliografie Sozialdemokratie - Basiswissen zur Entstehung Die Nationalitätenfrage und die Sozialdemokratie Vorwort I. Die Nation § 1. Der Nationalcharakter § 2. Die Nation als Naturgemeinschaft § 3. Naturgemeinschaft und Kulturgemeinschaft § 4. Die nationale Kulturgemeinschaft der Germanen im Zeitalter des Sippschaftskommunismus § 5. Die ritterliche Kulturgemeinschaft im Zeitalter der Grundherrschaft § 6. Die Warenproduktion und die Anfänge der bürgerlichen Kulturgemeinschaft § 7. Die Kulturgemeinschaft der Gebildeten im frühkapitalistischen Zeitalter § 8. Der moderne Kapitalismus und die nationale Kulturgemeinschaft § 9. Die Verwirklichung der nationalen Kulturgemeinschaft durch den Sozialismus § 10. Der Begriff der Nation § 11. Nationalbewusstsein und Nationalgefühl § 12. Kritik der nationalen Werte § 13. Nationale Politik II. Der Nationalstaat § 14. Der moderne Staat und die Nation § 15. Das Nationalitätsprinzip III. Der Nationalitätenstaat § 16. Österreich als deutscher Staat § 17. Das Erwachen der geschichtslosen Nationen § 18. Der moderne Kapitalismus und der nationale Hass § 19. Der Staat und die nationalen Kämpfe § 20. Die Arbeiterklasse und die nationalen Kämpfe IV. Die nationale Autonomie § 21. Das Territorialprinzip § 22. Das Personalitätsprinzip § 23. Nationale Autonomie der Juden? V. Die Entwicklungstendenzen der nationalen Kämpfe in Österreich § 24. Die innere Entwicklung Österreichs zur nationalen Autonomie § 25. Österreich und Ungarn VI. Wandlungen des Nationalitätsprinzips § 26. Nationale Autonomie und Nationalitätsprinzip § 27. Die Wurzeln der kapitalistischen Expansionspolitik § 28. Die Arbeiterklasse und die kapitalistische Expansionspolitik § 29. Der Imperialismus und das Nationalitätsprinzip § 30. Der Sozialismus und das Nationalitätsprinzip VII. Programm und Taktik der österreichischen Sozialdemokratie