Download obstetrics normal and problem pregnancies obstetrics normal and problem preqnancies in pdf or read obstetrics normal and problem pregnancies obstetrics normal and problem preqnancies in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get obstetrics normal and problem pregnancies obstetrics normal and problem preqnancies in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Obstetrics Normal And Problem Pregnancies E Book

Author: Steven G. Gabbe
Publisher: Elsevier Health Sciences
ISBN: 1455733954
Size: 45.53 MB
Format: PDF, Docs
View: 5263
Download and Read
Highly readable, well illustrated, and easy to understand, Obstetrics: Normal and Problem Pregnancies remains your go-to choice for authoritative guidance on managing today’s obstetric patient. Reflecting the expertise of internationally recognized authorities, this bestselling obstetrics reference has been thoroughly revised to bring you up to date on everything from ultrasound assessment of fetal anatomy and growth, to medical complications in pregnancy, to fetal therapy...and much more! Consult this title on your favorite e-reader with intuitive search tools and adjustable font sizes. Elsevier eBooks provide instant portable access to your entire library, no matter what device you're using or where you're located. Benefit from the knowledge and experience of international experts in obstetrics. Gain a new perspective on a wide range of today’s key issues - all evidence based and easy to read. Stay current with new coverage of fetal origins of adult disease, evidence-based medicine, quality assessment, nutrition, and global obstetric practices. Find the information you need quickly with bolded key statements, additional tables, flow diagrams, and bulleted lists for easy reference. Zero in on "Key Points" in every chapter - now made more useful than ever with the inclusion of related statistics. View new ultrasound nomograms in the Normal Values in Pregnancy appendix.

Baby Betriebsanleitung

Author: Joe Borgenicht
Publisher: Mosaik Verlag
ISBN: 3641111056
Size: 65.63 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 2333
Download and Read
Glückwunsch! Bitte lesen sie diese Anleitung vor Inbetriebnahme gründlich durch. Gratulation, ein Baby! Doch leider hat man das kleine Wunder an Design und Funktionalität ohne entsprechende Gebrauchsanweisung geliefert. Wie baut man nun die Verbindung zu der Neuanschaffung auf, gestaltet die Fehlersuche bei akustischen Signalen, programmiert den Fütterungsprozess oder aktiviert den dringend nötigen Schlafmodus? Auf was muss man bei der Instandhaltung besonders achten, wie gewährleistet man die optimale Entwicklung der Applikationen und sorgt für die Sicherheit des geliebten kleinen Produkts? Glücklicherweise hilft „Baby – Betriebsanleitung“ hier weiter und gibt auf alle drängenden Fragen mit viel augenzwinkerndem Humor und mit witzigen Schaubildern umfassend Antwort.

Ekg Auf Einen Blick

Author: John R. Hampton
Publisher: Elsevier,Urban&FischerVerlag
ISBN: 9783437410925
Size: 74.38 MB
Format: PDF, Mobi
View: 6162
Download and Read
EKG auf einen Blick (vorher "EKG leicht gemacht") bietet eine schnelle Einführung in die EKG-Befundung. Viele Abbildungen und knapper, prägnanter Text zeigen die Entstehung von normalem EKG sowie häufigen und wichtigen pathologischen Veränderungen und wie man sie erkennt. Wichtige Inhalte sind in Merke-Kästen hervorgehoben. Zahlreiche Beispiel- und Übungs-EKGs mit ausführlicher Befundung verdeutlichen die Inhalte und dienen zur Lernkontrolle. Übersicht der wichtigen Parameter in eigenem Kapitel.

Wege Aus Der Working Capital Falle

Author: Erik Hofmann
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783642164149
Size: 41.96 MB
Format: PDF, Mobi
View: 7518
Download and Read
In Zeiten wirtschaftlichen Aufschwungs haben Unternehmen häufig mit der Working Capital-Falle zu kämpfen: Sie haben einen steigenden Liquiditätsbedarf bei gleichzeitig erschwertem Zugang zu Fremdkapital. Die Autoren zeigen, wie Unternehmen durch Ermittlung und Stärkung der Innenfinanzierung aus der Working Capital-Falle herausfinden. Lösungskonzepte werden anhand eines Praxisbeispiels verdeutlicht. Mit „Procurement Value Added“ wird ein Instrument präsentiert, mit dem der Beitrag der Beschaffung zum Unternehmenserfolg gemessen werden kann.

Schl Sselqualifikation Interkulturelle Kompetenz An Hochschulen

Author: Gundula-Gwenn Hiller
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531920197
Size: 69.44 MB
Format: PDF, ePub
View: 3361
Download and Read
Wenn man den Titel dieses Handbuchs liest, möchte man aufatmen: „Endlich geht hier mal was voran! Das hat ja auch lange auf sich warten lassen!“ Tatsächlich setzt sich seit 20 Jahren in unserer Gesellschaft immer stärker die Erkenntnis durch, dass „Interkulturelle Kompetenz“ eine zentrale Schlüsselquali- kation in nahezu all den Tätigkeitsfeldern darstellt, in denen Führungsaufgaben zu übernehmen sind. Das betrifft natürlich vorrangig die Wirtschaft und die expo- orientierten Unternehmen, die ihr Personal nicht ohne ein Mindestmaß an int- kultureller Kompetenz in den Auslandseinsatz schicken wollen. Ebenso wichtig sind die beruflichen und außerberuflichen Tätigkeitsfelder in Deutschland, in denen es mehr oder weniger um ein produktives und zufriedenstellendes Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft geht. Wenn also die Erken- nis so weit verbreitet ist, dass interkulturelle Kompetenz für Fach- und Führun- kräfte so wichtig ist, und die Hochschulen die Aufgabe haben, die nachwachsende Generation auf die Bewältigung der mit der Internationalisierung und Globalis- rung einhergehenden Anforderungen vorzubereiten, dann müsste doch das Thema in der Hochschulausbildung eine führende Rolle spielen. Genau das ist aber nicht der Fall. So gibt es für eine Fülle von auf alle möglichen Zielgruppen speziell zugeschn- tenen Trainings zur interkulturellen Sensibilisierung und zum Aufbau interkultureller Kompetenz, aber bis heute gibt es kein interkulturelles Training für Wissenschaftler, die internationale Projekte durchführen oder in eben solche eingebunden sind. Womöglich liegt das daran, dass nach gängiger Meinung Wissenschaft schon immer international betrieben wurde und dass kulturelle Determinanten in diesem Ha- lungsfeld zu vernachlässigende Größen sind.