Download parties and party systems a framework for analysis classics in pdf or read parties and party systems a framework for analysis classics in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get parties and party systems a framework for analysis classics in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Parties And Party Systems

Author: Giovanni Sartori
Publisher: ECPR Press
ISBN: 0954796616
Size: 32.42 MB
Format: PDF
View: 3869
Download and Read
In this broad-ranging volume Sartori outlines a comprehensive and authoritative approach to the classification of party systems. He also offers an extensive review of the concept and rationale of the political party, and develops a sharp critique of various spatial models of party competition.

Konomische Theorie Der Demokratie

Author: Anthony Downs
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783165290523
Size: 66.44 MB
Format: PDF, ePub
View: 5606
Download and Read
English summary: It was Anthony Downs' objective to create a model dealing with voter and government behavior. In order to do so, he established goals which governments, parties and lobbyists as well as the voters can pursue. To motivate all those concerned, he introduced the self-interest axiom and called for rationality in order to attain these goals. With the help of marginal analysis, each voter determines his/her party differential, which will help to determine each voter's choice at the ballot box and to decide which party's rule will give him/her greater utility in the future. Downs describes how crucial the concept of ideology is to his theory. He maintains that a two-party democracy could not provide stable and effective government unless there is a large measure of ideological consensus amongst its citizens, and that political parties encouraged voters to be irrational by remaining vague and ambiguous. German description: Anthony Downs' inzwischen klassisches Demokratie-Modell des Wahler- und Regierungsverhaltens orientiert sich an der okonomischen Theorie. Er nimmt an, dass politische Parteien und Wahler in der Verfolgung bestimmter, deutlich spezifizierter Ziele optimal handeln. So treffen die Wahler unter Ungewissheit uber den Wahlvorgang und die zukunftige Regierungsbildung ihre Wahl nach dem mutmasslichen Nutzen. Die Regierung versucht, mit Hilfe der Manipulation des Budgets ihre Wiederwahl zu erreichen.Ideologien der Parteien auf der einen Seite, Interessengruppen auf der anderen stellen den Wahlern bzw. der Regierung Informationen zur rationalen Entscheidungsfindung zur Verfugung. Dabei wird deutlich, dass Mehrparteiensysteme und Verhaltniswahlrecht jedes Wahl-Kalkul unlosbar werden lassen. Auf die weiteren Folgerungen fur Demokratie-Forschung und -Verstandnis geht Downs im letzten Teil seines Werkes ausfuhrlich ein.

Schl Sselwerke Der Politikwissenschaft

Author: Steffen Kailitz
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531904000
Size: 18.96 MB
Format: PDF, Mobi
View: 2106
Download and Read
Die Politikwissenschaft kann stolz auf einen bemerkenswerten Bestand an fruchtbaren Theorien und Forschungsergebnisse blicken. Die Vielzahl der politikwissenschaftlichen Werke ist aber selbst für den ausgebildeten Politikwissenschaftler kaum überschaubar. Die „Schlüsselwerke“ sollen bei der Orientierung helfen. Aus dem reichhaltigen Bestand der politikwissenschaftlichen Literatur nimmt der Band jene heraus, die in besonderem Maße die Entwicklung der Politikwissenschaft spiegeln. Der spannende Streifzug durch die Politikwissenschaft führt von Platons politischer Philosophie bis zum aktuellen Vetospieleransatz von Georg Tsebelis.

Political Parties And Democracy

Author: T. Inoguchi
Publisher: Springer
ISBN: 1137277203
Size: 36.16 MB
Format: PDF
View: 4558
Download and Read
Well-reputed political scientists residing and teaching in ten countries, five in Asia and five in Europe, comparatively examine the place of political parties in democracy, and provide an empirically rigorous, up-to-date, comprehensive synthesis of the organization of political parties and their links with citizens in a democracy.

Wie Demokratien Sterben

Author: Steven Levitsky
Publisher: DVA
ISBN: 3641222915
Size: 20.33 MB
Format: PDF, Kindle
View: 511
Download and Read
Ausgezeichnet mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis 2018 als bestes Sachbuch des Jahres Demokratien sterben mit einem Knall oder mit einem Wimmern. Der Knall, also das oft gewaltsame Ende einer Demokratie durch einen Putsch, einen Krieg oder eine Revolution, ist spektakulärer. Doch das Dahinsiechen einer Demokratie, das Sterben mit einem Wimmern, ist alltäglicher – und gefährlicher, weil die Bürger meist erst aufwachen, wenn es zu spät ist. Mit Blick auf die USA, Lateinamerika und Europa zeigen die beiden Politologen Steven Levitsky und Daniel Ziblatt, woran wir erkennen, dass demokratische Institutionen und Prozesse ausgehöhlt werden. Und sie sagen, an welchen Punkten wir eingreifen können, um diese Entwicklung zu stoppen. Denn mit gezielter Gegenwehr lässt sich die Demokratie retten – auch vom Sterbebett.

Reader S Guide To The Social Sciences

Author: Jonathan Michie
Publisher: Routledge
ISBN: 1135932263
Size: 28.12 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 6206
Download and Read
This 2-volume work includes approximately 1,200 entries in A-Z order, critically reviewing the literature on specific topics from abortion to world systems theory. In addition, nine major entries cover each of the major disciplines (political economy; management and business; human geography; politics; sociology; law; psychology; organizational behavior) and the history and development of the social sciences in a broader sense.

Politik In Mehrebenensystemen

Author: Arthur Benz
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531145303
Size: 66.25 MB
Format: PDF, Mobi
View: 7336
Download and Read
Ausgehend von der Tatsache, dass Politik in zunehmendem Maße die Grenzen von lokalen, regionalen oder nationalen Gebietskörperschaften überschreitet und zwischen Ebenen koordiniert werden muss, behandelt das Buch Möglichkeiten und Grenzen einer demokratischen Politik in Mehrebenensystemen. Vorgestellt werden relevante Theorien und Begriffe der Politikwissenschaft, aus denen ein differenzierter Analyseansatz abgeleitet wird. Grundlegend ist dabei die Überlegung, dass die komplexen Strukturen der Mehrebenenpolitik die Akteure häufig vor widersprüchliche Anforderungen zwischen unterschiedlichen Regelsystemen stellen, die Entscheidungen erschweren oder Demokratiedefizite verursachen. Die Akteure entwickeln aber Strategien, um diese Schwierigkeiten zu bewältigen. Erst bei Berücksichtigung strategischer Interaktionen lässt sich bewerten, ob die Praxis des Regierens im Mehrebenensystem Anforderungen an eine demokratische Politik genügt. Am Beispiel der Mehrebenenpolitik im deutschen Bundesstaat sowie in der Europäischen Union werden diese theoretischen Überlegungen und die Anwendung der Analysekategorien für unterschiedliche Formen von Mehrebenensystemen illustriert.