Download religion in the public sphere a comparative analysis of german israeli american and international law 190 beitrage zum auslandischen offentlichen recht und volkerrecht in pdf or read religion in the public sphere a comparative analysis of german israeli american and international law 190 beitrage zum auslandischen offentlichen recht und volkerrecht in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get religion in the public sphere a comparative analysis of german israeli american and international law 190 beitrage zum auslandischen offentlichen recht und volkerrecht in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Religion In The Public Sphere A Comparative Analysis Of German Israeli American And International Law

Author: Winfried Brugger
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 3540733558
Size: 24.54 MB
Format: PDF, Mobi
View: 862
Download and Read
How closely correlated should church and state be? May a state recognize or dignify the role and meaning of religion at all, and if so can it treat different religious groups differently? This book intends to answer these questions through a portrayal and comparison of various legal orders including those of Germany, Israel, France and the USA. Some authors consider the issue of “church and state” from an international law perspective. The analyses are structured from both a state-institutional as well as from a fundamental rights and human rights perspective. Here the religious and secular freedoms are brought into focus. Whether, and how, these church-and-state aspects vary within divergent modern state contexts – and how they transnationally evolve – is also discussed.

Kritische Analyse Und Reformvorschlag Zu Art Ii Genozidkonvention

Author: Angela Paul
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3540786619
Size: 27.68 MB
Format: PDF, Kindle
View: 6067
Download and Read
Mit der Hilfe der Genozidkonvention sollte der Völkermord verhütet und bestraft werden. Diese Ziele wurden jedoch nicht erreicht. Auch nach dem Inkrafttreten der Konvention wurden unzählige Angehörige unterschiedlichster Gruppen verfolgt - bestraft wurden jedoch nur relativ wenige Täter. In dieser Arbeit werden die Defizite von Art. II Genozidkonvention aufgezeigt und Reformvorschläge entwickelt.

Grundlagen Und Grenzen Des Folterverbotes In Verschiedenen Rechtskreisen

Author: Anja Katarina Weilert
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3540877487
Size: 68.20 MB
Format: PDF, Mobi
View: 7081
Download and Read
Das absolute Verbot der Folter, wesentlicher Bestandteil der internationalen Menschenrechtsverträge des 20. Jahrhunderts, ist in jüngster Zeit in die Diskussion geraten. Die vorliegende Arbeit untersucht die Reichweite des Folterverbotes auf der Ebene des Völkerrechts und am Beispiel der deutschen, israelischen und pakistanischen Rechtsvorschriften. Neben der Darstellung der Rechtslage analysiert die Autorin insbesondere die Auswirkungen des jeweiligen historisch-kulturell bedingten Verständnisses der Menschenwürde auf das Folterverbot.

Der Begriff Der Homogenit T In Der Verfassungslehre Und Europarechtswissenschaft

Author: Felix Hanschmann
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3540791388
Size: 52.75 MB
Format: PDF, ePub
View: 487
Download and Read
Die Arbeit untersucht den Begriff der Homogenität, seine Bedeutungen und die mit ihm verknüpften Assoziationen in der deutschen Verfassungslehre und Europarechtswissenschaft. Analysiert werden die Herausforderungen, denen sich substantiell verstandene Homogenitätsvorstellungen, die die Notwendigkeit einer wie auch immer begründeten sozialstrukturellen Homogenität behaupten, ausgesetzt sehen. Ferner werden die mit dem Begriff der Homogenität verknüpften Wirkungen sowie seine Bezugnahme auf das europäische Primärrecht thematisiert.

Islam In Sicht

Author: Nilüfer Göle
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839402379
Size: 59.82 MB
Format: PDF, Docs
View: 4052
Download and Read
Das »Coming-out« der Muslime im öffentlichen Raum, das ungewohnte Sichtbarwerden von Religion im säkularen Staat erregt Aufsehen. »Islam in Sicht« erhellt anhand von Fallstudien junger Forscher aus der Türkei, Iran und Europa, wie heutige islamische Bewegungen mit eigenen Cafés und Romanen, Filmen und Wanderpredigern an die Öffentlichkeit treten, Frauen mit Kopftüchern Alltagspolitik betreiben und die iranische Jugend auf der Straße gegen die Tugenddiktatur aufbegehrt. Einführende Essays der Herausgeber streiten mit Hannah Arendt für eine über Habermas hinausgehende Theorie der Öffentlichkeit und Privatheit, die auch islamischen Verhältnissen gerecht wird, Beiträge von Shmuel N. Eisenstadt und Charles Taylor runden den Band ab.