Download robert burton and the transformative powers of melancholy literary and scientific cultures of early modernity in pdf or read robert burton and the transformative powers of melancholy literary and scientific cultures of early modernity in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get robert burton and the transformative powers of melancholy literary and scientific cultures of early modernity in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Robert Burton And The Transformative Powers Of Melancholy

Author: Stephanie Shirilan
Publisher: Routledge
ISBN: 1317062256
Size: 71.91 MB
Format: PDF
View: 993
Download and Read
Few English books are as widely known, underread, and underappreciated as Robert Burton’s The Anatomy of Melancholy. Stephanie Shirilan laments that modern scholars often treat the Anatomy as an unmediated repository of early modern views on melancholy, overlooking the fact that Burton is writing a cento - an ancient form of satire that quotes and misquotes authoritative texts in often subversive ways - and that his express intent in so doing is to offer his readers literary therapy for melancholy. This book explores the ways in which the Anatomy dispenses both direct physic and more systemic medicine by encouraging readers to think of melancholy as a privileged mental and spiritual acuity that requires cultivation and management rather than cure. Refuting the prevailing historiography of anxious early modern embodiment that cites Burton as a key witness, Shirilan submits that the Anatomy rejects contemporary Neostoic and Puritan approaches to melancholy. She reads Burton’s erraticism, opacity, and theatricality as modes of resistance against demands for constancy, transparency, and plainness in the popular literature of spiritual and moral hygiene of his day. She shows how Burton draws on rhetorical, theological, and philosophical traditions that privilege the transformative powers of the imagination in order to celebrate melancholic impressionability for its capacity to inspire and engender empathy, charity, and faith.

Robert Burton And The Powers And Pleasures Of The Early Modern Imagina

Author: Stephanie Shirilan
Publisher: Lund Humphries Publishers
ISBN: 9781472417022
Size: 46.44 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 939
Download and Read
In this study, Stephanie Shirilan unearths and contextualizes the celebration of the powers of the melancholic imagination in Burton's Anatomy of Melancholy, thus rescuing it from the overly literal readings of contemporary historicism. Situating Burton's recognition of cognitive and spiritual impressionability in its physiological and theological contexts, Shirilan identifies overlooked echoes of his advice that melancholic readers cure themselves by unsealing their minds and hearts.

Affect Theory And Early Modern Texts

Author: Amanda Bailey
Publisher: Springer
ISBN: 1137561262
Size: 16.77 MB
Format: PDF, Docs
View: 2238
Download and Read
The first book to put contemporary affect theory into conversation with early modern studies, this volume demonstrates how questions of affect illuminate issues of cognition, political agency, historiography, and scientific thought in early modern literature and culture. Engaging various historical and theoretical perspectives, the essays in this volume bring affect to bear on early modern representations of bodies, passions, and social relations by exploring: the role of embodiment in political subjectivity and action; the interactions of human and non-human bodies within ecological systems; and the social and physiological dynamics of theatrical experience. Examining the complexly embodied experiences of leisure, sympathy, staged violence, courtiership, envy, suicide, and many other topics, the contributors open up new ways of understanding how Renaissance writers thought about the capacities, pleasures, and vulnerabilities of the human body.

Nein Ein Manifest

Author: Eric Jarosinski
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104034249
Size: 75.33 MB
Format: PDF, Docs
View: 1283
Download and Read
»Der erste Säulenheilige der Twitter-Sphäre« Nina Pauer, Die Zeit Ein Kompendium utopischer Negation: Neue Texte von Eric Jarosinski Eric Jarosinski ist ein Phänomen. Unter seiner Kunstfigur »NeinQuarterly« twittert er seit einigen Jahren Aphorismen in 140 Zeichen. Mit riesigem Erfolg. Mittlerweile hat er über 100.000 Follower auf der ganzen Welt. Jetzt hat er ein Buch geschrieben. Dieses besonders gestaltete Buch ist ein Unikat, in Form und Inhalt. Es vereint kurze, pointierte philosophische Texte zu den wichtigen Themen des Lebens. Über die Abgründe der modernen Existenz. Gegen den Pflicht-Optimismus, gegen die Dauer-Selbstoptimierung. Jarosinski spielt souverän mit der Sprache der Werbung, mit Slogans und Small-talk-Versatzstücken. Er mischt sie mit Witz und einer Liebe zur deutschen Sprache selbstironisch zu einzigartigen, tiefgründigen oder einfach nur witzigen Botschaften. »Nein ist nicht No. Nein ist nicht Yes. Nein ist Nein.« »Ich hasse Twitter! Es sollte verboten werden – mit einer Ausnahme: NEIN von Eric Jarosinski. Der einzige Grund, der Twitter rechtefertigt.« Slavoj Žižek

Philosophie Als Kulturpolitik

Author: Richard Rorty
Publisher:
ISBN: 9783518584958
Size: 50.39 MB
Format: PDF, Docs
View: 5547
Download and Read
Mit Richard Rorty verstarb im Sommer 2007 einer der einflußreichsten Intellektuellen des 20. Jahrhunderts. Spätestens seit seiner aufsehenerregenden Demontage des cartesianischen Selbstverständnisses der Philosophie in "Der Spiegel der Natur" gehörte er zu den meistgelesenen Philosophen weltweit, der auch aufgrund seiner politischen Interventionen Bekanntheit erlangte. Heidegger, Wittgenstein und vor allem John Dewey waren seine Gewährsmänner, deren Einsichten er mit analytischer Brillanz für die Gegenwart fruchtbar machte. Romantische Ironie und weltbürgerliche Solidarität galten ihm mehr als philosophische Besserwisserei. Philosophie - das war für Rorty kein akademisches Fach, exklusiv zuständig für die "ersten Fragen", sondern vielmehr eine Stimme unter vielen im großen zivilisatorischen Gespräch der Menschheit. Philosophie als Kulturpolitik, der letzte von Rorty selbst zusammengestellte Band mit zum Teil bislang unveröffentlichten Essays, kann als sein Vermächtnis gelesen werden: Religion und Moralphilosophie, Wittgenstein und Kant, Naturalismus, romantischer Polytheismus und immer wieder die analytische Philosophie und ihre "Heilung" durch den Pragmatismus sind die scheinbar disparaten Themen, die gleichwohl durch ein starkes Band zusammengehalten werden, nämlich die Frage nach der Rolle der Philosophie in der westlichen Kultur, genauer: Wie muß man philosophieren, um als Philosoph einen sinnvollen Beitrag zur menschlichen Kultur leisten zu können? Rortys Antwort: Man muß sich entscheiden, und zwar gegen den Elfenbeinturm und für den kulturellen Wandel durch das Gespräch - mit den Naturwissenschaften, der Kunst, der Literatur, der Religion und der Politik.

Der B R

Author: Michel Pastoureau
Publisher:
ISBN: 9783939062097
Size: 28.72 MB
Format: PDF, Mobi
View: 2704
Download and Read

Emblemata

Author: Arthur Henkel
Publisher: J.B. Metzler
ISBN: 9783476025371
Size: 11.74 MB
Format: PDF, Docs
View: 1172
Download and Read
Einzigartiger Zugang zur europäischen Sinnbildkunst: Emblemata erschließt 4000 Sinnbilder aus 47 der bedeutendsten Emblembücher des 16. und 17. Jahrhunderts. Eingeteilt in Embleme zu den vier Elementen, zur Tier- und Pflanzenwelt, zur Welt des Menschen, zu Personifikationen, Mythologie und Biblischem sowie ergänzt um praktische Register, hilft es, die Bildmotive von Künstlern und Kunsthandwerkern aus dieser Zeit zu erschließen sowie Bedeutungen und Betrachtungsweisen zu verstehen, zu denen uns heute der Zugang fehlt. In ihrer Blütezeit waren Sinnbilder beliebt und allgegenwärtig in Malerei, Grafik und Plastik, als Möbelschmuck, auf Medaillen, Münzen oder Spielkarten. Eine einmalige Sammlung für Wissenschaftler, Quellenkundler und Liebhaber der Emblemkunst.