Download scientific enquiry and natural kinds from planets to mallards new directions in the philosophy of science in pdf or read scientific enquiry and natural kinds from planets to mallards new directions in the philosophy of science in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get scientific enquiry and natural kinds from planets to mallards new directions in the philosophy of science in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Scientific Enquiry And Natural Kinds

Author: P. Magnus
Publisher: Springer
ISBN: 1137271256
Size: 11.32 MB
Format: PDF, Mobi
View: 3490
Download and Read
Some scientific categories seem to correspond to genuine features of the world and are indispensable for successful science in some domain; in short, they are natural kinds . This book gives a general account of what it is to be a natural kind and puts the account to work illuminating numerous specific examples.

Philosophy Of Epidemiology

Author: A. Broadbent
Publisher: Springer
ISBN: 1137315601
Size: 68.54 MB
Format: PDF
View: 1459
Download and Read
Epidemiology is one of the fastest growing and increasingly important sciences. This thorough analysis lays out the conceptual foundations of epidemiology, identifying traps and setting out the benefits of properly understanding this fascinating and important discipline, as well as providing the means to do so.

Models As Make Believe

Author: Adam Toon
Publisher: Palgrave Macmillan
ISBN: 0230301215
Size: 45.57 MB
Format: PDF, Kindle
View: 3640
Download and Read
Scientists often try to understand the world by creating simplified or idealised models of it. And yet modelling is hard to make sense of, not least because it seems to involve learning about things that don't exist, like ideal oscillators or perfect spheres. Models as Make-Believe offers a new approach to scientific modelling by looking to an unlikely source of inspiration: the dolls and toy trucks of children's games of make-believe. Drawing on philosophical discussions of art and fiction, Adam Toon offers a unified framework that can solve difficult metaphysical problems posed by modelling at the same time as helping to make sense of scientific practice. In developing this new perspective, Models as Make-Believe combines careful philosophical analysis with historical and sociological approaches, shedding light on a range of issues, from scientists' visual and tactile interaction with models to the role that cardboard cut-outs played in the development of our understanding of atoms.

Philosophy Of Stem Cell Biology

Author: M. Fagan
Publisher: Springer
ISBN: 113729602X
Size: 73.30 MB
Format: PDF, ePub
View: 3856
Download and Read
This examination of stem cell biology from a philosophy of science perspective clarifies the field's central concept, the stem cell, as well as its aims, methods, models, explanations and evidential challenges. Relations to systems biology and clinical medicine are also discussed.

Selbstbeobachtung Der Modernen Gesellschaft Und Die Neuen Grenzen Des Sozialen

Author: Georg Peter
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 353119691X
Size: 31.68 MB
Format: PDF, ePub
View: 4106
Download and Read
Die wissenschaftliche Diskussion ihrer Grundbegriffe hat gezeigt, dass eine soziologische Theorie der Gegenwartsgesellschaft nicht mehr fachspezifisch selbstgenügsam gestaltet werden kann. Veränderte Grenzziehungen auf Seiten der Gesellschaft treffen auf neue und zu verändernde Grenzen auf Seiten ihrer Wissenschaft: Globalisierung, Mitgliedschaft und Gruppe sind in ihrer zunehmenden Dynamisierung begrifflich in einem transdisziplinären Kontext neu zu fassen. Die Beiträge gehen diesem Forschungsproblem aus verschiedenen Perspektiven nach und werfen einen Blick auf die veränderte ästhetische Erfahrung in der gesellschaftlichen Kommunikation. ​

Der Harmonische Aufbau Der Welt

Author: Werner Diederich
Publisher: Meiner Verlag
ISBN: 3787326804
Size: 40.26 MB
Format: PDF, Mobi
View: 7400
Download and Read
Mit unbändiger Energie hat Johannes Kepler im frühen 17. Jahrhundert sein Projekt einer finalen Theorie des Himmels vorangetrieben. Werner Diederich zeigt in seinem verständlich geschriebenen und auch zur Einführung in Keplers Denken geeigneten Buch, dass dessen Ziel vor allem darin bestand, mit mathematischen Methoden die Harmonie im göttlichen Weltaufbau zu erfassen. - Das Bild, das wir uns von der Welt machen, ist mitgeprägt durch wissenschaftliche Erkenntnisse, die immer auch zeitbedingt sind. Das war vor 400 Jahren nicht anders, als der Mathematiker und Astronom Johannes Kepler ein Bild der Welt entwarf, das die damals neuesten astronomischen Hypothesen Nikolaus Kopernikus' sowie Tycho Brahes Beobachtungen des Himmels mit Spekulationen über eine allem zugrundeliegende Harmonik der Welt verband. Als bleibender Beitrag zur Astronomie wird heute vor allem Keplers Entdeckung der Ellipsengestalt der Planetenbahnen gesehen. Diese Sichtweise beruht jedoch auf der wissenschaftlichen Entwicklung der nachfolgenden Jahrhunderte, die einen ganz anderen Verlauf nahm, als Kepler es sich vorgestellt hatte. Diederich versucht in seinem äußerst klar und auch für Nicht-Mathematiker verständlich geschriebenen Buch Keplers Werk aus seiner Zeit und von seinem Selbstverständnis her zu begreifen. Für Kepler war seine Himmelsphysik Teil einer umfassenderen, letztlich theologischen Bemühung um die Erforschung der Gründe, aus denen Gott die Welt so geschaffen hat, wie wir sie vorfinden. Es ging ihm um nichts Geringeres als um das Aufspüren und mathematisch exakte Beschreiben himmlischer Harmonien - um die alte pythagoräische Vorstellung einer Sphärenmusik also. Keplers Hauptwerk ist demgemäß nicht, wie bisher zumeist angenommen, die 'Astronomia nova' (1609), sondern seine bislang weniger beachtete 'Weltharmonik' (Harmonice mundi, 1619).

Massenspektrometrie

Author: Jürgen H Gross
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3827429811
Size: 21.96 MB
Format: PDF, Docs
View: 4738
Download and Read
Mit Massenspektrometrie – ein Lehrbuch liegt ein Werk vor, das mit seiner umfassenden, präzisen Darstellung sowie seinen vielen gelungenen Illustrationen und Fotos eine Lücke auf dem deutschsprachigen Markt schließt. Dieses im englischsprachigen Raum bereits gut etablierte Buch führt auf grundlegende Weise an die Massenspektrometrie heran, indem es die Prinzipien, Methoden und Anwendungen logisch aufeinander aufbauend erklärt. Schritt für Schritt lernt der Leser, was diese analytische Methode leisten kann, auf welch vielfältige Art Massenspektrometer isolierte Ionen in der Gasphase erzeugen, selektieren und manipulieren können und wie man aus den resultierenden Massenspektren analytische Information gewinnt. Moderne sanfte Ionisationsmethoden wie ESI, APCI oder MALDI, klassische Verfahren wie EI, CI, FAB oder FD, Oberflächentechniken wie DESI oder DART und elementmassenspektrometrische Verfahren werden didaktisch durchdacht behandelt. Studienanfänger werden von dem Werk ebenso profitieren wie Fortgeschrittene und Praktiker. Ergänzend zum Buch betreibt der Autor eine frei zugängliche (englischsprachige) Internetseite mit zahlreichen Übungsaufgaben, Lösungen und Bonus-Material unter http://www.ms-textbook.com