Download sovereign defaults before international courts and tribunals cambridge studies in international and comparative law in pdf or read sovereign defaults before international courts and tribunals cambridge studies in international and comparative law in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get sovereign defaults before international courts and tribunals cambridge studies in international and comparative law in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Sovereign Defaults Before International Courts And Tribunals

Author: Michael Waibel
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 1139496131
Size: 30.18 MB
Format: PDF, Kindle
View: 2693
Download and Read
International law on sovereign defaults is underdeveloped because States have largely refrained from adjudicating disputes arising out of public debt. The looming new wave of sovereign defaults is likely to shift dispute resolution away from national courts to international tribunals and transform the current regime for restructuring sovereign debt. Michael Waibel assesses how international tribunals balance creditor claims and sovereign capacity to pay across time. The history of adjudicating sovereign defaults internationally over the last 150 years offers a rich repository of experience for future cases: US state defaults, quasi-receiverships in the Dominican Republic and Ottoman Empire, the Venezuela Preferential Case, the Soviet repudiation in 1917, the League of Nations, the World War Foreign Debt Commission, Germany's 30-year restructuring after 1918 and ICSID arbitration on Argentina's default in 2001. The remarkable continuity in international practice and jurisprudence suggests avenues for building durable institutions capable of resolving future sovereign defaults.

The Oxford Handbook Of Banking And Finance

Author: Catherine R. Schenk
Publisher: Oxford University Press
ISBN: 0199658625
Size: 56.33 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 4914
Download and Read
The financial crisis of 2008 aroused widespread interest in banking and financial history among policy makers, academics, journalists, and even bankers, in addition to the wider public. References in the press to the term 'Great Depression' spiked after the failure of Lehman Brothers in November 2008, with similar surges in references to 'economic history' at various times during the financial turbulence. In an attempt to better understand the magnitude of the shock, there was a demand for historical parallels. How severe was the financial crash? Was it, in fact, the most severe financial crisis since the Great Depression? Were its causes unique or part of a well-known historical pattern? And have financial crises always led to severe depressions? Historical reflection on the recent financial crises and the long-term development of the financial system go hand in hand. This volume provides the material for such a reflection by presenting the state of the art in banking and financial history. Nineteen highly regarded experts present chapters on the economic and financial side of banking and financial activities, primarily though not solely in advanced economies, in a long-term comparative perspective. In addition to paying attention to general issues, not least those related to theoretical and methodological aspects of the discipline, the volume approaches the banking and financial world from four distinct but interrelated angles: financial institutions, financial markets, financial regulation, and financial crises.

The Role Of The State In Investor State Arbitration

Author: Shaheeza Lalani
Publisher: Martinus Nijhoff Publishers
ISBN: 9004282254
Size: 71.67 MB
Format: PDF
View: 3018
Download and Read
Edited by Shaheeza Lalani and Rodrigo Polanco Lazo, The Role of the State in Investor-State Arbitration is a collection of edited contributions by lawyers, arbitrators and political scientists on the development of the concept of the “State” in a field that currently presents an increasing number of controversial disputes: Investor-State Arbitration.

Die Vollstreckungsimmunit T Der Staaten Im Wandel Des V Lkerrechts

Author: Anja Höfelmeier
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3662553848
Size: 27.37 MB
Format: PDF, Mobi
View: 6189
Download and Read
Dieses Buch behandelt die völkerrechtliche Immunität von Staaten und ihren Untergliederungen gegen hoheitliche Zwangsmaßnahmen anderer Staaten. Solche Maßnahmen umfassen jegliche Zugriffe auf staatliches Vermögen, die in gerichtlichen Vollstreckungs- und Anspruchssicherungsverfahren vorgenommen werden. Diese Immunität hat mit einem sich wandelnden Souveränitätsverständnis im Völkerrecht kontinuierlich Modifikationen erfahren, die sich zunächst in Ausnahmen für privatwirtschaftliches Handeln des Staates und später in Ansätzen zur normativen Einschränkung der Immunität nach schweren Völkerrechtsbrüchen äußerten. In diesem Buch werden die Entstehung und der aktuelle völkerrechtliche Gehalt der Vollstreckungsimmunität und ihrer Einschränkungen aus verschiedenen Quellen ermittelt. Zuvorderst wird die nationale Gesetzgebungs- und Spruchpraxis verschiedener Staaten untersucht und verglichen. Auch internationale Kodifikationen zur Staatenimmunität, vor allem die United Nations Convention on Jurisdictional Immunities of States and Their Property, und das Urteil des Internationalen Gerichtshofs im Fall "Jurisdictional Immunities of the State" aus dem Jahre 2012 werden im Zusammenhang dargestellt. Anders als die kommerzielle Ausnahme zur Vollstreckungsimmunität lässt sich eine Ausnahme für die Aufarbeitung schwerer Völkerrechtsbrüche nicht auf eine gewachsene Staatenpraxis stützen, sondern wird in der Literatur mit dogmatischen Argumenten begründet. Hierzu zählen die Heranziehung einer Normenhierarchie, übergreifender Gerechtigkeitsargumente oder des völkerrechtlichen Instruments der Gegenmaßnahme ebenso wie die Darstellung, die der Staatenimmunität eine Kollision mit fundamentalen Menschenrechten attestiert und diesen Normenkonflikt zulasten der Immunität auflöst. Diese Ansätze werden im vorliegenden Buch eingehend auf ihre Stichhaltigkeit nach dem geltenden Völkerrecht untersucht und auf die besondere Situation einer Geltendmachung der Vollstreckungsimmunität übertragen. Schließlich gibt das Werk einen Überblick über die Völkerrechtsentwicklung und das aus ihr jeweils folgende Souveränitäts- und Immunitätsverständnis. Aus dieser Analyse heraus werden Prognosen und Vorschläge dafür erarbeitet, wie sich die Staaten- und Vollstreckungsimmunität - als Ausfluss der staatlichen Souveränität - zukünftig im völkerrechtlichen Gefüge positionieren kann und welche Ansätze dazu genutzt werden könnten, auftretende Adjudikations- und Vollstreckungsdefizite völkerrechtskonform zu bewältigen.

V Lkerrecht

Author: Wolfgang Vitzthum
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110433273
Size: 43.12 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 3788
Download and Read
Die 7., umfassend neu bearbeitete, hochaktuelle Auflage des Lehrbuchs stellt das gesamte Völkerrecht dar, einschließlich der Bezüge zum Verfassungs- und Europarecht. Behandelt werden neben den Grundlagen (Entwicklung; Rechtsquellen; Völkerrechtsubjekte) die Menschenrechte, das Recht der Internationalen Organisationen, das der Staatenverantwortlichkeit, der Umwelt und der Wirtschaft sowie das humanitäre Völkerrecht.

Jenseits Der Menschenrechte

Author: Anne Peters
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161527494
Size: 36.95 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 7700
Download and Read
Grundthese des Buches ist, dass ein Paradigmenwechsel stattgefunden hat, der den Menschen zum primaren Volkerrechtssubjekt macht. Diese These wird vor dem Hintergrund der Ideengeschichte und Dogmatik der Volkerrechtspersonlichkeit des Menschen entfaltet und auf die Rechtspraxis in zahlreichen Teilrechtsgebieten, angefangen vom Recht der internationalen Verantwortung uber das Recht des bewaffneten Konflikts, das Recht der Katastrophenhilfe, das internationale Strafrecht, das internationale Umweltrecht, das Konsularrecht und das Recht des diplomatischen Schutzes, das internationale Arbeitsrecht, das Fluchtlingsrecht bis hin zum internationalen Investitionsschutzrecht gestutzt. Der neue Volkerrechtsstatus des Menschen wird mit dem Begriff des subjektiven internationalen Rechts auf den Punkt gebracht.