Download the aesthetic discourse of the arts breaking the barriers analecta husserliana volume lxi in pdf or read the aesthetic discourse of the arts breaking the barriers analecta husserliana volume lxi in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get the aesthetic discourse of the arts breaking the barriers analecta husserliana volume lxi in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



The Aesthetic Discourse Of The Arts

Author: Anna-Teresa Tymieniecka
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 9401142637
Size: 42.75 MB
Format: PDF, Mobi
View: 421
Download and Read
The fine arts first emerged divided by the five senses yet, since their very origin, they have projected aesthetic networks among themselves. Music, song, painting, architecture, sculpture, theatre, dance - distinct in themselves - grew together, enhancing each other. In the present outburst of technical ingeniosity, individual arts cross all barriers, as well as proliferate in kind. Hence the traditional criteria of appreciation and enjoyment vanish. The enlarged and ever-growing field calls for new principles of appreciation and new values, essential to our culture. This collection initiates an inquiry into the aesthetic foundations of the fine arts. Their common aesthetic nature, as well as the differentiating specificities which sustain them, might reveal the universal role of aesthetics in human life. Studies by Paula Carabell, J. Fiori Blanchfield, R. Riese Hubert, R. Gray, D. Lipten, J. Parsons, S. Brown, C. Osowie Ruoff, T. Raczka, K. Karbenier and others.

Phenomenology World Wide

Author: Anna-Teresa Tymieniecka
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 9781402000669
Size: 10.63 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 1424
Download and Read
Phenomenology is the main philosophy of the 20th century, now passed on to a new generation. To restore its authentic vision, this title proposes a return to its foundational source in Husserl's project of a "universal science", unpacking all its creative capacities.

Imaginatio Creatrix

Author: Anna-Teresa Tymieniecka
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 140202245X
Size: 55.23 MB
Format: PDF, ePub
View: 1459
Download and Read
The fulgurating power of creative imagination - Imaginatio Creatrix - setting in motion the Human Condition within the-unity-of-everything there-is-alive is the key to the rebirth of philosophy. From as early as 1971 (see the third volume of the Analecta Husserliana series, The Phenomenological Realism of the Possible Worlds, Anna-Teresa Tymieniecka, ed.), Imaginatio Creatrix has been the leitmotif for the research work of the World Phenomenology Institute (now published in eighty-three Analecta Husserliana volumes), one that is eliciting echoes from all around. Husserl's diagnosis of a crisis in Western science and culture, the inspiration of much of postmodern phenomenology, has yielded place to a wave of scientific discovery, technological invention, and change in societal life, individual lifestyles, the arts, etc. These throw a glaring light on human creative genius and the crucial role of the imagination that gives it expression. This present collection is an instance of that expression and the response it evokes. It manifests the role of imagination in forming and interpreting our world -in-transformation in a new way and opens our eyes to marvel at the new world on the way. Papers by: Semiha Akinci, John Baldacchino, Angela Ales Bello, Elif Cirakman, Tracy Colony, Carmen Cozma, Charles de Brantes, Mamuka G. Dolidze, Edward Domagala, Shannon Driscoll, Nader E1-Bizri, Ignacy Fiut, William Franke, Elga Freiberga, Beata Furgalska, Nicoletta Ghigi, Jennifer Anna Gosetti-Ferencei, David Grünberg, Oliver W. Holmes, Milan Jaros, Rolf Kühn, Maija Kule, Rimma Kurenkova, Matthew Landrus, Nancy Mardas, David Martinez, William D. Melaney, Mieczyslaw, Pawel Migon, Martin Nkafu Nkemnkia, Leszek Pyra, W. Kim Rogers, Bruce Ross, Osvaldo Rossi, Julio E. Rubio, Diane G. Scillia, Mina Sehdev, Dennis E. Skocz, Mariola Sulkowska, Robert D. Sweeney, Jan Szmyd, Piero Trupia, Anna-Teresa Tymieniecka, Richard T. Webster.

Corporate Social Responsibility

Author: Reto M. Hilty
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3642540058
Size: 37.65 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 3238
Download and Read
Im Zuge der Finanz- und Wirtschaftskrise wird verstärkt diskutiert, welcher Mechanismen es bedarf, um die Interessen aller Marktteilnehmer im Wirtschaftsleben zu wahren. Große Bedeutung gewonnen hat dabei der Aspekt der „business ethics“. So richten immer mehr Unternehmen sog. Compliance-Abteilungen ein, die die Einhaltung von unternehmensinternen Grundsätzen wie namentlich die der „Corporate Social Responsibility“ (CSR) zur Aufgabe haben. Kaum untersucht ist bislang jedoch die rechtliche Verbindlichkeit solcher CSR-Standards, obgleich sie zunehmend von Unternehmen auf ihrer Website verkündet oder auf anderem Wege zu Public Relations- und Marketingzwecken – bis hin zur Werbung – eingesetzt werden. Sind CRS damit nur wohlklingende Absichtserklärungen, oder handelt es sich um rechtlich verbindliche Standards – und wenn ja, unter welchen Voraussetzungen entsteht ein Rechtsanspruch gegen Unternehmungen, wenn diese die sich selbst gegebenen Standards nicht einhalten? Anders gefragt: Gibt es ein „corporate right to lie“, oder setzt das (deutsche, europäische, internationale) Recht Grenzen? Im Fokus steht hierbei das Recht zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs, im deutschen Sprachgebrauch kurz auch Lauterkeitsrecht genannt, das in allen entwickelten Wirtschaftsnationen – wenn auch mit unterschiedlichem Ansatz – Markthandlungen unter dem Gesichtspunkt der „Fairness“ überprüft. Die Autoren der Beiträge dieses Buches sind ausgewiesene Fachleute des Europa-, Wirtschafts- und Wettbewerbsrechts. Sie diskutieren auf der Grundlage rechtstatsächlicher Erkenntnisse alle mit der wettbewerbsrechtlichen Beurteilung von CSR zusammenhängenden Fragen, insbesondere unter Berücksichtigung der Rolle, die CSR für Unternehmen, Abnehmer und die Gesamtwirtschaft spielt. Auch die Vorstellungen anderer Rechtsordnungen und Kulturkreise sind einbezogen. Gefragt wird letztlich, ob es ein Unternehmerleitbild gibt, das die Beachtung ethischer Standards einschließt und das über das Lauterkeitsrecht auch rechtliche Verbindlichkeit erlangt. Mit Keynote von Gesine Schwan.

Das Verhalten Der Fu G Nger Beim Berschreiten Der Fahrbahn Eine Faktorenanalytische Studie

Author: Franz Hildebrandt
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3663069338
Size: 39.93 MB
Format: PDF, Docs
View: 3426
Download and Read
Die Verkehrs verhaltensforschung hat bisher die Kraftfahrer in den Mittelpunkt ihrer Aufgaben gestellt. Den Fußgängern sind erst relativ wenige Untersuchungen gewidmet worden. Die Ursache dafür ist hauptsächlich in der Einstellung zu suchen, daß es die Kraftfahrer seien, die mit ihren Fahrzeugen die Gesetze des Handelns im Verkehr bestimmen; sie beherrschen den Straßenraum und verur sachen die meisten Verkehrsunfälle. Aus der Verteilung der Unfälle - ausgewiesen durch die Verkehrsunfallstatisti- kann man ersehen, in welchem Verkehrsbereich die Häufungspunkte liegen. Auf sie sollte sich die verkehrspsychologische Forschung mit Vorrang konzentrieren. Die meisten Unfallursachen sind menschliche Fehlverhaltensweisen. Beiträge zur Unfallverhütung gelangen dort zu größter Wirksamkeit, wo die größten Unfall häufigkeiten auftreten. Nach diesen Maßstäben läßt sich auch der Rang der Forschungsaufgaben, die dem Fußgängerverkehr gelten, beurteilen. Es genügen wenige Zahlen aus den Ver öffentlichungen des Statistischen Bundesamtes [1] * als Bezugsbasis, um eine Rang wertung zu finden. Im Jahre 1965 haben sich in der Bundesrepublik über eine halbe Million Verkehrs unfälle mit Personenschäden ereignet. Die Fußgänger haben daran einen Anteil von etwa 13%. Dieser besteht aber in hohem Maße aus Unfällen mit schweren Personenschäden. Von den 15752 im Verkehr getöteten Personen waren 5858 Fu߭ gänger; das sind etwa 37%. Aus den Zahlenverhältnissen der Unfälle, die sich 1965 innerhalb der Ortschaften ereigneten, ergibt sich eine noch stärkere Einseitigkeit der Verteilung (Tab. 1).

Delegation Von Aufgaben An It Assistenzsysteme

Author: Alexander Roßnagel
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3834994782
Size: 39.26 MB
Format: PDF
View: 1938
Download and Read
Die Autoren präsentieren die Ergebnisse des interdisziplinären Forschungsprojekts „Verteilte Software-Agenten für sichere und rechtsverbindliche Aufgabendelegation in mobilen kollaborativen Anwendungen (VESUV)“. Sie stellen Herausforderungen der Aufgabendelegation sowie Probleme und Lösungen für einen Workflow im E-Government und für Location Based Services im E-Tourismus vor. Für beide Anwendungsbereiche werden Vorschläge für eine Gestaltung der Systeme entwickelt, die den Kriterien der Sicherheit, der Rechtsverbindlichkeit und des Datenschutzes gerecht werden