Download the ashgate research companion to moral panics ashgate research companions in pdf or read the ashgate research companion to moral panics ashgate research companions in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get the ashgate research companion to moral panics ashgate research companions in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



The Ashgate Research Companion To Moral Panics

Author: Charles Krinsky
Publisher: Routledge
ISBN: 1317042433
Size: 19.79 MB
Format: PDF
View: 2160
Download and Read
The Ashgate Research Companion to Moral Panics offers a comprehensive assemblage of cutting-edge critical and theoretical perspectives on the concept of moral panic. All chapters represent original research by many of the most influential theorists and researchers now working in the area of moral panic, including Nachman Ben-Yehuda and Erich Goode, Joel Best, Chas Critcher, Mary deYoung, Alan Hunt, Toby Miller, Willem Schinkel, Kenneth Thompson, Sheldon Ungar, and Grazyna Zajdow. Chapters come from a range of disciplines, including media studies, literary studies, history, legal studies, and sociology, with significant new elaborations on the concept of moral panic (and its future), informed and powerful critiques, and detailed empirical studies from several continents. A clear and comprehensive survey of a concept that is increasingly influential in a number of disciplines as well as in popular culture, this collection of the latest research in the field addresses themes including the evolution of the moral panic concept, sex panics, media panics, moral panics over children and youth, and the future of the moral panic concept.

Play Therapy

Author: Pamela Meersand
Publisher: American Psychiatric Pub
ISBN: 1615371443
Size: 15.90 MB
Format: PDF, Mobi
View: 443
Download and Read
Play Therapy: A Psychodynamic Primer for the Treatment of Young Children provides a contemporary, comprehensive exploration of the theory and technique of psychoanalytically oriented play therapy, addressing both the dearth of writings on these topics and the frequent lack of in-depth education on the basic principles and practice of psychodynamic play therapy offered by contemporary training programs for child clinicians. Divided into two distinct parts, this guide covers major theoretical issues -- including the role of play in human development, the application of basic psychodynamic concepts to work with young children, and the impact of contemporary techno-culture on play -- and offers pragmatic guidance on conducting play treatment and handling the complexities of treating young patients (e.g., initiating treatment, working with parents, managing aggression in the playroom). Among the book's standout features are: An abundance of clinical vignettes that illustrate childhood behaviors, common dilemmas, and potential therapist responses A summary of key concepts at the end of each chapter that underscores major takeaways and can be easily referenced by busy clinicians A glossary of key terms for each chapter for added comprehensibility Offering a skillful balance of broad but coherent foundational information as well as practical application, Play Therapy: A Psychodynamic Primer for the Treatment of Young Children functions both as an introduction for young therapists and as a guide for more experienced child clinicians who wish to expand their knowledge of play and its therapeutic potential.

Wunder Wundergeburt Und Wundergestalt In Einblattdrucken Des F Nfzehnten Bis Achtzehnten Jahrhunderts

Author: Eugen Holländer
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3846039535
Size: 44.34 MB
Format: PDF, ePub
View: 1859
Download and Read
In Wunder, Wundergeburt und Wundergestalt in Einblattdrucken des funfzehnten bis achtzehnten Jahrhunderts" beschaftigt sich Eugen Hollander mit der Darstellung und dem Umgang mit fehlgestalteten Menschen. Aus einer medizingeschichtlichen Untersuchung wurde schnell eine kulturgeschichtliche und das Material, das Hollander zusammengetragen und gesichtet hat, ist genauso vielfaltig und beeindruckend wie zum Teil auch erschreckend. Hollander gelingt es, tief in die Seele des Menschen zu blicken und ihre spezielle Eigenschaft, fur sie Unverstandliches und Unerklarliches durch den Begriff des Wunders zu mythifizieren, darzustellen. Sorgfaltig bearbeiteter Nachdruck der Originalausgabe von 1921.

Max Weber Verstehende Soziologie

Author: Mareike Speck
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638169030
Size: 27.17 MB
Format: PDF, Mobi
View: 7704
Download and Read
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Soziologie - Methodologie und Methoden, Note: Leistungsnachweis, Universität Duisburg-Essen (FB Soziologie), Veranstaltung: Einführung in die Soziologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Max Weber wird am 21. April 1864 in Erfurt geboren, sein Vater war ein nationalliberaler Politiker und später Abgeordneter. Diese nationalliberale Einstellung im Elternhaus prägte Weber entscheidend für sein späteres Leben. Weber studierte Jura, Nationalökonomie, Philosophie und Geschichte in verschiedenen Städten, seine Studienzeit wurde aber durch den Wehrdienst unterbrochen. Er promovierte mit Auszeichnung in Jura und die Habilitation folgte drei Jahre später in römischem Recht und Handelsrecht. Im Alter von 28 Jahren veröffentlicht Weber im Auftrag des Vereins für Sozialpolitik die Studie „Die Verhältnisse der Landarbeiter im ostelbischen Deutschland“, diese Schrift bestätigte seinen wissenschaftlichen Ruf. In dieser Schrift fordert Weber die Schließung der deutschen Grenzen gegen das Eindringen polnischer Arbeiter, da er der Meinung war, dass gesunde Bevölkerungsverhältnisse eine grundlegende Voraussetzung für eine jede Volkswirtschaft sind.1 Im Jahre 1893 heiratete Weber Marianne Schnitger, die spätere Frauenrechtlerin, eine der Hauptfiguren der Frauenbewegung. Ein Jahr später wird er zum Professor der Nationalökonomie an der Universität Freiburg/Breisgau berufen, in seiner dortigen Antrittsvorlesung legte er den Grundstein für sein später entwickeltes Werturteilsfreiheitpostulat der Wissenschaften. 1897 übernimmt Weber den Lehrstuhl für Nationalökonomie an der Heidelberger Universität, diesen muß er jedoch wegen einer Erkrankung aufgeben, insgesamt sieben Jahre kann er nur eingeschränkt arbeiten, in dieser Zeit unternimmt er mehrere Reisen durch Europa und Amerika. Erst nach dieser Zeit publiziert Weber wieder, er veröffentlicht unter anderem die Schriften „Die `Objektivität ́ sozialwissenschaftlicher und sozialpolitischer Erkenntnis“ sowie „Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus“. In der erstgenannten Schrift stellt Weber dar, dass es nicht Aufgabe einer Erfahrungswissenschaft sei, bindende Normen und Ideale zu ermitteln. In letzterer zeigt er auf wie die Religion das wirtschaftliche Verhalten prägt, die Protestanten haben laut Weber eher [...]