Download the concept of time in early twentieth century philosophy a philosophical thematic atlas studies in applied philosophy epistemology and rational ethics in pdf or read the concept of time in early twentieth century philosophy a philosophical thematic atlas studies in applied philosophy epistemology and rational ethics in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get the concept of time in early twentieth century philosophy a philosophical thematic atlas studies in applied philosophy epistemology and rational ethics in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



The Concept Of Time In Early Twentieth Century Philosophy

Author: Flavia Santoianni
Publisher: Springer
ISBN: 3319248952
Size: 55.90 MB
Format: PDF, Docs
View: 470
Download and Read
This book presents a collection of authoritative contributions on the concept of time in early twentieth-century philosophy. It is structured in the form of a thematic atlas: each section is accompanied by relevant elementary logic maps that reproduce in a “spatial” form the directionalities (arguments and/or discourses) reported on in the text. The book is divided into three main sections, the first of which covers phenomenology and the perception of time by analyzing the works of Bergson, Husserl, Sartre, Merleau-Ponty, Deleuze, Guattari and Derrida. The second section focuses on the language and conceptualization of time, examining the works of Cassirer, Wittgenstein, Heidegger, Lacan, Ricoeur and Foucault, while the last section addresses the science and logic of time as they appear in the works of Guillaume, Einstein, Reichenbach, Prigogine and Barbour. The purpose of the book is threefold: to provide readers with a comprehensive overview of the concept of time in early twentieth-century philosophy; to show how conceptual reasoning can be supported by accompanying linguistic and spatial representations; and to stimulate novel research in the humanistic field concerning the complex role of graphic representations in the comprehension of concepts.

A History Of Psychology

Author: William Douglas Woody
Publisher: Routledge
ISBN: 1134837151
Size: 68.11 MB
Format: PDF, Docs
View: 1851
Download and Read
A History of Psychology: The Emergence of Science and Applications, Sixth Edition, traces the history of psychology from antiquity through the early 21st century, giving students a thorough look into psychology’s origins and key developments in basic and applied psychology. This new edition includes extensive coverage of the proliferation of applied fields since the mid-twentieth century and stronger emphases on the biological basis of psychology, new statistical techniques and qualitative methodologies, and emerging therapies. Other areas of emphasis include the globalization of psychology, the growth of interest in health psychology, the resurgence of interest in motivation, and the importance of ecopsychology and environmental psychology. Substantially revised and updated throughout, this book retains and improves its strengths from prior editions, including its strong scholarly foundation and scholarship from groups too often omitted from psychological history, including women, people of color, and scholars from outside the United States. This book also aims to engage and inspire students to recognize the power of history in their own lives and studies, to connect history to the present and the future, and to think critically and historically. For additional resources, consult the Companion Website at www.routledge.com/cw/woody where instructors will find lecture slides and outlines; testbanks; and how-to sources for teaching History and Systems of Psychology courses; and students will find review a timeline; review questions; complete glossary; and annotated links to relevant resources.

Unterdr Ckung Und Befreiung

Author: Paulo Freire
Publisher: Waxmann Verlag
ISBN: 9783830968030
Size: 16.75 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 5570
Download and Read
Diese Sammlung von Schriften aus der Zeit von 1970 bis 1990 des brasilianischen Pädagogen Paulo Freire (1921-1997) gibt einen Einblick in die Grundlagen und Prinzipien seiner Bildungsarbeit auf der Basis der Pädagogik der Befreiung. In den ausgewählten Texten werden nicht nur pädagogische Probleme und inhaltlich-methodische Fragen der Bildungsarbeit thematisiert. Sie enthalten ebenso Analysen und Bewertungen von Politik, Kultur, Religion, Ethik und Veränderungsmöglichkeiten von Gesellschaft - eine Erweiterung, die sich gegen eine Vorstellung wendet, Pädagogik sei von Gesellschaft und Politik losgelöst zu behandeln. Scharfsinnig hat Freire u.a. die verheerenden Folgen des Neoliberalismus für Individuum und Gesellschaft analysiert und zum widerständigen Denken und Handeln ermuntert. Eine Auswahl repräsentativer alter und neuer Texte von Paulo Freire: Wer sie zur Hand nimmt, entdeckt rasch, dass uns dieser brasilianische Pädagoge nicht nur für die Theorie und Praxis unserer Erziehungsarbeit, sondern für unser Überleben Entscheidendes zu sagen hat. Prof. Dr. Ulrich Becker, Universität Hannover

Die Geburt Der Klinik

Author: Michel Foucault
Publisher:
ISBN: 9783596274000
Size: 65.65 MB
Format: PDF, Kindle
View: 5594
Download and Read
Philosophische Abhandlung Michel Foucaults über die Macht und Hierarchie in staatlichen Institutionen sowie deren Auswirkung auf die Personen, die sich in diesen Institutionen aufhalten.

F R Den Neuen Intellektuellen

Author: Ayn Rand
Publisher:
ISBN: 9783902639363
Size: 33.28 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 292
Download and Read
Dieses Buch aus dem Jahre 1961 prasentiert die Hauptaussagen von Ayn Rands Philosophie fur alle, die eine integrierte Weltanschauung suchen." Der Titelessay analysiert die westliche Kultur, diskutiert die Ursachen ihres Verlaufs, ihres Niedergangs, ihres gegenwartigen Bankrotts und zeigt den Weg zu einer intellektuellen Renaissance auf."

Logik Der Forschung

Author: Karl Popper
Publisher: Springer
ISBN:
Size: 21.10 MB
Format: PDF
View: 209
Download and Read
Der H inweis ... , dap der Mensch schUepUch die hartndckigsten P1'obleme . . . gelost habe, gibt dem Kenner keinen Trost, denn was er jiirchtet, ist gerade, dap die Philosophie es nie IZU einem echten "Problem" bringen werde. SCHLICK. 1ck bin hingegen einer ganz entgegengesetzfen Meinung und behaupte, dap in Dingen, woriiber man, vornehmUch in der Philo8ophie, eine geraume Zeit hindurch gestritten hat, niemals eine W ort­ streitigkeit zum Grunde gelegen habe, sondern immer eine wahrhajte Streitigkeit iiber Sachen. KANT. Eine einzelwissenschaftliche, etwa eine physikalische Unter­ suchung kann ohne weitere Umschweife mit der Bearbeitung ihres Problems beginnen. Sie kann, sozusagen, mit der Tiir ins Haus fallen; es ist ja ein "Haus" da: ein wissenschaftliches Lehrgebaude, eine allgemein anerkannte Problemsituation. Der Forscher kann es deshalb auch dem Leser iiberlassen, die Arbeit in den Zusammen­ hang der Wissenschaft einzuordnen. In einer anderen Lage findet sich der Philosoph. Er steht nicht vor einem Lehrgebaude, sondern vor einem Triimmerfeld (in dem es freilich auch Schi.itze zu entdecken gibt). An eine allgemein anerkannte Problemsituation kann er nicht ankniipfen, denn daB es eine solche nicht gibt, das allein diirfte vielleicht allgemein anerkannt sein; taucht doch sogar in den philosophischen Auseinandersetzungen immer wieder die Frage auf, ob die Philosophie es iiberhaupt mit echten "Problemen" zu tun habe.