Download the four lacanian discourses or turning law inside out birkbeck law press in pdf or read the four lacanian discourses or turning law inside out birkbeck law press in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get the four lacanian discourses or turning law inside out birkbeck law press in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



The Four Lacanian Discourses

Author: Jeanne Lorraine Schroeder
Publisher: CRC Press
ISBN: 1134039727
Size: 33.85 MB
Format: PDF, Mobi
View: 3254
Download and Read
This book proposes a taxonomy of jurisprudence and legal practice, based on the discourse theory of Jacques Lacan. In the anglophone academy, the positivist jurisprudence of H.L.A. Hart provides the most influential account of law. But just as positivism ignores the practice of law by lawyers, even within the academy, the majority of professors are also not pursuing Hart's positivist project. Rather, they are engaged in policy-oriented scholarship - that tries to explain law in terms of society's collective goals - or in doctrinal legal scholarship - that does not try to describe what law is, or to supply justifications for it - but which examines the 'internal' logic of law. Lacan's discourse theory has the power to differentiate the various roles of the practicing lawyer and the legal scholar. It is also able to explain the striking lack of communication between diverse schools of legal scholarship and between legal academia and the legal profession. Although extremely influential in Europe and South America, Lacanian theory remains largely unexplored (in the English-speaking world) outside of the field of comparative literature. In taking up the jurisprudential ramifications of Lacan's work, The Four Lacanian Discourses thus constitutes an original contribution to current theoretical and practical understandings of law.

Zwischen Norm Und Chaos Literatur Als Stimme Des Rechts

Author: Katrin Becker
Publisher: Verlag Wilhelm Fink
ISBN: 3846761656
Size: 80.97 MB
Format: PDF
View: 5969
Download and Read
Die Ästhetik fungiert als Stützpfeiler der Normativität, so Pierre Legendre, sie ermöglicht die "Konstruktion der Gegenüberstellung mit der Welt". Vor dem Hintergrund dieses Ansatzes sowie seines Textkonzepts entwickelt Katrin Becker die Hypothese von der rechtlichen Stimme der Literatur. In einer kritischen Auseinandersetzung mit den Thesen Pierre Legendres widmet sie sich anhand beispielhafter Texte von Kafka und Hoffmann der Frage, inwieweit sich die Literatur als reflektierendes, konstruierendes oder modifizierendes Medium der Normativität erweisen könnte.

Christ Without Adam

Author: Benjamin H. Dunning
Publisher: Columbia University Press
ISBN: 0231537336
Size: 73.14 MB
Format: PDF, ePub
View: 2564
Download and Read
The apostle Paul deals extensively with gender, embodiment, and desire in his authentic letters, yet many of the contemporary philosophers interested in his work downplay these aspects of his thought. Christ Without Adam is the first book to examine the role of gender and sexuality in the turn to the apostle Paul in recent Continental philosophy. It builds a constructive proposal for embodied Christian theological anthropology in conversation with—and in contrast to—the "Paulinisms" of Stanislas Breton, Alain Badiou, and Slavoj i ek. Paul's letters bequeathed a crucial anthropological aporia to the history of Christian thought, insofar as the apostle sought to situate embodied human beings typologically with reference to Adam and Christ, but failed to work out the place of sexual difference within this classification. As a result, the space between Adam and Christ has functioned historically as a conceptual and temporal interval in which Christian anthropology poses and re-poses theological dilemmas of embodied difference. This study follows the ways in which the appropriations of Paul by Breton, Badiou, and i ek have either sidestepped or collapsed this interval, a crucial component in their articulations of a universal Pauline subject. As a result, sexual difference fails to materialize in their readings as a problem with any explicit force. Against these readings, Dunning asserts the importance of the Pauline Adam–Christ typology, not as a straightforward resource but as a witness to a certain necessary failure—the failure of the Christian tradition to resolve embodied difference without remainder. This failure, he argues, is constructive in that it reveals the instability of sexual difference, both masculine and feminine, within an anthropological paradigm that claims to be universal yet is still predicated on male bodies.

Zizek And Law

Author: Laurent de Sutter
Publisher: Routledge
ISBN: 1317624793
Size: 59.14 MB
Format: PDF, ePub
View: 1728
Download and Read
The very first book dedicated to Slavoj Zizek’s theoretical treatment of law, this book gathers widely recognized Zizek scholars as well as legal theorists to offer a sustained analysis of the place of law in Zizek’s work. Whether it is with reference to symbolic law, psychoanalytical law, religious law, positive law, human rights, to Lacan’s, Hegel’s, or Kant’s philosophies of law, or even to Jewish or Buddhist law, Zizek returns again and again to law. And what his work offers, this volume demonstrates, is a radically new approach to law, and a rethinking of its role within the framework of radical politics. With the help of Zizek himself – who here, and for the first time, directly engages with the topic of law – this collection provides an authoritative account of ‘Zizek and law’. It will be invaluable resource for researchers and students in the fields of law, legal theory, legal philosophy, political theory, psychoanalysis, theology, and cultural studies.

Zum Ewigen Frieden Und Andere Schriften

Author: Immanuel Kant
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104018979
Size: 58.96 MB
Format: PDF
View: 1746
Download and Read
Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon. Mit dem Autorenporträt aus dem Metzler Philosophen Lexikon. Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK. In einer seiner bekanntesten Schriften entwickelt Immanuel Kant mit atemberaubender Modernität ein Staatskonzept, das zum ›Ewigen Frieden‹ nicht nur eine politisch argumentierende Öffentlichkeit voraussetzt, sondern auch internationale Rechtsverbindlichkeit fordert. 150 Jahre später beginnen die Vereinten Nationen ihre Arbeit daran. Aber Kant mischt sich in seinen anderen Schriften auch in Fragen der Alltagskultur ein, die nichts an Aktualität verloren haben, zum Beispiel das Raubkopieren ...

Gerechte Freiheit

Author: Philip Pettit
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518740989
Size: 62.16 MB
Format: PDF, Docs
View: 1756
Download and Read
Was heißt Freiheit heute – jenseits einer auf persönliche Interessendurchsetzung zielenden neoliberalen Marktfreiheit? Können wir noch ein Freiheitsverständnis entwickeln, das uns moralische Orientierung in einer immer komplexer werdenden Welt bietet? Philip Pettit, einer der meistdiskutierten Philosophen der Gegenwart, entwickelt in seinem mitreißenden Buch einen Freiheitsbegriff, der die Idee eines nichtbeherrschten Lebens in sein Zentrum stellt. Freiheit heißt ihm zufolge: sein eigener Herr sein, allen auf Augenhöhe begegnen können und den Einfluss anderer Menschen nicht fürchten müssen. Das hat weitreichende soziale, ökonomische und politische Konsequenzen. Ein unverzichtbarer Kompass für die Navigation im 21. Jahrhundert.

Jungenforschung Empirisch

Author: Jürgen Budde
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531166834
Size: 56.89 MB
Format: PDF, Kindle
View: 4681
Download and Read
Über Jungen in der Schule wird aktuell viel geredet, eine umfassende wissenschaftliche Auseinandersetzung steht jedoch bislang noch aus. Der Stand der Jungenforschung erweist sich als empirisch und theoretisch wenig fundiert, ein systematischer Bezug auf die Schule als Institution fehlt weitestgehend. Dieses Buch zeigt aktuelle Perspektiven im Anschluss an das Habituskonzept auf und stellt Bezüge zwischen Schule, Jungen und Peerkultur aus nationaler und internationaler Sicht her. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse zeigen, dass Jungen eine höchst heterogene Gruppe sind und dass das vereinfachte Bild der Jungen als Bildungsverlierer nicht haltbar ist.

Der Skandal Der Vielfalt

Author: Volker Heins
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593399695
Size: 52.10 MB
Format: PDF, Docs
View: 725
Download and Read
Der Bau von Moscheen, das Tragen von Kopftüchern in Schulen, das jüdische und muslimische Beschneidungsritual - in den Debatten, die erregt über diese Praktiken geführt werden, erscheinen "fremde" Kulturen und Religionen oft als bedrohend, ja skandalös. Dieser Haltung steht das politische Konzept des Multikulturalismus gegenüber, das für Schutz und Anerkennung kultureller Unterschiede durch Staat und Gesellschaft eintritt. In der politischen Theorie wie in der breiten Öffentlichkeit löst dieser Ansatz heute aber vielfach Unbehagen aus. Der Sozialwissenschaftler Volker M. Heins, der viele Jahre in Kanada, den USA, Israel und Indien gelebt hat, fragt nach den Ursachen dieses Unbehagens. In seinem gut lesbaren Überblick über die internationale Multikulturalismusdebatte zeichnet er die Fortschritte und Rückschläge bei der Auseinandersetzung nach, die in den letzten Jahrzehnten über kulturelle Vielfalt geführt wurde. Seine These lautet, dass der Streit um den Multikulturalismus - um religiöse Symbole, Sprachkompetenz von Migranten, Import internationaler Konflikte, Chancen auf dem Arbeitsmarkt - grundlegende Fragen von Identität, Differenz und Solidarität berührt, die weder im Nationalstaat noch im vereinten Europa gelöst worden sind.