Download the history of the death penalty in colorado timberline books in pdf or read the history of the death penalty in colorado timberline books in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get the history of the death penalty in colorado timberline books in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



The History Of The Death Penalty In Colorado

Author: Michael Radelet
Publisher: University Press of Colorado
ISBN: 1607325128
Size: 14.99 MB
Format: PDF, Docs
View: 7647
Download and Read
In The History of the Death Penalty in Colorado, noted death penalty scholar Michael Radelet chronicles the details of each capital punishment trial and execution that has taken place in Colorado since 1859. The book describes the debates and struggles that Coloradans have had over the use of the death penalty, placing the cases of the 103 men whose sentences were carried out and 100 more who were never executed into the context of a gradual worldwide trend away from this form of punishment. For more than 150 years, Coloradans have been deeply divided about the death penalty, with regular questions about whether it should be expanded, restricted, or eliminated. It has twice been abolished, but both times state lawmakers reinstated the contentious punitive measure. Prison administrators have contributed to this debate, with some refusing to participate in executions and some lending their voices to abolition efforts. Colorado has also had a rich history of experimenting with execution methods, first hanging prisoners in public and then, starting in 1890, using the "twitch-up gallows" for four decades. In 1933, Colorado began using a gas chamber and eventually moved to lethal injection in the 1990s. Based on meticulous archival research in official state archives, library records, and multimedia sources, The History of the Death Penalty in Colorado, will inform the conversation on both sides of the issue anywhere the future of the death penalty is under debate.

The Virginian

Author: Owen Wister
Publisher: BookRix
ISBN: 3955008320
Size: 75.49 MB
Format: PDF, Mobi
View: 4705
Download and Read
The Virginian ist die Geschichte eines einzelgängerischen Cowboys in Wyoming um 1880, der sich trotz des im Westen vorherrschenden Faustrechts an seinen persönlichen Ehrenkodex hält und so allerlei Unbilden übersteht. Owen Wister war der Sohn von Sarah und Owen Wister Sr. einer Patrizierfamilie aus Philadelphia und genoss so eine privilegierte Kindheit. Seine Großmutter war die britische Bühnenschauspielerin Fanny Kemble. Nach Schulaufenthalten in der Schweiz und in England studierte er an der renommierten St. Paul's School in Concord (New Hampshire) sowie später an der Harvard University. Dort begann er mit Beiträgen für die studentische Satirezeitschrift The Harvard Lampoon seine schriftstellerische Laufbahn und lernte seinen langjährigen Freund und späteren Präsidenten der USA, Theodore Roosevelt, kennen. 1882–1884 verbrachte er zwei Jahre in Paris. Nach seiner Rückkehr ließ er sich zunächst in New York nieder, wo er in einer Bank Anstellung fand. 1885 begann er ein Zweitstudium an der Harvard Law School. Seine Approbation als Rechtsanwalt erhielt er 1888. In dieser Zeit begann sich Wister verstärkt mit dem amerikanischen Westen zu beschäftigen. Dieses Thema entsprach ganz dem Zeitgeist; der Historiker Frederick Jackson Turner verklärte in dem einflussreichen Aufsatz The Significance of the Frontier in American History (1893) die Frontier, also die weiße Siedlungrenze im Westen, zum Geburtsort des amerikanischen Gemüts und des ihm angeblich eigenen Freiheits- und Selbstbehauptungswillens. Roosevelt legte in seinem Werk The Winning of the West (1889-96) die Bedeutung der Westexpansion für das Wohl der amerikanischen Nation dar. Während die "Zivilisierung" des Westens voranschritt, also die Vertreibung der indianischen Ureinwohner, die Besiedlung durch Weiße, und die politische Organisation der Westterritorien in US-Bundesstaaten, machte sich Wister an die Verklärung dieser verschwindenden Welt und prägte mit seinem ersten Roman The Virginian (1902; dt. Der Virginier, 1955)) den in dieser Zeit entstehenden Mythos vom "Wilden Westen" entscheidend mit.

Doctor Sleep

Author: Stephen King
Publisher: Heyne Verlag
ISBN: 3641106117
Size: 72.46 MB
Format: PDF, Docs
View: 2538
Download and Read
Die große Fortsetzung von "Shining" Auf Amerikas Highways ist eine mörderische Sekte unterwegs. Sie hat es auf Kinder abgesehen, die das Shining haben. Stephen King kehrt zu den Figuren und Szenerien eines seiner berühmtesten Romane zurück: Der Dreirad fahrende kleine Danny, der im Hotel Overlook so unter seinem besessenen Vater hat leiden müssen, ist erwachsen geworden. Aber die Vergangenheit lässt ihn nicht los, und wieder gerät er in einen Kampf zwischen Gut und Böse. Die zwölfjährige Abra hat das Shining. Kann er sie retten? Nur mühevoll kann Dan Torrance die Schrecken verarbeiten, die er als kleines Kind im Hotel Overlook erlitten hat. Obendrein hat er die Suchtkrankheit seines besessenen Vaters geerbt und nimmt daher fleißig an Treffen der Anonymen Alkoholiker teil. Seine paranormalen Fähigkeiten – das Shining – setzt er nun in seinem Beruf ein: In einem Hospiz spendet er Sterbenden in ihren letzten Stunden Trost. Man nennt ihn liebevoll Doctor Sleep. Währenddessen ist in ganz Amerika eine Sekte auf der Suche nach ihrem Lebenselixier unterwegs. Ihre Mitglieder sehen so unscheinbar aus wie der landläufige Tourist – Ruheständler in Polyesterkleidung, die in ihr Wohnmobil vernarrt sind. Aber sie sind nahezu unsterblich, wenn sie sich vom letzten Lebenshauch jener Menschen ernähren, die das Shining besitzen. Das Mädchen Abra Stone besitzt es im Übermaß und gerät ins Visier der mörderischen Sekte. Um sie zu retten, weckt Dan die tief in ihm schlummernden Dämonen und ruft sie in einen alles entscheidenden Kampf.

The Last Stand Of The Pack

Author: Arthur Carhart
Publisher: University Press of Colorado
ISBN: 1607326930
Size: 48.47 MB
Format: PDF, Docs
View: 7131
Download and Read
This critical edition explores the past and future of wolves in Colorado. Originally published in 1929, The Last Stand of the Pack is a historical account of the extermination of what were then believed to be the last wolves in Colorado. Arthur H. Carhart and Stanley P. Young describe the wolves’ extermination and extoll the bravery of the federal trappers hunting them down while simultaneously characterizing the wolves as cunning individuals and noble adversaries to the growth of the livestock industry and the settlement of the West. This is nature writing at its best, even if the worldview expressed is at times jarring to the twenty-first-century reader. Now, almost 100 years later, much has been learned about ecology and the role of top-tier predators within ecosystems. In this new edition, Carhart and Young’s original text is accompanied by an extensive introduction with biographical details on Arthur Carhart and an overview of the history of wolf eradication in the west; chapters by prominent wildlife biologists, environmentalists, wolf reintroduction activists, and ranchers Tom Compton, Bonnie Brown, Mike Phillips, Norman A. Bishop, and Cheney Gardner; and an epilogue considering current issues surrounding the reintroduction of wolves in Colorado. Presenting a balanced perspective, these additional chapters address views both in support of and opposed to wolf reintroduction. Coloradans are deeply interested in wilderness and the debate surrounding wolf reintroduction, but for wolves to have a future in Colorado we must first understand the past. The Last Stand of the Pack: Critical Edition presents both important historical scholarship and contemporary ecological ideas, offering a complete picture of the impact of wolves in Colorado.

Der Bungseffekt

Author: David Brin
Publisher: Heyne Verlag
ISBN: 3641175313
Size: 74.72 MB
Format: PDF, Kindle
View: 6435
Download and Read
Anomale Welten Dem Physiker Dennis Nuel gelingt es, in eine Parallelwelt vorzustoßen. Sie ähnelt der unseren auf erstaunliche Weise, nur scheinen dort ein paar unserer vertrauten Naturgesetze keine Gültigkeit zu besitzen: Schwerter werden nicht stumpf, wenn man sie benutzt, sondern schärfer; Werkzeuge nutzen sich nicht ab, sondern erreichen erst nach und nach ihre volle Effektivität. Dieses Phänomen wird als „Übungseffekt“ bezeichnet, doch was – oder wer – löst es aus?