Download the mind and the brain neuroplasticity and the power of mental force in pdf or read the mind and the brain neuroplasticity and the power of mental force in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get the mind and the brain neuroplasticity and the power of mental force in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



The Mind And The Brain

Author: Jeffrey M. Schwartz
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 9780061961984
Size: 41.98 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 4412
Download and Read
A groundbreaking work of science that confirms, for the first time, the independent existence of the mind–and demonstrates the possibilities for human control over the workings of the brain. Conventional science has long held the position that 'the mind' is merely an illusion, a side effect of electrochemical activity in the physical brain. Now in paperback, Dr Jeffrey Schwartz and Sharon Begley's groundbreaking work, The Mind and the Brain, argues exactly the opposite: that the mind has a life of its own.Dr Schwartz, a leading researcher in brain dysfunctions, and Wall Street Journal science columnist Sharon Begley demonstrate that the human mind is an independent entity that can shape and control the functioning of the physical brain. Their work has its basis in our emerging understanding of adult neuroplasticity–the brain's ability to be rewired not just in childhood, but throughout life, a trait only recently established by neuroscientists. Through decades of work treating patients with obsessive–compulsive disorder (OCD), Schwartz made an extraordinary finding: while following the therapy he developed, his patients were effecting significant and lasting changes in their own neural pathways. It was a scientific first: by actively focusing their attention away from negative behaviors and toward more positive ones, Schwartz's patients were using their minds to reshape their brains–and discovering a thrilling new dimension to the concept of neuroplasticity. The Mind and the Brain follows Schwartz as he investigates this newly discovered power, which he calls self–directed neuroplasticity or, more simply, mental force. It describes his work with noted physicist Henry Stapp and connects the concept of 'mental force' with the ancient practice of mindfulness in Buddhist tradition. And it points to potential new applications that could transform the treatment of almost every variety of neurological dysfunction, from dyslexia to stroke–and could lead to new strategies to help us harness our mental powers. Yet as wondrous as these implications are, perhaps even more important is the philosophical dimension of Schwartz's work. For the existence of mental force offers convincing scientific evidence of human free will, and thus of man's inherent capacity for moral choice.

Neue Gedanken Neues Gehirn

Author: Sharon Begley
Publisher: Arkana
ISBN: 3641012678
Size: 74.19 MB
Format: PDF, Mobi
View: 3017
Download and Read
Naturwissenschaft am Wendepunkt: Die Grundlagen der Gehirnphysiologie müssen neu definiert werden. Lange Zeit hielt man das Gehirn des Menschen für unveränderlich – vergleichbar der Hardware eines Computers. Inzwischen sprechen viele wissenschaftliche Erkenntnisse dagegen. Damit nähert sich die Wissenschaft des Nervensystems dem spirituellen Weltbild des Ostens, das davon ausgeht, dass der Geist die Materie beherrscht. Die Implikationen dessen, was Wissenschaftler heute als „Neuroplastizität“ bezeichnen, sind revolutionär. Die renommierte Wissenschaftsjournalistin Sharon Begley beschreibt hier die spannende Entwicklung der Neurowissenschaften, die durch Zusammenarbeit mit Meditationsmeistern herauszufinden versuchen, wie und in welchem Maße Gedanken und Emotionen unser Gehirn beeinflussen. Buddhistische Erfahrungen belegen: Wir können Depression in Freude verwandeln und Aggression in Mitgefühl. Das heißt: Wir sind nicht Opfer unserer Gene, sondern selbst verantwortlich für unser Denken und Fühlen. • Eindrucksvolle Bestätigung buddhistischer Bewusstseins- und Meditationserfahrungen. • Hervorragender Wissenschaftsjournalismus: Die atemberaubenden Konsequenzen der „Neuroplastizität“.

Neue Gedanken Neues Gehirn

Author: Sharon Begley
Publisher: Arkana
ISBN: 9783442337385
Size: 80.99 MB
Format: PDF
View: 723
Download and Read
Lange Zeit hielt man das Gehirn des Menschen für unveränderlich " vergleichbar der Hardware eines Computers. Inzwischen sprechen viele wissenschaftliche Erkenntnisse dagegen. Damit nähert sich die Wissenschaft des Nervensystems dem spirituellen Weltbild des Ostens, das davon ausgeht, dass der Geist die Materie beherrscht. Die Implikationen dessen, was Wissenschaftler heute als "Neuroplastizität" bezeichnen, sind revolutionär. Die renommierte Wissenschaftsjournalistin Sharon Begley beschreibt hier die spannende Entwicklung der Neurowissenschaften, die durch Zusammenarbeit mit Meditationsmeistern herauszufinden versuchen, wie und in welchem Maße Gedanken und Emotionen unser Gehirn beeinflussen. Buddhistische Erfahrungen belegen: Wir können Depression in Freude verwandeln und Aggression in Mitgefühl. Das heißt: Wir sind nicht Opfer unserer Gene, sondern selbst verantwortlich für unser Denken und Fühlen." Eindrucksvolle Bestätigung buddhistischer Bewusstseins- und Meditationserfahrungen." Hervorragender Wissenschaftsjournalismus: Die atemberaubenden Konsequenzen der "Neuroplastizität".

Neustart Im Kopf

Author: Norman Doidge
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593508397
Size: 77.22 MB
Format: PDF, Docs
View: 644
Download and Read
Die erstaunlichen Fähigkeiten unseres Gehirns Unser Gehirn ist nicht - wie lange angenommen - eine unveränderliche Hardware. Es kann sich vielmehr auf verblüffende Weise umgestalten und sogar selbst reparieren - und das bis ins hohe Alter. Diese Erkenntnis ist die wohl sensationellste Entdeckung der Neurowissenschaften. "Dr. Doidge, ein hervorragender Psychiater und Forscher, erkundet die Neuroplastizität in Begegnungen mit Pionieren der Forschung und mit Patienten, die von den neuen Möglichkeiten der Rehabilitation profitiert haben. ... Das Buch ist ein absolut außergewöhnliches und hoffnungsvolles Zeugnis der Möglichkeiten des menschlichen Gehirns." Oliver Sacks "...ein faszinierender Abriss der jüngsten Revolution in den Neurowissenschaften!" The New York Times "Das Gehirn ist kein fertig verdrahteter Denkapparat, der im Laufe des Lebens immer weiter verschleißt. Es kann sich umorganisieren, umformen und manchmal kann es sogar wachsen. Der Psychologe Norman Doidge erklärt neueste Ergebnisse der Hirnforschung: Durch einfühlsam geschilderte Beispiele macht er sie für jedermann verständlich und nachvollziehbar." Deutschlandfunk

Bernat Rlich Nat Rlich

Author: Bruce M. Hood
Publisher: Spektrum Akademischer Verlag
ISBN: 9783827425430
Size: 52.30 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 2223
Download and Read
Die Wissenschaft vom (Aber-)Glauben Heutzutage trennen wir die Welt oft in eine Sphäre des Natürlichen und eine des Übernatürlichen. Unsere fünf Sinne erlauben uns, die natürliche Welt wahrzunehmen und zu verstehen, doch diese Sinne – das Sehen, das Riechen, das Schmecken, das Fühlen und das Hören – erklären nicht unseren Sinn für das Übernatürliche. In Natürlich übernatürlich beleuchtet Bruce Hood, auf welche Weise wir Menschen das Übernatürliche begreifen, und liefert uns einen fundierten Einblick in die Gründe, warum wir (an) das Unglaubliche glauben. _____ Die Mehrheit der Weltbevölkerung ist religiös oder glaubt an übernatürliche Phänomene. In den USA glauben neun von zehn Erwachsenen an Gott, und eine aktuelle Gallup-Umfrage zeigte, das etwa drei von vier Amerikanern in irgendeiner Form an Telepathie, Präkognition, Geister oder die Wiedergeburt glauben. Woher rührt dieses übernatürliche Gedankengut? Werden wir von unseren Eltern, von Kirchen und Medien indoktriniert, oder entstehen diese Glaubensinhalte auf andere Weise? In Natürlich übernatürlich gewährt uns der mehrfach ausgezeichnete Kognitionspsychologe Bruce M. Hood tiefe Einblicke in die Wissenschaft des Glauben an das Übernatürliche. Aberglaube und magisches Denken sind allgegenwärtig. Viele von uns drücken jemandem die Daumen, klopfen auf Holz, meiden schwarze Katzen oder gehen nicht unter Leitern hindurch. Der Tennisspieler John McEnroe weigerte sich, zwischen den Ballwechseln auf die weißen Linien des Platzes zu treten. Der Baseballspieler Wade Boggs bestand darauf, vor jedem Spiel der Boston Red Sox ein Hähnchen zum Abendessen zu verzehren. Präsident Barack Obama spielte am Morgen seines Siegs bei der Vorwahl in Iowa Basketball und setzte diese Gewohnheit dann an jedem weiteren Wahltag fort. Das übernatürliche Denken umfasst auch erhabenere Vorstellungen, etwa die sentimentalen Gefühle, die wir mit Fotos unserer Lieben verbinden, Trauringe und Teddybären. Auch der spirituellen Glaube und die Hoffnung auf ein Jenseits gehören dazu. Aber wir leben doch in einem modernen, wissenschaftlichen Zeitalter – warum also halten wir an solchen Verhaltensweisen und Glaubenssystemen fest? Wie sich zeigt, ist der Glaube an Dinge jenseits des Rationalen und Natürlichen allen Menschen gemein und taucht schon früh in der Kindheit auf. Tatsächlich ist, so Hood, dieser „Übersinn“ etwas, mit dem wir geboren werden - ein Sinn, den wir im Laufe des Lebens weiter entwickeln und der essenziell ist für die Art, wie wir die Welt verstehen. Ohne ihn könnten wir gar nicht leben! Unser Geist ist von vornherein darauf ausgerichtet, zu glauben, dass unsichtbare Muster, Kräfte und Wesenheiten die Welt durchdringen. Insofern ist es eher unwahrscheinlich, dass Versuche, den übernatürlichen Glauben oder abergläubische Verhaltensweisen zu verbannen, Erfolg haben werden. Diese gemeinsamen Glaubensvorstellungen und "heiligen" Werte sind wesentliche Grundlagen für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft, denn sie helfen uns, eine tiefere Verbindung zwischen uns zu sehen.