Download the place of dance a somatic guide to dancing and dance making in pdf or read the place of dance a somatic guide to dancing and dance making in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get the place of dance a somatic guide to dancing and dance making in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



The Place Of Dance

Author: Andrea Olsen
Publisher: Wesleyan University Press
ISBN: 0819574066
Size: 30.13 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 7640
Download and Read
The Place of Dance is written for the general reader as well as for dancers. It reminds us that dancing is our nature, available to all as well as refined for the stage. Andrea Olsen is an internationally known choreographer and educator who combines the science of body with creative practice. This workbook integrates experiential anatomy with the process of moving and dancing, with a particular focus on the creative journey involved in choreographing, improvising, and performing for the stage. Each of the chapters, or “days,” introduces a particular theme and features a dance photograph, information on the topic, movement and writing investigations, personal anecdotes, and studio notes from professional artists and educators for further insight. The third in a trilogy of works about the body, including Bodystories: A Guide to Experiential Anatomy and Body and Earth: An Experiential Guide, The Place of Dance will help each reader understand his/her dancing body through somatic work, create a dance, and have a full journal clarifying aesthetic views on his or her practice. It is well suited for anyone interested in engaging embodied intelligence and living more consciously.

The Oxford Handbook Of Dance And Wellbeing

Author: Vassiliki Karkou
Publisher: Oxford University Press
ISBN: 0199949298
Size: 30.46 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 2377
Download and Read
"The Oxford Handbook of Dance and Wellbeing adopts a broad understanding of wellbeing, considering various applications of dance in promoting it. The five sections encompass diverse perspectives on dance and related movement practices, including (i) physical, socio-cultural and emotional aspects, (ii) performance, (iii) education, (iv) community, and (v) dance in health care settings. Within these diverse contexts, theoreticians, scientists, researchers and practitioners from around the world engage, and invited readers to engage, in configuring dance, wellbeing and creative cross-overs"--

Contemporary Choreography

Author: Jo Butterworth
Publisher: Routledge
ISBN: 1317191579
Size: 18.70 MB
Format: PDF, Kindle
View: 3654
Download and Read
Fully revised and updated, this second edition of Contemporary Choreography presents a range of articles covering choreographic enquiry, investigation into the creative process, and innovative challenges to traditional understandings of dance making. Contributions from a global range of practitioners and researchers address a spectrum of concerns in the field, organized into seven broad domains: Conceptual and philosophical concerns Processes of making Dance dramaturgy: structures, relationships, contexts Choreographic environments Cultural and intercultural contexts Challenging aesthetics Choreographic relationships with technology. Including 23 new chapters and 10 updated ones, Contemporary Choreography captures the essence and progress of choreography in the twenty-first century, supporting and encouraging rigorous thinking and research for future generations of dance practitioners and scholars.

Theatre And Dance

Author: Kate Elswit
Publisher: Macmillan International Higher Education
ISBN: 1137605758
Size: 58.26 MB
Format: PDF, Docs
View: 869
Download and Read
Exploring the intersections and divisions between theatre and dance, this concise and engaging text makes a compelling case for the significance of resisting genre distinctions in the arts, by demonstrating how analysing the relationship between the two disciplines expands our understanding of and ability to make performance.

Dance Anatomie

Author: Jacqui Greene Haas
Publisher: Stiebner Verlag GmbH
ISBN: 3767912317
Size: 12.95 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 7163
Download and Read
Wenn man als Tänzer erfolgreich sein möchte, muss man verstehen, wie man seinen Körper optimal trainiert, vorbereitet und schützt. Genau dies vermittelt »Dance Anatomie«. Anhand der 82 wichtigsten Tanzbewegungen mit über 200 farbigen Illustrationen auf leicht verständliche Art und Weise. Zielgerichtet und per Blick unter die Haut kann der Leser die passenden Übungen für sein Leistungsniveau und seinen Stil auswählen. Dabei werden seine Beweglichkeit, die Kraft und die Muskelspannung kontinuierlich verbessert. »Dance Anatomie« soll Ihnen als Tänzer helfen, Ihre Linie exakter zu formen und Choreografien rhythmisch und musikalisch prägnant auszudrücken. Es spielt dabei keine Rolle, ob sie vor einer Jury, auf einer Bühne oder in einer Trainingsklasse tanzen. Was Jury, Publikum und Lehrende sehen möchten, sind Kraft, klare Linien und musikalische Genauigkeit. Sämtliche Übungen in diesem Buch werden durch Tipps zur korrekten Atemtechnik, dem gezielten Einsatz der Rumpfstabilisatoren und durch Sicherheitshinweise ergänzt, um Fehlhaltungen und Verletzungen vorzubeugen.

Poetik Des Zeitgen Ssischen Tanzes

Author: Laurence Louppe
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839410681
Size: 61.95 MB
Format: PDF, ePub
View: 5381
Download and Read
Die »Poetik des zeitgenössischen Tanzes« gilt seit ihrem erstmaligen Erscheinen 1997 als Standardwerk der gegenwärtigen französischsprachigen Tanzforschung. Laurence Louppe verdichtet ästhetische und theoretische Elemente der Annäherung an verschiedene choreographische Entwicklungen des 20. Jahrhunderts. Als Poetik versteht sie ein Denken, das sie über das Aufkommen des zeitgenössischen Tanzes, seine Grundlagen und Lesarten entwickelt hat. Ihre Aktualität gewinnt die Untersuchung, die nun erstmals in deutscher Übersetzung vorliegt, durch den Rückgriff auf die Quellen der verschiedenen Tanzmodernen, die in ihren Fundamenten befragt werden, ebenso wie durch den spezifischen Standpunkt der Autorin, die sich - Beobachterin von und Eingebundene in die Praxis des zeitgenössischen Tanzes - ihrem Gegenstand auf außergewöhnliche Weise nähert.

Der Gebrauch Des Selbst

Author: F. M. Alexander
Publisher: Karger Medical and Scientific Publishers
ISBN: 3805571704
Size: 72.65 MB
Format: PDF, ePub
View: 7648
Download and Read
Der Gebrauch des Selbst ist das einganglichste der vier Werke F.M. Alexanders und enthalt viele sehr nutzliche Informationen, die dem Leser die Alexander-Technik naher bringen. Dazu gehort vor allem Alexanders Schilderung, welchen Weg er beschreiten musste, um die Grundprinzipien seiner Technik zu entwickeln. Dieses Buch ist somit ein Grundstein der Alexander-Technik. Fur Lehrer und engagierte Schuler dieser Technik steht es an erster Stelle. Um Alexanders Methode wirklich zu verstehen, ist es sinnvoll, die Geschichte ihrer Entwicklung zu kennen. So erst kann man nachvollziehen, auf welche Prinzipien Alexander seine Methode grundete.

Am Rand Der K Rper

Author: Susanne Foellmer
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839410894
Size: 14.30 MB
Format: PDF, Mobi
View: 763
Download and Read
Seit Beginn der 1990er Jahre liegt ein Fokus im Tanz auf der Materialität des Körpers in Bewegung. Fern von repräsentativen Gesten wird er verformt und dekonstruiert. Zunehmend ergibt sich dabei ein enger Zusammenhang zwischen fluktuierenden Körperkonzepten und dem Befund einer Patternbildung solcher künstlerischen Produktionen. Das Buch geht diesem Widerspruch nach und stellt dabei die Frage nach wissenschaftlichen Kategoriebedürfnissen neu. In einem umfassenden Blick über zeitgenössischen Tanz, der auch Beispiele aus dem Ballett, den Grotesktänzen des 18. Jahrhunderts sowie den 1920er Jahren einbindet, wird das Unabgeschlossene als eine zentrale ästhetische Praxis herausgearbeitet, ohne sie jedoch systematisch zu fixieren. Besondere Aufmerksamkeit erhält der Topos des Grotesken als Grenz- und Analysefigur von Phänomenen des »unfinished«, die im Vergleich mit Künstlerinnen und Künstlern aus bildender Kunst und Performance Erkenntnisgewinne auch über die Tanzwissenschaft hinaus ermöglichen.