Download the routledge companion to remix studies in pdf or read the routledge companion to remix studies in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get the routledge companion to remix studies in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



The Routledge Companion To Remix Studies

Author: Eduardo Navas
Publisher: Routledge
ISBN: 1134748744
Size: 73.93 MB
Format: PDF, Docs
View: 4430
Download and Read
The Routledge Companion to Remix Studies comprises contemporary texts by key authors and artists who are active in the emerging field of remix studies. As an organic international movement, remix culture originated in the popular music culture of the 1970s, and has since grown into a rich cultural activity encompassing numerous forms of media. The act of recombining pre-existing material brings up pressing questions of authenticity, reception, authorship, copyright, and the techno-politics of media activism. This book approaches remix studies from various angles, including sections on history, aesthetics, ethics, politics, and practice, and presents theoretical chapters alongside case studies of remix projects. The Routledge Companion to Remix Studies is a valuable resource for both researchers and remix practitioners, as well as a teaching tool for instructors using remix practices in the classroom.

Keywords In Remix Studies

Author: Eduardo Navas
Publisher: Routledge
ISBN: 131551639X
Size: 14.59 MB
Format: PDF
View: 7537
Download and Read
Keywords in Remix Studies consists of twenty-four chapters authored by researchers who share interests in remix studies and remix culture throughout the arts and humanities. The essays reflect on the critical, historical and theoretical lineage of remix to the technological production that makes contemporary forms of communication and creativity possible. Remix enjoys international attention as it continues to become a paradigm of reference across many disciplines, due in part to its interdisciplinary nature as an unexpectedly fragmented approach and method useful in various fields to expand specific research interests. The focus on a specific keyword for each essay enables contributors to expose culture and society’s inconclusive relation with the creative process, and questions assumptions about authorship, plagiarism and originality. Keywords in Remix Studies is a resource for scholars, including researchers, practitioners, lecturers and students, interested in some or all aspects of remix studies. It can be a reference manual and introductory resource, as well as a teaching tool across the humanities and social sciences.

The Routledge Companion To Media And Activism

Author: Graham Meikle
Publisher: Routledge
ISBN: 1315475030
Size: 27.20 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 1844
Download and Read
The Routledge Companion to Media and Activism is a wide-ranging collection of 42 original and authoritative essays by leading contributors from a variety of academic disciplines. Introducing and exploring central debates about the diverse relationships between both media and protest, and communication and social change, the book offers readers a reliable and informed guide to understanding how media and activism influence one another. The expert contributors examine the tactics and strategies of protest movements, and how activists organize themselves and each other; they investigate the dilemmas of media coverage and the creation of alternative media spaces and platforms; and they emphasize the importance of creativity and art in social change. Bringing together case studies and contributors from six continents, the collection is organized around themes that address past, present and future developments from around the world. The Routledge Companion to Media and Activism is an essential reference and guide for those who want to understand this vital area.

The Routledge Companion To World Cinema

Author: Rob Stone
Publisher: Routledge
ISBN: 1317420586
Size: 26.56 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 5116
Download and Read
The Routledge Companion to World Cinema explores and examines a global range of films and filmmakers, their movements and audiences, comparing their cultural, technological and political dynamics, identifying the impulses that constantly reshape the form and function of the cinemas of the world. Each of the forty chapters provides a survey of a topic, explaining why the issue or area is important, and critically discussing the leading views in the area. Designed as a dynamic forum for forty-three world-leading scholars, this companion contains significant expertise and insight and is dedicated to challenging complacent views of hegemonic film cultures and replacing outmoded ideas about production, distribution and reception. It offers both a survey and an investigation into the condition and activity of contemporary filmmaking worldwide, often challenging long-standing categories and weighted—often politically motivated—value judgements, thereby grounding and aligning the reader in an activity of remapping which is designed to prompt rethinking.

Reclaiming Critical Remix Video

Author: Owen Gallagher
Publisher: Routledge
ISBN: 1351978063
Size: 35.18 MB
Format: PDF, Kindle
View: 5552
Download and Read
Remix is now considered by many to be a form of derivative work, but such generalizations have resulted in numerous non-commercial remixes being wrongfully accused of copyright infringement. Gallagher argues, however, that remix is a fundamentally transformative practice. The assumption that cultural works should be considered a form of private property is called into question in the digital age; thus, he proposes an alternative system to balance the economic interests of cultural producers with the ability of the public to engage with a growing intellectual commons of cultural works. Multimodal analyses of both remixed and non-remixed intertextual work, with a particular focus on examples of critical remix video, fuel the discussion, synthesizing a number of investigative methods including semiotic, rhetorical and ideological analysis.

Dj Culture

Author: Ulf Poschardt
Publisher: Tropen
ISBN: 3608108149
Size: 38.13 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 4880
Download and Read
»DJ Culture« erzählt die Geschichte der Popkultur als Geschichte der Diskjockeys – von den ersten Radio-DJs der 30er Jahre bis heute. DJs sind die Helden und geheimen Vorbilder unserer Kultur. Aus Altem schaffen sie Neues: unpathetisch, cool, revolutionär. Im Juli 1877 brüllte Thomas Edison sein erstes »Hallo« in ein Telefonmundstück und ließ den Lärm von einem Phonographen aufzeichnen. So begann die Geschichte des Plattenspielers, den der DJ zu einer Revolution in der Popmusik nutzen sollte, bis hin zum Spätkapitalisten-Phänomen des Hyper-DJs. Neil Tennant von den Pet Shop Boys ist sich ganz sicher: »Auf Dauer sind zwei Plattenspieler und ein Mischpult aufregender als fünf Gitarrensaiten.« Diese aktualisierte Ausgabe zum 20. Jahrestag der Erstveröffentlichung wurde um ein Nachwort des wichtigsten DJs unserer Zeit, DJ Westbam, ergänzt.

Semiotik Semiotics 3 Teilband

Author: Roland Posner
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110194155
Size: 38.82 MB
Format: PDF, Mobi
View: 1030
Download and Read
Die Reihe HANDBÜCHER ZUR SPRACH- UND KOMMUNIKATIONSWISSENSCHAFT erschließt einen Wissensbereich, der sowohl die allgemeine Linguistik und die speziellen, philologisch orientierten Sprachwissenschaften als auch diejenigen Wissenschaftsgebiete umfasst, die sich in den letzten Jahrzehnten aus der immer umfangreicher werdenden Forschung über die vielfältigen Erscheinungen des kommunikativen Handelns entwickelt haben. In der klassischen Disziplin der Sprachwissenschaft erscheint eine Zusammenfassung des Wissensstandes notwendig, um der im Wechsel der Theorien rasch voranschreitenden Forschung eine Bezugsbasis zu geben; in den neuen Wissenschaften können die Handbücher dem Forscher Übersicht geben und Orientierung verschaffen. Um diese Ziele zu erreichen, wird in der Handbuchreihe, was · die Vollständigkeit in der Darstellung, · die Explizitheit in der Begründung, · die Verlässlichkeit in der Dokumentation von Daten und Ergebnissen und · die Aktualität im Methodischen angeht, eine Stufe der Verwirklichung angestrebt, die mit den besten Handbuchkonzeptionen anderer Wissenschaftszweige vergleichbar ist. Alle Herausgeber, die der Reihe und diejenigen der einzelnen Bände, wie auch alle Autoren, die in den Handbüchern ein Thema bearbeiten, tragen dazu bei, dieses Ziel zu verwirklichen. Veröffentlichungssprachen sind Deutsch, Englisch und Französisch. Wenngleich als Hauptzweck der Handbuchreihe die angemessene Darstellung des derzeitigen Wissensstandes in den durch die jeweiligen Handbuchbände abgedeckten Ausschnitten der Sprach- und Kommunikationswissenschaft zu gelten hat, so wird doch bei der Abgrenzung der wissenschaftlichen Bereiche, die jeweils in einem Handbuchband erschlossen werden sollen, keine starre Systematik vorausgesetzt. Die Reihe ist offen; die geschichtliche Entwicklung kann berücksichtigt werden. Diese Konzeption sowie die Notwendigkeit, dass zur gründlichen Vorbereitung jedes Bandes genügend Zeit zur Verfügung steht, führen dazu, dass die ganze Reihe in loser Erscheinungsfolge ihrer Bände vervollständigt werden kann. Jeder Band ist ein in sich abgeschlossenes Werk. Die Reihenfolge der Handbuchbände stellt keine Gewichtung der Bereiche dar, sondern hat sich durch die Art der Organisation ergeben: der Herausgeber der Reihe bemüht sich, eine Kollegin oder einen Kollegen für die Herausgabe eines Handbuchbandes zu gewinnen. Hat diese/r zugesagt, so ist sie/er in der Wahl der Mitherausgeber und bei der Einladung der Autoren vollkommen frei. Die Herausgeber eines Bandes planen einen Band inhaltlich unabhängig und werden dabei lediglich an bestimmte Prinzipien für den Aufbau und die Abfassung gebunden; nur wo es um die Abgrenzung zu anderen Bänden geht, ist der Reihenherausgeber inhaltlich beteiligt. Dabei wird davon ausgegangen, dass mit dieser Organisationsform der Hauptzweck dieser Handbuchreihe, nämlich die angemessene Darstellung des derzeitigen Problem- und Wissensstandes in den durch die jeweiligen Handbuchbände abgedeckten Teilbereichen, am besten verwirklicht werden kann.

Innovationsph Nomene

Author: Jannis Hergesell
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658227346
Size: 13.31 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 6453
Download and Read
Dieser Sammelband befasst sich mit der rapiden Verbreitung von Innovationen, die zu einem ubiquitären Phänomen geworden sind, welches alle gesellschaftlichen Teilbereiche erfasst. In den Beiträgen werden Innovationsphänomene interdisziplinär in Bezug auf verschiedene gesellschaftliche Teilbereiche in ihren heterogenen Facetten analysiert, um so einen empiriegeleiteten Beitrag zur Weiterentwicklung der Diagnose „Innovationsgesellschaft“ zu leisten. Die untersuchten Phänomene reichen von der Planung, Implementierung und Durchsetzung konkreter Innovationen über Praktiken des Innovierens bis zu veränderten Wahrnehmungs- und Deutungsmustern sowie damit einhergehenden neuen Machtbeziehungen.

Ber Die Dichtkunst

Author: Aristoteles
Publisher: e-artnow
ISBN: 8026870514
Size: 10.68 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 6384
Download and Read
Dieses eBook: "Über die Dichtkunst" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Die Poetik als Vorlesungsgrundlage verfasstes Buch des Aristoteles, das sich mit der Dichtkunst und deren Gattungen beschäftigt. Aristoteles gliedert die Wissenschaften in drei große Gruppen; die Poetik behandelt einen Teil des poietischen, d.h. 'hervorbringenden' menschlichen Wissens in deskriptiver und präskriptiver Weise. In den Bereich der aristotelischen Poetik fallen zunächst all diejenigen Künste, die mimetischen, d. h. nachahmenden bzw. darstellenden Charakter besitzen: Epik, Tragödie, Komödie, Dithyrambendichtung, aber auch Tanz und Musik. Im Verlauf des Werkes zeigt sich aber, dass Aristoteles fast ausschließlich Dichtung im engeren Sinne behandelt, also nachahmende Kunstformen, die sich des Mediums der Sprache bedienen. Aristoteles' Poetik steht im Zusammenhang mit seiner Rhetorik, insofern beide Schriften Sprache und Kommunikation thematisieren, sowie mit seiner Politik, insofern Dichtkunst wie Redekunst zentrale gesellschaftliche Funktionen in der griechischen Polis hatten.