Download the state and the social state formation in botswana and its precolonial and colonial genealogies in pdf or read the state and the social state formation in botswana and its precolonial and colonial genealogies in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get the state and the social state formation in botswana and its precolonial and colonial genealogies in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



The State And The Social

Author: Ørnulf Gulbrandsen
Publisher: Berghahn Books
ISBN: 0857452975
Size: 66.13 MB
Format: PDF
View: 767
Download and Read
Botswana has been portrayed as a major case of exception in AfricaOCoas an oasis of peace and harmony with an enduring parliamentary democracy, blessed with remarkable diamond-driven economic growth. Whereas the OC failureOCO of other states on the continent is often attributed to the prevalence of indigenous political ideas and structures, the author argues that BotswanaOCOs apparent success is not the result of Western ideas and practices of government having replaced indigenous ideas and structures. Rather, the postcolonial state of Botswana is best understood as a unique, complex formation, one that arose dialectically through the meeting of European ideas and practices with the symbolism and hierarchies of authority, rooted in the cosmologies of indigenous polities, and both have become integral to the formation of a strong state with a stable government. Yet there are destabilizing potentialities in progress due to emerging class conflict between all the poor sections of the population and the privileged modern elites born of the expansion of a beef and diamond-driven political economy, in addition to conflicts between dominant Tswana and vast other ethnic groups. These transformations of the modern state are viewed from the long-term perspectives of precolonial and colonial genealogies and the rise of structures of domination, propelled by changing global forces."

Historical Dictionary Of Botswana

Author: Barry Morton
Publisher: Rowman & Littlefield
ISBN: 1538111330
Size: 58.97 MB
Format: PDF, ePub
View: 206
Download and Read
This fifth edition of Historical Dictionary of Botswana contains a chronology, an introduction, appendixes, and an extensive bibliography. The dictionary has over 500 cross-referenced entries on important personalities, politics, economy, foreign relations, religion, and culture.

Hunting Justice

Author: Maria Sapignoli
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 110812917X
Size: 55.75 MB
Format: PDF
View: 4003
Download and Read
This book presents a long-term study of the activist campaign that contested the Botswana government's much-publicized removal of the San and Bakgalagadi people from the Central Kalahari Game Reserve. Sapignoli's multiple points of observation and analysis range from rural Botswana to the nation's High Court, and a variety of United Nations agencies in their Headquarters, focusing on rights claimants and officials from NGOs, states and the United Nations as they acted on the grievances of those who had been displaced. In offering a comprehensive discussion of the San people and their claims-making through formal institutions, this book maintains a consistent focus on the increased recourse to law and the everyday experience of those who are asserting their rights in response to the encroachments of the state and the opportunities inherent in new indigenous advocacy networks.

Warum Nationen Scheitern

Author: Daron Acemoglu
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 310402247X
Size: 61.12 MB
Format: PDF
View: 3289
Download and Read
Der Klassiker - von sechs Wirtschaftsnobelpreisträgern empfohlen, eine Pflichtlektüre! Warum sind Nationen reich oder arm? Starökonom Daron Acemoglu und Harvard-Politologe James Robinson geben eine ebenso schlüssige wie eindrucksvolle Antwort auf diese grundlegende Frage. Anhand zahlreicher, faszinierender Fallbeispiele – von den Conquistadores über die Industrielle Revolution bis zum heutigen China, von Sierra Leone bis Kolumbien – zeigen sie, mit welcher Macht die Eliten mittels repressiver Institutionen sämtliche Regeln zu ihren Gunsten manipulieren - zum Schaden der vielen Einzelnen. Ein spannendes und faszinierendes Plädoyer dafür, dass Geschichte und Geographie kein Schicksal sind. Und ein überzeugendes Beispiel, dass die richtige Analyse der Vergangenheit neue Wege zum Verständnis unserer Gegenwart und neue Perspektiven für die Zukunft eröffnet. Ein provokatives, brillantes und einzigartiges Buch. »Dieses Buch werden unsere Ur-Ur-Urenkel in zweihundert Jahren noch lesen.« George Akerlof, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Eine absolut überzeugende Studie.« Gary S. Becker, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wirklich wichtiges Buch.« Michael Spence, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Acemoglu und Robinson begeistern und regen zum Nachdenken an.« Robert Solow, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wichtiges, unverzichtbares Werk.« Peter Diamond, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Ein wichtiger Beitrag zur Debatte, warum Staaten mit gleicher Vorrausetzung sich so wesentlich in wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen unterscheiden.« Kenneth J. Arrow, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften »Diese faktenreiche und ermutigende Streitschrift lehrt uns, dass die Geschichte glücklich enden kann, wenn ihr kein Mensch mehr als Versuchsobjekt dient.« Michael Holmes, NZZ am Sonntag »Anderthalb Jahrzehnte Arbeit eines Pools von Wissenschaftlern, auf 600 Seiten zusammengefasst durch zwei Forscher von Weltrang – und dies kommt heraus: eine Liebeserklärung an Institutionen, die im Sinne ihrer Bürger funktionieren. [...] bestechend.« Elisabeth von Thadden, Die Zeit »Sie werden von diesem Buch begeistert sein.« Jared Diamond, Pulitzer Preisträger und Autor der Weltbestseller »Kollaps« und »Arm und Reich« » Ein höchst lesenswertes Buch.« Francis Fukuyama, Autor des Bestsellers »Das Ende der Geschichte« »Ein phantastisches Buch. Acemoglu und Robinson gehen das wichtigste Problem der Sozialwissenschaften an – eine Frage, die führende Denker seit Jahrhunderten plagt – und liefern eine in ihrer Einfachheit und Wirkmächtigkeit brillante Antwort. Eine wunderbar lesbare Mischung aus Geschichte, Politikwissenschaft und Ökonomie, die unser Denken verändern wird. Pflichtlektüre.« Steven Levitt, Autor von »Freakonomics«

Theorien Und Methoden In Den Sozialwissenschaften

Author: Stein Ugelvik Larsen
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3322804518
Size: 67.75 MB
Format: PDF
View: 4685
Download and Read
Der international erfolgreiche Band bietet einen fundierten Überblick über Theorien und Methoden der Sozialwissenschaften. Vorgestellt werden u.a. der hermeneutische Zirkel, die sich selbst erfüllende Prophezeiung, die "Unsichtbare Hand" von Adam Smith und die Selbstmord-Hypothese von Durkheim.

Botswana

Author: Deutsche Gesellschaft der Freunde Botswanas
Publisher: LIT Verlag Münster
ISBN: 9783886605118
Size: 72.75 MB
Format: PDF
View: 3287
Download and Read

Die Niederlage Der Politischen Vernunft

Author: Egon Flaig
Publisher: zu Klampen Verlag GbR
ISBN: 3866746474
Size: 29.20 MB
Format: PDF
View: 2893
Download and Read
Dass menschenrechtliche Prinzipien universal sein sollen, ist ein Gebot der Vernunft, das uns die Aufklärung auferlegt hat. Indes, wie sind die Erfordernisse dieses Universalismus zu erfüllen in der jeweiligen konkreten Weltlage? Das vermag uns nur eine politische Vernunft zu sagen, welche sich – anders als Kants praktische Vernunft – in Zeithorizonten bewegt. Aber eben diese Vernunft verliert heute rasch Terrain an antiuniversalistische Theorien, die kulturelle Sonderrechte propagieren und verfälschte Vergangenheiten produzieren. Dabei gerät die gute Gesinnung zum Maßstab des Handelns und die Entrüstung zum Mittel geistiger Auseinandersetzung. Um zu ermessen, was hierbei auf dem Spiel steht, verlangt Egon Flaig geistesgeschichtliche Rückbesinnung. Er fragt zum einen, welche Diskurse eine antiuniversalistische Einstellung legitimiert und vorangetrieben haben; und er erörtert zum anderen, weshalb die politische Vernunft auf historische Verankerung angewiesen ist. Denn allein aus einem kulturellen Gedächtnis heraus, das sich der Aufklärung verpflichtet weiß, gewinnen wir die Orientierung für politisches Handeln im Geiste eines emanzipatorischen Universalismus.

Demokratie Jenseits Des Westens

Author: Sophia Schubert
Publisher:
ISBN: 9783848720484
Size: 44.17 MB
Format: PDF, ePub
View: 7552
Download and Read
Die klassische Demokratieforschung befasst sich fast ausschliesslich mit westlichen Demokratiekonzeptionen. Dieses Sonderheft untersucht dagegen Demokratiekonzeptionen jenseits des Westens in drei disziplinaren Perspektiven (Theorien, Diskurse, Einstellungen) und schlagt einen integrierten Ansatz "global-transkultureller Demokratieforschung" (GTDF) als Alternative zur klassischen Demokratieforschung vor. In einem innovativen, disziplinare Grenzen uberschreitenden Ansatz werden nicht-westliche Konzeptionen von Demokratie in drei Formen (als Demokratietheorien, -diskurse und -einstellungen) kontextualistisch erforscht und die Ergebnisse in einer globalen und transkulturellen Perspektive systematisiert. Die Beitrage sind fur die Demokratietheorie und die empirische Demokratieforschung, fur die Vergleichende Politische Theorie, die Politische Kultur- bzw. Einstellungsforschung und fur die Areas Studies sowie angrenzende Gebiete relevant. Mit Beitragen von Katajun Amirpur, Ursula Birsl, Fred Dallmayr, Sybille De La Rosa, David Egner, Sophie Eisentraut, Thomas Frohlich, Dieter Fuchs, Matthias Gsanger, Eva Marlene Hausteiner, Oliver Hidalgo, Heike Holbig, Anne Hoss, Benjamin Isakhan, John Keane, Jorn Knobloch, Marlene Mauk, Christoph Mohamad-Klotzbach, Hannes Mosler, Nele Noesselt, Norma Osterberg-Kaufmann, Gert Pickel, Susanne Pickel, Thamy Pogrebinschi, Edeltraud Roller, Samuel Salzborn, Oliver Schlenkrich, Rainer Schmidt, Sophia Schubert, Mark Warren, Ralph Weber, Alexander Weiss, Melissa Williams, Holger Zapf.

Kultur All Inclusive

Author: Burkhard Schnepel
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 383942089X
Size: 74.82 MB
Format: PDF, Kindle
View: 4265
Download and Read
Wie ist es um das Verhältnis zwischen modernem Massentourismus und den unterschiedlichen Spielarten von »Kulturerbe« bestellt? Wo Einheimische und Touristen aufeinandertreffen, verändern materielles wie immaterielles Kulturerbe - ja oft sogar Ethnizität und sozio-kulturelle Identität - ihre Ausdrucksformen und Bedeutungsinhalte. Vielfach entsteht Kulturerbe - oder das, was als solches verstanden und (an-)erkannt wird - in der touristischen Arena erst neu. Das Hauptinteresse des Buchs gilt dieser generativen Dynamik, in der Kulturerbe selektiert, präsentiert, produziert und kommodifiziert wird.