Download using mass spectrometry for biochemical studies on enzymatic domains from polyketide synthases springer theses in pdf or read using mass spectrometry for biochemical studies on enzymatic domains from polyketide synthases springer theses in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get using mass spectrometry for biochemical studies on enzymatic domains from polyketide synthases springer theses in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Using Mass Spectrometry For Biochemical Studies On Enzymatic Domains From Polyketide Synthases

Author: Matthew Jenner
Publisher: Springer
ISBN: 3319327232
Size: 77.58 MB
Format: PDF, Docs
View: 735
Download and Read
This thesis reports studies on the substrate specificity of crucial ketosynthase (KS) domains from trans-AT Polyketide Synthases (PKSs). Using a combination of electrospray ionisation-mass spectrometry (ESI-MS) and simple N-acetyl cysteamine (SNAC) substrate mimics, the specificity of a range of KS domains from the bacillaene and psymberin PKSs have been succsessfully studied with regard to the initial acylation step of KS-catalysis. In addition, the ability to alter the substrate tolerance of KS domains by simple point mutations in the active site has been demonstrated. A series of acyl-ACPs have been synthesised using a novel methodology and employed to probe the substrate specificity of both KS domains and the previously uncharcterised acyl hydrolase domain, PedC. KS-catalysed chain elongation reactions have also been conducted and monitored by ESI-MS/MS. All KS domains studied exhibited higher substrate specificity at the elongation step than in the preceeding acylation step. Furthermore, a mechanism of reversible acylation is proposed using the PsyA ACP1-KS1 di-domain. The findings in this thesis provide important insights into mechanisms of KS specificity and show that mutagenesis can be used to expand the repertoire of acceptable substrates for future PKS engineering.

Advanced Organic Chemistry

Author: Francis A. Carey
Publisher: John Wiley & Sons
ISBN: 9783527292172
Size: 53.56 MB
Format: PDF
View: 5194
Download and Read
Endlich gibt es ein weiterführendes Lehrbuch der Organischen Chemie in deutscher Sprache! Es wird die Studenten auf den Gebieten Reaktionsmechanismen, Stereochemie und insbesondere Organische Synthese bis zum Diplom begleiten, und darüber hinaus ist es ein äußerst nützliches Nachschlagewerk auch für Diplomanden und Doktoranden. Die deutsche Ausgabe wurde gegenüber dem Original nochmals erweitert und aktualisiert. Erste Dozentenstimmen: 'Die erste deutsche Ausgabe des Carey/Sundberg erfüllt alle Erwartungen an ein modernes Lehrbuch der Organischen Chemie.' - 'Es ist zur Zeit das beste Lehrbuch der Organischen Chemie und unentbehrlich für fortgeschrittene Studenten, Diplomanden und Doktoranden.' - 'Endlich! Ich empfehle dieses Buch bereits seit Jahren fortgeschrittenen Studenten.' - 'Es ist bezeichnend, daß es immer besonders motivierte und leistungsstarke Studenten waren, die mich fragten, ob ich ihnen den Carey/Sundberg empfehlen kann. Ich kann es.' - 'Endlich wird es ein ausgewogenes Lehrbuch zur Organischen Chemie für Fortgeschrittene in deutscher Sprache geben. Die Kompetenz der Herausgeber bürgt für hohen Standard.'

Die Systematische Nomenklatur Der Organischen Chemie

Author: D. Hellwinkel
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3662066866
Size: 68.62 MB
Format: PDF
View: 2686
Download and Read
So soll diese Übersicht helfen, von der Formel zum Namen und vom Namen zur Formel zu führen. Sie wendet sich dabei nicht nur an die Chemiker, sondern möchte auch Medizinern, Biologen und anderen, die mit der Organischen Chemie zusammentreffen, das Verständnis der Literatur er leichtem. D. Hellwinkel Vorwort zur zweiten Auflage Nachdem die erste Auflage schnell vergriffen war, wurden bei dieser neu durchgesehenen, korrigierten Auflage auch einige neuere Entwicklungen bei der Schreibweise chemi scher Namen berücksichtigt. Heidelberg, im März 1978 Der Veifasser Inhalt Einleitung . 1 Literatur . 4 1. Stammsysteme 1. 1. Acyclische Kohlenwasserstoff-Systeme 5 1. 2. Cyclische Systeme . . . . . . . . . 11 1. 2. 1. Cyclische Kohlenwasserstoff-Systeme . 11 1. 2. 1. 1. Monocyclische Kohlenwasserstoffe . . 11 1. 2. 1. 2. Polycyclische Kohlenwasserstoffe . . 12 1. 2. 1. 2. 1. Kondensierte polycyclische Kohlenwasserstoffe 12 1. 2. 1. 2. 2. Verbrückte polycyclische Kohlenwasserstoffe . 23 1. 2. 1. 2. 3. Spiro-Kohlenwasserstoffe . . . . . . . . . . 28 1. 2. 1. 2. 4. Kohlenwasserstoff-Ringsysteme, die über Einfa- oder Doppelbindungen miteinander verknüpft sind 32 1. 2. 1. 2. 5. Cyclische Kohlenwasserstoffe mit Seitenketten . 34 1. 2. i. · Heterocyclische Systeme . . . . . . . . . . 36 1. 2. 2. 1. Trivialnamen . . . . . . . . . . . . . . . 36 1. 2. 2. 2. Ersetzungsnomenklatur (sog. "a"-Nomenklatur) 44 1. 2. 2. 3. Das Hantzsch-Widman-Patterson-System 46 2. Substituierte Systeme 2. 1. Allgemeine Vorbemerkungen . . . . . . . 59 2. 2. Nomenklaturtypen für substituierte Systeme 60 2. 2. 1. Die substitutive Nomenklatur . . . . 60 2. 2. 2. Die radikofunktionelle Nomenklatur . 67 2. 2. 3. Die additive Nomenklatur . . 68 2. 2. 4. Die subtraktive Nomenklatur . . . . 70 2. 2. 5. Die konjunktive Nomenklatur . . .

Stryer Biochemie

Author: Jeremy M. Berg
Publisher: Spektrum Akademischer Verlag
ISBN: 9783827418005
Size: 75.25 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 5282
Download and Read
Diese vollständig überarbeitete Neuauflage weist all die innovativen konzeptionell-didaktischen und herausragenden gestalterischen Eigenschaften auf, die die früheren Auflagen zu Bestsellern gemacht haben - die außerordentliche klare und präzise Art der Darstellung, die Aktualität, das elegante, lockere Layout -, und greift in gewohnt verständlicher Form auch die jüngsten Fortschritte auf dem Gebiet der Biochemie auf. Die jahrelange Erfahrung der Autoren in der Lehre ist im gesamten Buch spürbar. Das Werk veranschaulicht den "Kern" der Biochemie - die Schlüsselkonzepte und Grundprinzipien -, schlägt Brücken zwischen verschiedenen Befunden und Untersuchungsansätzen und offenbart damit letztlich sowohl die molekulare Logik des Lebendigen als auch die Bedeutung der Biochemie für die Medizin. Die Studierenden werden in der 6. Auflage vor allem folgende Neuerungen und Verbesserungen zu schätzen wissen: stärkere Betonung der Biologie -- das neu konzipierte Kapitel über Hämoglobin führt jenes einfache, zentrale Strukturbeispiel wieder ein, das als experimentelles Modell schon ein Klassiker ist, aber heute erneut in den Blickpunkt der Forschung gelangt -- physiologische Aspekte werden deutlicher hervorgehoben, insbesondere im Hinblick auf die alltäglichen Bedingungen der Stoffwechselregulation (etwa: körperliche Aktivität vs. Ruhe, Sättigung vs. Hunger); neue Grafiken zur metabolischen Integration verknüpfen über verschiedene Kapitel hinweg Stoffwechselwege miteinander, die bei bestimmten Aktivitäten, etwa beim schnellen Laufen, zeitgleich aktiv sind leichterer Zugang -- ausgewogenere Präsentation verschiedener Typen der Darstellung molekularer Strukturen (Kalotten, Bänder etc.) -- die gegenüber der Vorauflage veränderte Integration evolutionärer Aspekte erleichtert das Lernen und Lehren des Stoffs (das alte Kapitel 2 wurde eliminiert und die umfassende Behandlung der Evolution auf Kapitel 6 verschoben, wenn die Studierenden besser darauf vorbereitet sind) -- selektiv umorganisierte Inhalte helfen dem Lernenden zu einem besseren Verständnis; so ist das Kapitel 14 zur Signaltransduktion nun dem Kapitel über Membranen nachgeordnet, und das Kapitel zur Integration des Stoffwechsels beschließt die Darstellung der metabolischen Prozesse, statt in den molekularbiologischen Teil eingegliedert zu werden aktualisierte Darstellung -- ein gänzlich neues Kapitel zur Wirkstoffentwicklung (Kapitel 35) greift faszinierende jüngere Fallstudien auf, an denen die Studierenden die Schlüsselrolle der Biochemie für die Entwicklung neuer Medikamente nachvollziehen können -- die durchgehende Überarbeitung aller Kapitel bringt die Studierenden an die vorderste Front moderner biochemischer Forschung ________________ Um Biochemie zu lernen, bietet seit jeher der "Stryer" den einfachsten und klarsten Weg an. Die jetzt vorliegende 6. Auflage ist durchgängig überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht. Sie enthält nicht nur ein völlig neues Kapitel zum Thema "Wirkstoffentwicklung", sondern trägt auch durch zahlreiche weitere Veränderungen aktuellen wissenschaftlichen und diaktischen Überlegungen Rechnung. So bleibt dieses Lehrbuch das Standardwerk vor allem für Biologen und Mediziner. Das klassische Proteinforschungsbeispiel Hämoglobin nimmt wieder eine angemessene Stellung ein, in den Stoffwechselkapiteln sind die physiologischen Verhältnisse sowie die Regulation und Vernetzung der Stoffwechselprozesse noch stärker berücksichtigt, die Behandlung der Signaltransduktion schließt sich nun direkt den Membrankapiteln an, die Evolutionsaspekte sind durchgängig integriert. Sämtliche schematischen Abbildungen sind in punkto Anschaulichkeit und Verständlichkeit optimiert worden. Teil I führt in bewährter Weise in die Sprache der Biochemie und die Struktur biologischer Moleküle ein. Die folgenden drei Teile widmen sich den drei in der Evolution entscheidenden Herausforderungen: der Umwandlung verschiedener Energieformen ineinander, der

Stryer Biochemie

Author: Jeremy M. Berg
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3662546205
Size: 52.94 MB
Format: PDF
View: 6131
Download and Read
„Oft kopiert, nie erreicht.“ Biologen heute Seit vier Jahrzehnten prägt dieses außergewöhnliche Lehrbuch weltweit die Lehre der Biochemie. Die überaus klare und präzise Art der Darstellung, die Aktualität, die ausgefeilte Didaktik und die Verständlichkeit sind zu Markenzeichen dieses von Lehrenden wie Lernenden hoch geschätzten Standardwerkes geworden. Sie zeichnen auch die nun vorliegende achte Auflage aus, die erneut die Brücke von den biologischen und chemischen Grundlagen zu den physiologischen und medizinischen Fragestellungen schlägt. Zu den wichtigsten Neuerungen und Verbesserungen der vollständig überarbeiteten Neuauflage zählen: Kapitel 5: erweiterte Darstellung von Massenspektrometrie, Proteinmasse, Proteinidentität und Proteinsequenz Kapitel 9: neuer Abschnitt zu krankheitsauslösenden Mutationen in Hämöglobingenen, neue Fallstudie zu Thalassämien Kapitel 13: neue Fallstudie zu Proteinkinase-A-Mutationen und Cushing Syndrom Kapitel 14: erweiterte Darstellung zu Vorstufen von Verdauungsenzymen und zur Proteinverdauung im Dünndarm, neue Fallstudien zu Proteinverdauung im Magen und zur Zöliakie Kapitel 15: neuer Abschnitt zu den Grundfunktionen des Energiestoffwechsels, erweiterte Darstellung zu Phosphaten in biochemischen Prozessen Kapitel 16: neue Fallstudien zu exzessiver Fructoseaufnahme und zu schnellwachsenden Zellen und aerober GlykolyseKapitel 29: neue Fallstudien zu Phosphatidylcholin, zur Regulation des LDL-Rezeptor-Kreislaufs und zum klinischen Management von Cholesterinwerten Kapitel 30: neue Fallstudie zu Blutspiegelwerten der Aminotransferase als diagnostischer Prädiktor Stimmen zu früheren Auflagen: Der Stryer ist der "Goldstandard" für Biochemie-Lehrbücher. Prof. Dr. Michael Rychlik, TU München Aktuell, didaktisch hervorragend präsentiert, bietet der "Stryer" einen umfassenden Überblick über das Feld und ist als Nachschlagewerk unverzichtbar. Prof. Dr. Dieter Adam, Universität Kiel Dieses Lehrbuch gibt Studierenden am Anfang ihrer Ausbildung einen hervorragenden Einstieg in die Biochemie, ist aber genauso für Fortgeschrittene ideal. Prof. Dr. Mike Boysen, Universität Göttingen Der Klassiker, er ist und bleibt in der Breite und Tiefe und seinem sehr guten didaktischen Aufbau unübertroffen! Ein Muss für jeden Studierenden und Dozenten im Umfeld biomedizinischer Studiengänge. Prof. Dr. Robert Fürst, Universität Frankfurt Trotz der unglaublichen Detailfülle vermittelt der Stryer Verständnis für die Zusammenhänge in der Biochemie. Prof. Dr. Katja Gehrig, Universität Mainz Biochemie anschaulich gemacht: So sollte ein Lehrbuch sein ... Dieses Buch nimmt jedem Studierenden die Angst vor der Biochemie! Prof. Dr. Wolf-Michael Weber, Universität Münster Als Lehrbuchautor packt einen beim Studium des Stryer der Neid. So schöne Fotos, so gekonnte, bunte, eingängige Zeichnungen, soviel Grips, so wenige Fehler. Laborjournal

Elvis Presley 2001

Author: Stefanie Tauber
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656120285
Size: 29.11 MB
Format: PDF, ePub
View: 5884
Download and Read
Magisterarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Amerikanistik - Kultur und Landeskunde, Note: 1,0, Freie Universität Berlin (John-F.-Kennedy-Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: „For a dead man, Elvis Presley is awfully noisy.“ Elvis Presley starb am 16. August 1977. 24 Jahre nach seinem Tod erfreut er sich (nicht nur) in der amerikanischen Kultur einer Präsenz, der kaum ein anderer (noch lebender) Star gleichkommt. Die Masse an Dingen, die mehr oder weniger direkt mit Elvis zu tun haben, ist nur sehr schwer bis gar nicht zu überblicken und zu erfassen. Und was besonders erstaunlich ist: Obwohl Elvis längst tot ist, tritt er immer noch „live“ auf. 1998 startete „Elvis – The Concert“, die erste Welttournee von Elvis. Seine ehemalige Band steht live auf der Bühne, während er als Projektion auf einer Videoleinwand erscheint. Das Guinessbuch der Rekorde notiert diese Veranstaltung als offiziellen Weltrekordhalter mit dem Etikett „the first live tour starring a performer who is no longer living“. Ist das ein makabrer Scherz? Offensichtlich nicht. Offizieller Veranstalter der Tournee sind die „Elvis Presley Enterprises“, die Tour dauert seit drei Jahren an, und weltweit füllt Elvis auf seiner posthumen Tour die Arenen. Pünktlich zu seinem Todestag kam außerdem dieses Jahr ein „neuer“ Elvis-Film in die deutschen Kinos, die sogenannte „Special Edition“ des Dokumentarfilm-Klassikers „Elvis – That’s The Way It Is“. Ein Kamerateam hatte Elvis 1970 zu Beginn seines legendären Las-Vegas-Engagements begleitet, drei Tage lang den Proben beigewohnt und sechs Konzerte mitgeschnitten. Die „Special Edition“ erweist sich tatsächlich als ein neuer Medientext, dessen Hauptdarsteller – das ist nicht uninteressant, noch einmal zu wiederholen – immerhin schon seit 24 Jahren tot ist! Und dieser Medientext findet heute, auch wenn er eigentlich 31 Jahre alt ist, ein großes Publikum. Der Ausspruch „Elvis lebt!“ ist an sich nicht nur ein Kalauer, der zum popkulturellen Gemeinplatz mutiert ist, er verweist auch darauf, daß Elvis Presley selbst mehr als ein Star ist und vielmehr gerade in seiner posthumen Omnipräsenz eine kulturelle Mutation darstellt. Elvis ist nicht bloß ein toter Star, Elvis ist ein (pop)kulturelles Phänomen.

Allgemeine Und Molekulare Botanik

Author: Lutz Nover
Publisher: Georg Thieme Verlag
ISBN: 3131527919
Size: 75.59 MB
Format: PDF, Kindle
View: 3346
Download and Read
Alles was Du über die Botanik wissen mußt! Das Buch spiegelt die modernen Pflanzenwissenschaften wider, wie sie in einer zeitgemäßen Hochschulausbildung vermittelt werden. Hervorragend didaktisch aufbereitet: - 900 Abbildungen und Formelschemata veranschaulichen den Text. - Orange gerahmte Boxen gliedern spezielle Sachverhalte aus dem Grundtext aus. - Grüne Plus-Boxen enthalten weiterführende Details und vertiefendes Wissen

Biochemie Der Pflanzen

Author: Helmut Kindl
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3642973590
Size: 58.83 MB
Format: PDF, ePub
View: 6222
Download and Read
Dieses bereits in früheren Auflagen bewährte Lehrbuch beschreibt dem Studenten die pflanzliche Zelle aus der Sicht des Biochemikers. Damit wendet es sich nicht nur an die Studenten der Biologie und Biochemie, sondern auch an diejenigen der Molekularbiologie, Chemie, Agronomie, Pharmazie und Pflanzenzucht sowie an alle Lehrenden und Lernenden, die schnell einen Überblick über Teilgebiete der Biochemie gewinnen wollen. Wenn dieses Buch auch Grundkenntnisse aus Biologie und Chemie voraussetzt, ermöglicht es die didaktische Aufarbeitung auch dem Anfänger, sich leicht darin zurechtzufinden. Die zahlreichen Abbildungen sind übersichtlich gestaltet und mit nicht zu vielen Details überfrachtet, wobei die unterschiedlichen Informationen durch Schattierungen und grünen Farbdruck deutlich hervorgehoben und dem Leser dadurch eindrucksvoll vermittelt werden.