Download wirtschaftsmediation im vergleich zum zivilprozess german edition in pdf or read wirtschaftsmediation im vergleich zum zivilprozess german edition in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get wirtschaftsmediation im vergleich zum zivilprozess german edition in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Global Trends In Mediation

Author: Nadja Marie Alexander
Publisher: Kluwer Law International B.V.
ISBN: 904112571X
Size: 35.56 MB
Format: PDF, Kindle
View: 3728
Download and Read
In its first edition, Global Trends in Mediation was the first book to concentrate on mediation from a comparative perspective - reaching beyond the all-too-familiar Anglo-American view - and as such has enjoyed wide practical use among alternative dispute resolution (ADR) practitioners worldwide. This new edition has not only been updated throughout; it has also added two new jurisdictions (France and Quebec) and a very useful comparative table summarising the salient points from each of the fourteen jurisdictional chapters. Each jurisdictional chapter addresses critical structural and process issues in alternative dispute resolution such as the institutionalisation of mediation, mediation case law and legislation, the range and nature of disputes where mediation is utilised, court-related mediation, mediation practice standards, education, training and accreditation of mediators, the role of lawyers in mediation, online dispute resolution and future trends. All the contributors are senior dispute resolution academics or practitioners with vast knowledge and experience of dispute resolution developments in their countries and abroad.

Das Deutsche Mediationsgesetz Im Europ Ischen Kontext

Author: Daniel Elias Serbu
Publisher: Wolfgang Metzner Verlag
ISBN: 3943951677
Size: 16.91 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 4306
Download and Read
Zeit- und Kostenersparnis sowie Flexibilität und Nachhaltigkeit bei der einvernehmlichen Lösung von Konflikten – das sind die Hauptanreize die die Mediation als außergerichtliche Streitbeilegungsmethode attraktiv machen und zur ihrer immer stärker werdenden Etablierung als Konfliktlösung geführt haben. Diesen Argumenten ist auch der deutsche Gesetzgeber bei der Umsetzung der Mediationsrichtlinie gefolgt und erließ das Mediationsgesetz zur Förderung alternativer Streitbeilegungsverfahren. Die vorliegende Dissertation erläutert umfassend und rechtsvergleichend - unter Beachtung englischen, französischen und deutschen Rechts - die Umsetzungen der europäischen Mediationsrichtlinie. Im Mittelpunkt der Analyse stehen dabei das deutsche Mediationsgesetz und die Frage, inwiefern die Umsetzung im Vergleich zu den anderen Mitgliedstaaten etwaige Schwächen aufweist und wie diese auf geeignete Weise behoben werden können.

Mediation Und Zivilprozess

Author: Matthias Wendland
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 3161541294
Size: 15.82 MB
Format: PDF
View: 118
Download and Read
Die Mediation gewinnt in Wissenschaft und Praxis zunehmend an Bedeutung. Ihr Verhaltnis zum Zivilprozess sowie ihr dogmatischer Standort sind dagegen noch weitgehend ungeklart, ihre rechtsphilosophischen Grundlagen terra incognita . Insbesondere das Spannungsverhaltnis der immanenten Antinomien beider Verfahren, die in der gerichtsverbundenen Mediation wie in einem Brennglas aufeinandertreffen, wirft Fragen von grundsatzlicher dogmatischer Bedeutung auf. Matthias Wendland spurt diesen Fragen aus interdisziplinarer Perspektive nach, um beide Verfahren auf der Grundlage der Arbeiten des Rechtsphilosophen Lon L. Fullers in das System einer allgemeinen Konfliktbehandlungslehre zu integrieren.

New Developments In Civil And Commercial Mediation

Author: Carlos Esplugues
Publisher: Springer
ISBN: 3319181351
Size: 59.67 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 1215
Download and Read
By means of the analysis of more than 20 national jurisdictions of different legal and geographical origin this book provides a general understanding of the developments that civil and commercial mediation is currently undertaking across the world. The book combines 25 national reports with a General Report analyzing the major trends in civil and commercial mediation worldwide. A number of the key variables that make mediation so effective are studied in depth in the book. The concept of mediation, that varies from country to country. Its legal framework and the branches of public and private law in which it is used. The legal condition of the mediation agreement and its relevant conditions of form and content, the responsibilities of the parties in the event that they violate this agreement and the effects of this agreement on potential recourse to the courts or to arbitration, as well as with regard to pending cases. As well as the role played by the mediator, his or her appointment or designation, legal and ethical responsibilities, and the role of institutions in mediation. As well as the mediation process, its applicable rules and principles and its costs are analyzed on comparative basis. The book also pays special attention to the outcome of mediation. The enforceability of the settlement reached both in domestic and cross-border mediations constitutes a basic element for the success of the institution and is thoroughly studied. This volume constitutes a unique instrument for those interested on mediation, either practitioners, judges or academics.

Regulating Dispute Resolution

Author: Felix Steffek
Publisher: Bloomsbury Publishing
ISBN: 1782253572
Size: 17.77 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 6138
Download and Read
This book proposes a principled approach to the regulation of dispute resolution. It covers dispute resolution mechanisms in all their varieties, including negotiation, mediation, conciliation, expert opinion, mini-trial, ombud procedures, arbitration and court adjudication. The authors present a transnational Guide for Regulating Dispute Resolution (GRDR). The regulatory principles contained in this Guide are based on a functional taxonomy of dispute resolution mechanisms, an open normative framework and a modular structure of regulatory topics. The Guide for Regulating Dispute Resolution is formulated and commented upon in a concise manner to assist legislators, policy-makers, professional associations, practitioners and academics in thinking about which solutions best suit local and regional circumstances. The aim of this book is to contribute to the understanding and development of the legal framework governing national and international dispute resolution. Theory, empirical research and regulatory models have been taken from the wealth of experience in 12 jurisdictions: Austria, Belgium, Denmark, England and Wales, France, Germany, Italy, Japan, the Netherlands, Norway, Switzerland and the United States of America. Experts with a background in academia, practice and law-making describe and analyse the regulatory framework and social reality of dispute resolution in these countries. On this basis the authors draw conclusions about policy choices, regulatory strategies and the practice of conflict resolution.

Das Internationale Privat Und Verfahrensrecht Der Wirtschaftsmediation

Author: Armin Hutner
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161487903
Size: 50.49 MB
Format: PDF, ePub
View: 4583
Download and Read
English summary: Judicial proceedings in international commercial disputes are legally complex and time-consuming. The same is true of the international enforcement of judgements. This is why mediation is particularly suitable as a flexible and efficient instrument of dispute resolution in international commercial cases. Armin Hutner examines the conflict of law rules applying to the contractual relationships which go along with mediation proceedings. The author describes the specific problems in international commercial disputes and gives advice on the arrangement of a contractual framework in cross-border mediation proceedings which meets the interests of all the parties. Finally, he comments on current legislative projects in the field of mediation. German description: Gerichtliche Verfahren zeichnen sich in internationalen Wirtschaftskonflikten durch hohe rechtliche Komplexitat und lange Verfahrensdauer aus. Zusatzlich ist die Vollstreckung aus Urteilen im grenzuberschreitenden Bereich trotz eines hohen Vereinheitlichungsstandes innerhalb der EU schwierig und langwierig. Die Mediation bietet sich daher bei internationalen Wirtschaftskonflikten in besonderem Masse zur Beilegung von Streitigkeiten im Rahmen eines flexiblen und effizienten Konfliktmanagements an. Vor diesem Hintergrund werden im Zentrum der Arbeit unter Zugrundelegung des deutschen internationalen Privat- und Verfahrensrechts diejenigen Kollisionsregeln untersucht, die auf die Vertragsverhaltnisse Anwendung finden, welche die Durchfuhrung eines Mediationsverfahrens begleiten (Mediationsvereinbarung, Mediatorvertrag, Mediationsorganisationsvertrag und Mediationsvergleich). Auf dieser Grundlage werden besondere Problemstellungen internationaler Wirtschaftskonflikte dargestellt und Hinweise fur eine interessengerechte vertragliche Ausgestaltung grenzuberschreitender Mediationsverfahren erarbeitet. Abschliessend wird zu aktuellen Gesetzgebungsvorhaben auf dem Gebiet der Mediation, die derzeit insbesondere auf europaischer Ebene in Angriff genommen werden (Richtlinienentwurf zur Mediation in Zivil- und Handelssachen, Code of Conduct), Stellung genommen. Diese Dissertation wurde 2005 mit dem Mediations-Wissenschaftspreis der Centrale fur Mediation und mit dem Harry Westermann-Preis der Universitat Munster ausgezeichnet.

Mediation Im Zivilprozess

Author: Judith Volkmann
Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften
ISBN: 9783631552339
Size: 32.55 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 6375
Download and Read
Die deutschen Gerichte haben die Mediation als Alternative zum streitigen Gerichtsverfahren entdeckt. Die Justiz erhofft sich davon eine Entlastung der Gerichte, aber auch fur die Konfliktparteien sollen gerichtsinterne Mediationsangebote eine preiswerte und ihren Bedurfnissen entsprechende Alternative zum streitigen Gerichtsverfahren darstellen. Diese Arbeit ordnet die gerichtsnahe Mediation in die bestehende Gesetzeslage ein und zeigt den fur die dauerhafte Einfuhrung gerichtlicher Mediationsangebote bestehenden Regelungsbedarf auf."

Die S Dafrikanische Commission For Conciliation Mediation And Arbitration

Author: Anne Groß
Publisher: Ibidem Press
ISBN:
Size: 78.51 MB
Format: PDF
View: 3558
Download and Read
Nach dem Ende der Apartheid in Südafrika bemühte sich der südafrikanische Gesetzgeber, alle Bereiche der Gesellschaft von der Erblast der Apartheid zu befreien und der südafrikanischen Wirtschaft eine Basis für eine erfolgreiche Entwicklung zu geben. Eine der ersten Reformen betraf die Überarbeitung der arbeitsrechtlichen Beziehungen mit dem Ziel, diese auf eine kooperative Grundlage zu stellen und die Auseinandersetzungen durch Streik zu reduzieren. Dafür wurde unter anderem die Commission for Conciliation, Mediation and Arbitration (CCMA) errichtet, die den Aufbau arbeitsrechtlicher Beziehungen unterstützt, präventiv die Entstehung von Streitigkeiten vermeiden soll und die mit die wichtigste Rolle bei der Beilegung arbeitsrechtlicher Streitigkeiten spielt. Der Schwerpunkt der Streitbeilegung liegt auf einer umfassenden Schlichtung des Konflikts, bei der eine den Interessen der Parteien gerecht werdende Lösung erzielt werden soll. Kann der Streit nicht einvernehmlich beigelegt werden, führt die CCMA ein Schiedsverfahren durch. Diese Arbeit stellt die Commission for Conciliation, Mediation and Arbitration im Vergleich zu den deutschen Arbeitsgerichten erster Instanz vor. Sie analysiert die Schlichtungsziele und -methoden, die Vor- und Nachteile der Verbindung von staatlichen Schlichtungs- und Schiedsverfahren und der eingeschränkten Überprüfung von Schiedssprüchen der CCMA ebenso wie das Vertretungsrecht und die Kostenregelungen.