Download zeitmanagement und selbstorganisation in der wissenschaft ein selbstbestimmtes leben in balance german edition in pdf or read zeitmanagement und selbstorganisation in der wissenschaft ein selbstbestimmtes leben in balance german edition in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get zeitmanagement und selbstorganisation in der wissenschaft ein selbstbestimmtes leben in balance german edition in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Zeitmanagement Und Selbstorganisation In Der Wissenschaft

Author: Markus Riedenauer
Publisher: UTB GmbH
ISBN: 9783825236687
Size: 41.38 MB
Format: PDF
View: 1364
Download and Read
Kann meine Arbeit in der Wissenschaft Erfolg haben und mein Leben insgesamt gelingen? Sind gängige Methoden des Zeitmanagements dafür geeignet? Wie müssen diese angepasst werden, um bei den ganz unterschiedlichen Aufgaben in Forschung, Lehre, Betreuung Studierender, in der Administration und bei Führungsverantwortung konkret zu helfen? In diesem Buch werden Methoden des Projekt-, Zeit- und Selbstmanagements, der Stressprävention und Motivationssteigerung, Lebensplanung und Selbstentwicklung für die Herausforderungen in der Wissenschaft adaptiert. Der Ansatz der Autoren ist ein ganzheitlicher. Sie gehen davon aus, dass ein Lebens- und Arbeitsstil in der Wissenschaft, der nur den Karriereerfolg kennt, nicht die einzige Möglichkeit ist und auch nicht die beste Option.

Social Media In Der Arbeitswelt

Author: Tanja Carstensen
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839434084
Size: 63.30 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 3210
Download and Read
Soziale Medien wie Wikis, Weblogs und soziale Netzwerke kommen zunehmend auch unternehmensintern zum Einsatz. Unternehmen versprechen sich von »Enterprise 2.0« eine effektivere Kommunikation, eine Verbesserung des Wissensmanagements sowie die Steigerung ihrer Attraktivität für junge Bewerber_innen. Vernachlässigt wurde bisher jedoch die Frage, wie sich Arbeitsbedingungen und Anforderungen aus Sicht der Beschäftigten ändern und welche Herausforderungen sich für die betriebliche Mitbestimmung ergeben. Auf der Basis von Unternehmensfallstudien präsentiert das Buch Ergebnisse zu den Erfahrungen, Anforderungen und Umgangsweisen von Beschäftigten und Interessenvertretungen mit Social Media.

Work Life Balance

Author: Stephan Kaiser
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783642117275
Size: 34.55 MB
Format: PDF, Kindle
View: 2965
Download and Read
Das Buch Work-Life Balance ist eine praxisnahe und gleichzeitig fundierte Bestandsaufnahme zum Thema Work-Life Balance. Der Fokus liegt auf dem Bereich der Extremjobber, die sich vor allem in wissensintensiven Dienstleistungsunternehmen, auf der Managementebene von Industrieunternehmen, aber auch in freiberuflichen Tätigkeiten wiederfinden. Das Buch zeigt auf, welche Maßnahmen gerade für Extremjobber als erfolgversprechend gelten, und warum es auf lange Sicht sinnvoll ist, Work-Life Balance Maßnahmen im Unternehmen zu etablieren. Es richtet sich vor allem an Praktiker, die sich täglich mit Personal- und Führungsthemen auseinandersetzen, sowie an betroffene Extremjobber. Ihnen soll das Buch die Möglichkeit geben, das Thema Work-Life Balance kritisch zu reflektieren und neuartig zu managen.

E Learning 2009

Author: Nicolas Apostolopoulos
Publisher: Waxmann Verlag
ISBN: 9783830921998
Size: 20.87 MB
Format: PDF, ePub
View: 1636
Download and Read
Dieser Band enthält die wissenschaftlichen Artikel, die den auf der 14. Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) präsentierten Vorträgen zugrunde liegen. Die Beiträge widmen sich drei Themenschwerpunkten: "Neue Lehr-/Lernkulturen - Nachhaltige Veränderungen durch E-Learning", "Neue (technologische) Entwicklungen im E-Learning" und "Institutionalisierung von E-Learning" und setzen sich sowohl mit der Integration von E-Learning in die Hochschulstrukturen als auch mit aktuellen (technologischen) Entwicklungen, Trends und Perspektiven für den Einsatz von E-Learning an den Hochschulen auseinander. Dabei steht zum einen das bisher Erreichte und die sinnvolle institutionelle Verankerung von E-Learning im Fokus, zum anderen richtet sich der Blick auf die qualitativ nachhaltigen Veränderungen der Lehr- und Lernkulturen im Hochschulbereich.

Erstorientierung F R Gefl Chtete

Author: Silvester Popescu-Willigmann
Publisher: Verlag Barbara Budrich
ISBN: 3847412620
Size: 59.48 MB
Format: PDF, Mobi
View: 5658
Download and Read
Das Buch bietet eine theoretische und praktische Einführung in einen besonderen Teil der Sozialen und der pädagogischen Arbeit mit Geflüchteten. Es werden unterschiedliche Konzeptionen, Formate und Praxen der Erstorientierung thematisiert. Ausgehend von den Ergebnissen des wissenschaftlich begleiteten Erstorientierungsprojekts HO:PE des Flüchtlingszentrums Hamburg werden Best-Practice-Ansätze für die sozialraumorientierte Soziale Arbeit und die Bildungsarbeit vorgestellt, die bei der zielorientierten und systematischen Erstorientierung Geflüchteter helfen. Die Bandbreite an Vorgehensweisen aus der Praxis deckt ein Kursangebot für Geflüchtete ebenso ab wie andere Formate, z.B. Informationsvorträge oder Fortbildungen für ehrenamtlich Engagierte. Die Leserinnen und Leser erhalten darüber hinaus theoretisch fundiertes Hintergrundwissen zu Erstorientierung und Empowerment von Geflüchteten sowie zu didaktischen und methodischen Grundlagen für die Bildungsarbeit. Ein besonderes Augenmerk wird zudem auf das Empowermentpotenzial der Erstorientierung, auf die Sozialraumaktivierung und die sozialraum- orientierte Soziale Arbeit im Rahmen von Erstorientierung gerichtet.

Work Life Balance Eine Kritische Betrachtung Leben Wir Um Zu Arbeiten Oder Arbeiten Wir Um Zu Leben

Author: Michael Baerwald
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640126750
Size: 18.26 MB
Format: PDF, Kindle
View: 5632
Download and Read
Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Padagogik - Allgemein, Note: 1,3, Universitat der Bundeswehr Munchen, Neubiberg, 185 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Vorwort Die vorliegende Arbeit beschaftigt sich mit der Thematik Work-Life-Balance." Hinter diesem neudeutschen Anglizismus versteckt sich ein deutlich zunehmendes Spannungsverhaltnis der Lebensbereiche Arbeit bzw. Beruf auf der einen Seite und Familie bzw. Freizeit auf der anderen Seite. Unser Interesse an der Arbeit begrundet sich aus der Teilnahme an der Lehrveranstaltung Postmoderne I und II, bei der Prof. Dr. Kh. GEIssLER und Dipl.Pad. Andreas THEODORFF uns den Blick fur das Individuum in der heutigen Zeit eroffnet haben. Mit dem vermittelten Grundverstandnis fur die Entwicklungsdynamiken von der Moderne zur Postmoderne oder auch Reflexiven Moderne," wie sie beispielsweise von BECK et al. (1994) genannt wird, haben wir begonnen unsere eigene Situation zu reflektieren. Wir stellten fest, dass wir im Laufe unserer militarischen Laufbahn, genau wie viele junge Berufseinsteiger aber auch langjahrig Berufstatige, personlich von einer Dysbalance in den verschiedenen Lebensbereichen betroffen waren bzw. sind. Die Erfordernisse der Arbeitswelt dehnen sich zunehmend in die angrenzenden Lebensbereiche aus. Dies fuhrt schliesslich dazu, dass wir auch den privaten Bereich - vor allem in zeitlicher Hinsicht - zunehmend rationell gestalten mussen, um die heutigen Anforderungen zu bewaltigen. HABERMAS (1981) hat dies als Kolonialisierung der Lebenswelt" bezeichnet und damit seiner Kritik an einer Gesellschaft Ausdruck verliehen, die sich nur noch an marktformigen Rationalitaten orientiert." (THEDORFF 2004, S.48) Die Floskel keine Zeit" und das allgegenwartige Klagen uber Stress und Uberforderung werden zur Normalitat und damit als unhinterfragte Entschuldigung fur das mangelnde soziale Engagement bis hinunter auf die familiare bzw. partnerschaftliche Ebene akzeptiert. Wir versuch