Download das ende der arbeit und ihre zukunft in pdf or read das ende der arbeit und ihre zukunft in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get das ende der arbeit und ihre zukunft in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Good Work

Author: Jürgen Klute
Publisher: LIT Verlag Münster
ISBN: 9783825859893
Size: 39.44 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 7105
Download and Read
"""Arbeit um jeden Preis"" ist zum Leitmotiv in Politik und Wirtschaft geworden. ""Gute Arbeit"" - die qualitative Seite menschlicher Arbeit ist unter dem Druck der Massenarbeitslosigkeit fasst in Vergessenheit geraten. Doch seit einiger Zeit regt sich Widerstand gegen diese Entwertung menschlicher Arbeit. Dieser Band gibt einen Überblick über die Projekte von ILO, EU, Gewerkschaften und Kirchen in Europa, die sich für ""Gute Arbeit"" engagieren. Die entsprechenden Beiträge sind von Mitarbeitenden der jeweiligen Projekte verfasst. Die Vorstellung der verschiedenen Projekte wird durch praktische Anregungen zur Auseinandersetzung mit der Arbeitswelt ergänzt. Sozialethische Reflexionen zur menschlichen Arbeit sowie eine Dokumentation der wichtigsten Stellungnahmen zum Thema aus den evangelischen Kirchen in Deutschland runden den Band ab. "

Semantiken Von Arbeit Diachrone Und Vergleichende Perspektiven

Author: Jörn Leonhard
Publisher: Böhlau Verlag Köln Weimar
ISBN: 3412502804
Size: 67.48 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 3929
Download and Read
Wer arbeitete, was Arbeiten bedeutete und wie zu arbeiten sei, war immer umstritten. Die Beiträge erkunden die Semantiken von Arbeit und Nicht-Arbeit teils in diachronen oder synchronen Überblicken, teils in detaillierten Studien zu konkreten Situationen des Wortgebrauchs. Der Schwerpunkt liegt auf der europäisch-amerikanischen Moderne vom klassischen Industriezeitalter bis in die neuen Arbeitswelten der Wissens- und Dienstleistungsgesellschaft. Auch werden kontrastierend Arbeitsbegriffe in nicht-westlichen Gesellschaften thematisiert, die so eine vergleichende und transfergeschichtliche Perspektive erlauben.