Download how lifeworlds work emotionality sociality and the ambiguity of being in pdf or read how lifeworlds work emotionality sociality and the ambiguity of being in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get how lifeworlds work emotionality sociality and the ambiguity of being in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



How Lifeworlds Work

Author: Michael Jackson
Publisher: University of Chicago Press
ISBN: 022649196X
Size: 80.66 MB
Format: PDF, Docs
View: 5785
Download and Read
In How Lifeworlds Work, distinguished anthropologist of religion Michael Jackson starts from the premise that individual well-being and social viability depend on a vital relationship between inner and outer realities, self and other, desire and constraint. In asking how lifeworlds 'work, ' Jackson wants to trace the production of one's individual and communal life while also understanding how people create emotionally satisfying lives through reciprocal relations with people, objects, animals, and ideas. In other words, how do the ritual structures of the outer and the emotional structures of the inner meet? Jackson brings his signature phenomenological approach to bear on the issue of how the dynamic, temporally inflected tension between order and affect is negotiated. By mixing ethnography, philosophy, and personal reflection, Jackson produces a work that is in some ways his definitive and most intimate statement on a lifetime of study.

Caring For The People Of The Clouds

Author: Jonathan Yahalom
Publisher: University of Oklahoma Press
ISBN: 0806164255
Size: 74.40 MB
Format: PDF, Docs
View: 5040
Download and Read
In rural Mexico, people often say that Alzheimer’s does not exist. “People do not have Alzheimer’s because they don’t need to worry,” said one Oaxacan, explaining that locals lack the stresses that people face “over there”—that is, in the modern world. Alzheimer’s and related dementias carry a stigma. In contrast to the way elders are revered for remembering local traditions, dementia symbolizes how modern families have forgotten the communal values that bring them together. In Caring for the People of the Clouds, psychologist Jonathan Yahalom provides an emotionally evocative, story-rich analysis of family caregiving for Oaxacan elders living with dementia. Based on his extensive research in a Zapotec community, Yahalom presents the conflicted experience of providing care in a setting where illness is steeped in stigma and locals are concerned about social cohesion. Traditionally, the Zapotec, or “people of the clouds,” respected their elders and venerated their ancestors. Dementia reveals the difficulty of upholding those ideals today. Yahalom looks at how dementia is understood in a medically pluralist landscape, how it is treated in a setting marked by social tension, and how caregivers endure challenges among their families and the broader community. Yahalom argues that caregiving involves more than just a response to human dependency; it is central to regenerating local values and family relationships threatened by broader social change. In so doing, the author bridges concepts in mental health with theory from medical anthropology. Unique in its interdisciplinary approach, this book advances theory pertaining to cross-cultural psychology and develops anthropological insights about how aging, dementia, and caregiving disclose the intimacies of family life in Oaxaca.

Interkulturelle Beziehungen Und Kulturwandel In Afrika

Author: Ulrich Bauer
Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften
ISBN:
Size: 73.39 MB
Format: PDF, Docs
View: 7147
Download and Read
Der Band sammelt Beitrage aus einer Vortragsreihe zur -Globalisierung in Afrika-, die 1998/99 an der Universitat Bayreuth durchgefuhrt wurde. Die Autoren sind uberwiegend Kollegiaten und Hochschullehrer des interdisziplinaren Graduiertenkollegs -Interkulturelle Beziehungen in Afrika- (1990-1999). Aus verschiedenen fachlichen Perspektiven werden Aspekte und Pramissen des gegenwartigen Globalisierungsprozesses mit Bezug auf Lander und Gesellschaften des afrikanischen Kontinents untersucht. Diese Beitrage werden durch regionale Fallstudien erganzt, in denen lokale Gesellschaften und das konkret erfassbare Handeln von Individuen im Mittelpunkt stehen."

Emotionen Und Soziale Strukturen

Author: Christian von Scheve
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593389118
Size: 46.16 MB
Format: PDF, Kindle
View: 4272
Download and Read
Die Angst vor dem sozialen Abstieg oder der Freudentaumel bei einem gewonnenen Fußballspiel: Emotionen sind nicht nur Ausdruck von Individualität und Persönlichkeit, sondern auch des sozialen Miteinanders und der gesellschaftlichen Verhältnisse. Im Rückgriff auf neurowissenschaftliche, psychologische und soziologische Emotionstheorien weist Christian von Scheve die tiefgreifende soziale Strukturierung von Affekten und Emotionen nach, zeigt den Einfluss von Gefühlen auf das soziale Handeln und analysiert die Regulation und soziale Kontrolle von Emotionen. Der Autor macht damit deutlich, wie wichtig Emotionen für die Entstehung und Reproduktion sozialer Ordnung sind.

Autonomes Fahren

Author: Markus Maurer
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3662458543
Size: 14.35 MB
Format: PDF, Docs
View: 5972
Download and Read
Ist das voll automatisierte, autonom fahrende Auto zum Greifen nah? Testfahrzeuge und Zulassungen in den USA erwecken diesen Eindruck, werfen aber gleichzeitig viele neue Fragestellungen auf. Wie werden autonome Fahrzeuge in das aktuelle Verkehrssystem integriert? Wie erfolgt ihre rechtliche Einbettung? Welche Risiken bestehen und wie wird mit diesen umgegangen? Und welche Akzeptanz seitens der Gesellschaft sowie des Marktes kann hinsichtlich dieser Entwicklungen überhaupt erwartet werden? Das vorliegende Buch gibt Antworten auf ein breites Spektrum dieser und weiterer Fragen. Expertinnen und Experten aus Deutschland und den USA beschreiben aus ingenieur- und gesellschaftswissenschaftlicher Sicht zentrale Themen im Zusammenhang mit der Automatisierung von Fahrzeugen im öffentlichen Straßenverkehr. Sie zeigen auf, welche „Entscheidungen“ einem autonomen Fahrzeug abverlangt werden beziehungsweise welche „Ethik“ programmiert werden muss. Die Autorinnen und Autoren diskutieren Erwartungen und Bedenken, die die individuelle wie auch die gesellschaftliche Akzeptanz des autonomen Fahrens kennzeichnen. Ein durch autonome Fahrzeuge erhöhtes Sicherheitspotenzial wird den Herausforderungen und Lösungsansätzen, die bei der Absicherung des Sicherheitskonzeptes eine Rolle spielen, gegenübergestellt. Zudem erläutern sie, welche Veränderungsmöglichkeiten und Chancen sich für unsere Mobilität und die Neuorganisation des Verkehrsgeschehens ergeben, nicht zuletzt auch für den Güterverkehr. Das Buch bietet somit eine aktuelle, umfassende und wissenschaftlich fundierte Auseinandersetzung mit dem Thema „Autonomes Fahren“.