Download scienceblind why our intuitive theories about the world are so often wrong in pdf or read scienceblind why our intuitive theories about the world are so often wrong in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get scienceblind why our intuitive theories about the world are so often wrong in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



Scienceblind

Author: Andrew Shtulman
Publisher: Hachette UK
ISBN: 0465094929
Size: 34.75 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 7495
Download and Read
"A fascinating, empathetic book" --Wall Street Journal Humans are born to create theories about the world--unfortunately, we're usually wrong and bad theories keep us from understanding science as it really is Why do we catch colds? What causes seasons to change? And if you fire a bullet from a gun and drop one from your hand, which bullet hits the ground first? In a pinch we almost always get these questions wrong. Worse, we regularly misconstrue fundamental qualities of the world around us. In Scienceblind, cognitive and developmental psychologist Andrew Shtulman shows that the root of our misconceptions lies in the theories about the world we develop as children. They're not only wrong, they close our minds to ideas inconsistent with them, making us unable to learn science later in life. So how do we get the world right? We must dismantle our intuitive theories and rebuild our knowledge from its foundations. The reward won't just be a truer picture of the world, but clearer solutions to many controversies--around vaccines, climate change, or evolution--that plague our politics today.

Anti Vax

Author: Bernice L. Hausman
Publisher: ILR Press
ISBN: 1501735632
Size: 65.67 MB
Format: PDF, Docs
View: 6233
Download and Read
Antivaxxers are crazy. That is the perception we all gain from the media, the internet, celebrities, and beyond, writes Bernice Hausman in Anti/Vax, but we need to open our eyes and ears so that we can all have a better conversation about vaccine skepticism and its implications. Hausman argues that the heated debate about vaccinations and whether to get them or not is most often fueled by accusations and vilifications rather than careful attention to the real concerns of many Americans. She wants to set the record straight about vaccine skepticism and show how the issues and ideas that motivate it—like suspicion of pharmaceutical companies or the belief that some illness is necessary to good health—are commonplace in our society. Through Anti/Vax, Hausman wants to engage public health officials, the media, and each of us in a public dialogue about the relation of individual bodily autonomy to the state's responsibility to safeguard citizens' health. We need to know more about the position of each side in this important stand-off so that public decisions are made through understanding rather than stereotyped perceptions of scientifically illiterate antivaxxers or faceless bureaucrats. Hausman reveals that vaccine skepticism is, in part, a critique of medicalization and a warning about the dangers of modern medicine rather than a glib and gullible reaction to scaremongering and misunderstanding.

1918 Die Welt Im Fieber

Author: Laura Spinney
Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG
ISBN: 3446259589
Size: 39.10 MB
Format: PDF, Kindle
View: 2246
Download and Read
Der Erste Weltkrieg geht zu Ende, und eine weitere Katastrophe fordert viele Millionen Tote: die Spanische Grippe. Binnen weniger Wochen erkrankt ein Drittel der Weltbevölkerung. Trotzdem sind die Auswirkungen auf Gesellschaft, Politik und Kultur weitgehend unbekannt. Ob in Europa, Asien oder Afrika, an vielen Orten brachte die Grippe die Machtverhältnisse ins Wanken, womöglich beeinflusste sie die Verhandlung des Versailler Vertrags und verursachte Modernisierungsbewegungen. Anhand von Schicksalen auf der ganzen Welt öffnet Laura Spinney das Panorama dieser Epoche. Sie füllt eine klaffende Lücke in der Geschichtsschreibung und erlaubt einen völlig neuen Blick auf das Schicksalsjahr 1918.

Advances In Experimental Social Psychology

Author:
Publisher: Academic Press
ISBN: 0128146907
Size: 59.86 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 3794
Download and Read
Advances in Experimental Social Psychology, Volume 57, the latest release in this highly cited series in the field, contains contributions of major empirical and theoretical interest that represent the best and brightest in new research, theory and practice in social psychology. Topics discussed in this new release include the Consequences of Thought Speed, Attitudes Towards Science, What Makes Moral Disgust Special? An Integrative Functional Review, the Psychological Roots of Inequality: How Hierarchical Processes Produce and Perpetuate the Class Divide, and a section on Contextualized Attitude Change, amongst other timely topics. This serial is part of the Social Sciences package on ScienceDirect, and is available online beginning with Volume 32. Provides one of the most sought after and cited series in the field of experimental social psychology Contains contributions of major empirical and theoretical interest Represents the best and brightest in new research, theory and practice in social psychology

Metacognitive Diversity

Author: Joëlle Proust
Publisher: Oxford University Press
ISBN: 0198789718
Size: 11.46 MB
Format: PDF, Mobi
View: 4230
Download and Read
This book considers the variability of metacognitive skills across cultures. It explores new domains of metacognitive variability and universal metacognitive features in adults and children. Throughout, it draws on current anthropological, linguistic, neuroscientific and psychological evidence.

Die Machiavellis Der Wissenschaft Das Netzwerk Des Leugnens

Author: Erik M. Conway
Publisher: John Wiley & Sons
ISBN: 3527412115
Size: 72.58 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 326
Download and Read
Ein ganz realer Thriller: Wie skrupellose Lobbyisten seriöse Forscher diffamierten und gezielt Falschinformationen in lancierten Medienkampagnen global verbreiteten. Der Plot ist hollywoodreif, die Geschichte so skandalträchtig wie bestürzend Eine Handvoll Forscher leugnet, manipuliert und diskreditiert anerkannte wissenschaftliche Tatsachen wie den Klimawandel oder den Zusammenhang zwischen dem Rauchen und gesundheitlichen Risiken. Doch Die Machiavellis der Wissenschaft (im Original Merchants of Doubt) ist kein fiktiver Roman, sondern berichtet von der Realität. In den USA sorgte das Buch von Naomi Oreskes und Erik M. Conway für Furore und wurde zum Bestseller. Kein Wunder, die Geschichte, die sie erzählen, ist schließlich unglaublich – es ist die Geschichte über den Kampf gegen Fakten und über den Handel mit dem Zweifel, über die Manipulation der Medien und die Diffamierung Einzelner. Und sie geht uns alle an. Schließlich lehnten die USA als einzige Industrienation die Ratifizierung des Kyoto–Protokolls ab und verhinderten so wichtige Schritte des Klimaschutzes. Ein Lehrstück über die Macht der Industrielobby und ihre Handlanger aus Politik und Wissenschaft und ein Lehrstück darüber, wie erschreckend einfach es möglich ist, mit unlauteren Absichten selbst seriöse Medien zu beeinflussen und mit nachweislich falschen Informationen zu »füttern«.

Vertraute Dinge Fremde Dinge

Author: Teju Cole
Publisher: Hanser Berlin
ISBN: 3446254323
Size: 66.39 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 5992
Download and Read
Teju Cole betrachtet Kunst, wie er die Welt betrachtet: mit dem Blick eines unsystematischen Historikers, der zunächst beobachtet, beschreibt, das Offensichtliche betrachtet, um zum weniger Offensichtlichen vorzudringen, das darunter liegt. Seine Essays handeln vom Unterwegssein, von politischer Moral, von Rassismus und von dem, was ihn geistig nährt, ob Essays von Baldwin, Gedichte von Tranströmer oder neue Meister der Fotografie auf Instagram. Und immer wieder zieht er erhellende Verbindungen, von der konkreten Gegenwart zur Dichtung, von der Geschichte zur Kunst. "Vertraute Dinge, fremde Dinge" offenbart den Reichtum von Teju Coles Interessen, hier findet er zum poetischen Kern seines Denkens und Schreibens.

Der Philosoph Als Autodidakt

Author: Abu B Ibn Tufail
Publisher: Felix Meiner Verlag
ISBN: 378732061X
Size: 62.99 MB
Format: PDF
View: 1121
Download and Read
Ziel dieses philosophisch-allegorischen Inselromans des arabisch-andalusischen Denkers Ibn Tufail ist die Verteidigung der Philosophie als rationale Form der Erkenntnis. Er antwortete damit auf die Angriffe al-Ghazalis, der die philosophische (aristotelische) Methodik bzw. deren Vereinbarkeit mit der Orthodoxie des Islam in Frage stellte. Entgegnet wird dieser Kritik im Hauptteil des Traktats, wo die rationale, der natürlichen Veranlagung des Menschen angemessene Struktur des philosophischen Wissenskanons aufgezeigt wird, und durch den Nachweis, daß philosophische Erkenntnis sehr wohl mit den Inhalten der Offenbarungsreligion übereinstimmt, viel besser sogar als die bloß symbolhafte Religion der breiten Masse. Zugleich wird aber die von al-Ghazali vollzogene Wendung hin zur Mystik aufgenommen, indem die unmittelbare, intuitive Erfahrung als Erkenntnisform etabliert und dem theoretischen Erfassen gleichgestellt, ja übergeordnet wird. Beide Wege, die der Philosophie und der Sufik, werden dabei miteinander verwoben. Für diese Einbindung der Sufik in die Philosophie wird die Autorität Ibn Sinas in Anspruch genommen, indem ihm unter dem Titel der "orientalischen Weisheit" eine esoterisch-sufische Lehre zugeschrieben wird. Der Neuübersetzung aus dem Arabischen ist eine luzide Einleitung des Herausgebers vorangestellt, die als kurze Einführung in die leitenden Fragestellungen der arabischen Philosophie des Mittelalters gelten kann.