Download the not so quiet library in pdf or read the not so quiet library in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get the not so quiet library in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.



The Not So Quiet Library

Author: Zachariah OHora
Publisher: Penguin
ISBN: 0735228477
Size: 57.48 MB
Format: PDF, Mobi
View: 4616
Download and Read
A hilarious story that celebrates the power of books and libraries in the vein of It's a Book It’s Saturday, which means Oskar and Theodore get to go to the library with their dad! It means donuts for breakfast! And it means endless quiet hours lost in stories. But on this not so quiet Saturday, Oskar and Teddy get a rude surprise when they're interrupted by a five-headed, hangry monster! Will Oskar ever get to finish his book in peace? Will Teddy ever get to gorge on his donuts? Or might both of them hold the secret weapons to taming the beast? OHora brings his signature humor and quirkiness to a story with evergreen appeal. This laugh-out-loud picture book is perfect for story time.

Not So Quiet

Author: Helen Zenna Smith
Publisher: The Feminist Press at CUNY
ISBN: 1558616322
Size: 31.96 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 4312
Download and Read
“[A] bittersweet feminist antiwar novel . . . Brilliantly written, and cleverly mixing humor with bitterness” (Library Journal). Praised by the Chicago Sun-Times for its “furious, indignant power” and winner of the Prix Severigne in France as “the novel most calculated to promote international peace,” this story offers a rare, funny, bitter, and undeniably feminist look at war and its effects on all those who take part. First published in London in 1930, Not So Quiet . . . follows a group of British women ambulance drivers on the French front lines during World War I, surviving shell fire, cold, and their punishing commandant, “Mrs. Bitch”—even as their parents swell with pride that their girls aren’t shirking their duty to king and country. Taking the guise of an autobiography by Smith—a pseudonym for Evadne Price—Not So Quiet . . . is a compelling counterpoint to Erich Maria Remarque’s All Quiet on the WesternFront. The novel’s power comes from Smith’s outrage at the senselessness of war, her own daily contact with the suffering and the wounded, and at her country’s complacent patriotism and willingness to sacrifice its children.

Die Unheimliche Bibliothek

Author: Haruki Murakami
Publisher: Dumont Buchverlag
ISBN: 383218757X
Size: 17.89 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 2057
Download and Read
Erstmals auf Deutsch! Eigentlich will der Junge nur zwei Bücher zurückgeben und noch ein wenig stöbern. Aber statt in den Lesesaal führt ihn der merkwürdig cholerische alte Bibliothekar in ein Labyrinth unter der Bücherei, wo er ihn einkerkert. Statt Wasser und Brot gibt es in diesem Verlies Tee und köstliche Donuts, serviert von einem mysteriösen Schafsmann und einem stummen Mädchen, das sprechen kann und wunderschön ist. Doch das ändert nichts daran, dass der Junge als Gefangener der Bibliothek um sein Leben fürchten muss, während die Grenzen zwischen Dingen, Menschen und Orten immer weiter verschwimmen. ›Die unheimliche Bibliothek‹ ist ein kafkaesker Alptraum und zugleich eine einfühlsame Geschichte von Verlust und Einsamkeit. Murakami schachtelt die Ebenen dieser kunstvollen Erzählung ineinander wie die Welten, die sich in der Bibliothek zu berühren scheinen, und Kat Menschiks schwindelerregend schöne Illustrationen ergänzen sie um weitere Abgründe. Ein Juwel.

Der Eckenknick

Author: Nicholson Baker
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3644019517
Size: 75.90 MB
Format: PDF
View: 387
Download and Read
Es begann damit, dass Nicholson Baker, erfolgreicher Autor von Romanen wie «Vox» und «Die Fermate», in der Zeitschrift «The New Yorker» einen Artikel darüber veröffentlichte, dass die Computerisierung der Kataloge einem Bibliotheksbesuch viel von seinem Charme und seiner Effizienz genommen habe. Dann erfuhr er, dass der Neubau der San Francisco Public Library zu klein geraten war für den vorhandenen Bestand und dass die Verwaltung daraufhin ein paar hunderttausend Bände auf eine Müllkippe bringen ließ – das Raumproblem war gelöst. Schließlich entdeckte er, dass die großen renommierten amerikanischen und englischen Bibliotheken ihre wertvollen Sammlungen von Tageszeitungen nach der Mikroverfilmung auflösen. Da fing er an, ernsthaft zu recherchieren. Und fand heraus, dass es eine Lobby vom Fortschrittswahn irregeleiteter und von Raumnot bedrängter Bibliothekare gibt, - die in die Welt gesetzt hat, auf säurehaltigem Papier Gedrucktes werde «zu Staub verfallen», - die Mikroverfilmungen herstellt, die fehlerhaft, benutzerunfreundlich und hässlich sind, - die nun als «scan gang» Bücher digitalisiert, obwohl weder Hardware noch Programme eine problemlose Archivierung zulassen, - die alle Warnungen der auf Bewahrung des Vorhandenen bedachten Kollegen in den Wind schlägt ... «‹Der Eckenknick› informiert, argumentiert und verliert dabei nie die Kraft eines ironischen Manifests, das in Amerika zu erregten Diskussionen Anlass gegeben hat ... Es liest sich wie ein gut recherchierter Krimi und ein brillanter Essay zugleich ... Bibliothekare sind auch als Mörder leise. Um festzustellen, ob gestorben werden muss, genügt es ihnen oft, eine Ecke einer Buch- oder Zeitungsseite einmal vorn, einmal zurück zu falten. Wenn die Seite bricht, dann ist die Zeitung, das Buch in Lebensgefahr.» Süddeutsche Zeitung

Becoming

Author: Michelle Obama
Publisher: Goldmann Verlag
ISBN: 3641227321
Size: 72.69 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 3707
Download and Read
Die kraftvolle und inspirierende Autobiografie der ehemaligen First Lady der USA Michelle Obama ist eine der überzeugendsten und beeindruckendsten Frauen der Gegenwart. Als erste afro-amerikanische First Lady der USA trug sie maßgeblich dazu bei, das gastfreundlichste und offenste Weiße Haus zu schaffen, das es je gab. Sie wurde zu einer energischen Fürsprecherin für die Rechte von Frauen und Mädchen in der ganzen Welt, setzte sich für einen dringend notwendigen gesellschaftlichen Wandel hin zu einem gesünderen und aktiveren Leben ein und stärkte außerdem ihrem Ehemann den Rücken, während dieser die USA durch einige der schmerzlichsten Momente des Landes führte. Ganz nebenbei zeigte sie uns noch ein paar lässige Dance-Moves, glänzte beim „Carpool Karaoke“ und schaffte es obendrein auch, zwei bodenständige Töchter zu erziehen – mitten im gnadenlosen Blitzlichtgewitter der Medien. In diesem Buch erzählt sie nun erstmals ihre Geschichte – in ihren eigenen Worten und auf ihre ganz eigene Art. Sie nimmt uns mit in ihre Welt und berichtet von all den Erfahrungen, die sie zu der starken Frau gemacht haben, die sie heute ist. Warmherzig, weise und unverblümt erzählt sie von ihrer Kindheit an der Chicagoer South Side, von den Jahren als Anwältin und leitende Angestellte, von der nicht immer einfachen Zeit als berufstätige Mutter sowie von ihrem Leben an Baracks Seite und dem Leben ihrer Familie im Weißen Haus. Gnadenlos ehrlich und voller Esprit schreibt sie sowohl über große Erfolge als auch über bittere Enttäuschungen, den privaten wie den öffentlichen. Dieses Buch ist mehr als eine Autobiografie. Es enthält die ungewöhnlich intimen Erinnerungen einer Frau mit Herz und Substanz, deren Geschichte uns zeigt, wie wichtig es ist, seiner eigenen Stimme zu folgen.

Beifang

Author: Lisa Brennan-Jobs
Publisher: eBook Berlin Verlag
ISBN: 3827079594
Size: 40.54 MB
Format: PDF, Docs
View: 6283
Download and Read
„Achtundzwanzig Prozent der männlichen Bevölkerung der USA könnten der Vater sein.“ Das sagte Steve Jobs dem Time Magazine über seine Tochter Lisa. Für die Öffentlichkeit war er da schon ein Halbgott. Was bedeutet es, einen Vater zu haben, der lange nichts von einem wissen wollte? Behutsam nähert Lisa Brennan-Job sich dieser für sie brennenden Frage und versucht mit ihren Kindheitserinnerungen Antworten zu finden. Aber, anders als von vielen erhofft, ist es keine gehässige Abrechnung mit dem Apple-Guru geworden, sondern ein kluges und berührendes Buch über die Liebe zwischen Eltern und Kindern - allen Widrigkeiten zum Trotz. Lisa war das Ergebnis einer schon im Ansatz gescheiterten Liebe. Als die Studentin Chrisann Brennan schwanger wurde, hatte Steve Jobs hatte gerade das College geschmissen und schraubte in der berühmten Garage im Silicon Valley komische Kästen zusammen. Chrisann wollte Künstlerin werden und verließ den "Nerd" Steve. Diese Kränkung sollte er ihr - und auch Lisa - lange nicht verzeihen. Der Apple-Gründer bestritt die Vaterschaft, nannte aber gleichzeitig wohl einen seiner Computer nach ihr. Und das kleine Mädchen erlebte eine Kindheit der Extreme: Da war einerseits ihre Hippie-Mutter, die nicht einmal genug Geld für ein Sofa hatte, und andrerseits eben einer der reichsten und berühmtesten Männer der Welt … Herzzerreißend und komisch – eine Kindheit, die man so nie erfinden könnte. "Ein zauberhaftes, berührend intimes Porträt, eine Geschichte aus der Sicht einer Tochter, deren Vater mit seinen eigenen Wurzeln zu kämpfen hatte - und der doch beinahe zu dem Vater wurde, den sie sich gewünscht hätte." ―Susan Cheever